DSL-Flat kurzzeitig über anderen Anschluss laufen lassen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von .neo, 14. Februar 2004.

  1. .neo

    .neo New Member

    Hallo,
    ich mache mit meinem Bruder hier bei mir zu Hause gerade 'ne kleine Netzwerksession.

    Situation: Ich habe nur einen Volumentarif von 1&1. Bei meinem Bruder zu Hause wird aber die T-Online-Flatrate derzeit nicht genutzt.

    Frage: Ist es möglich, die T-Online-Flat für heute hier über meinen Anschluss laufen zu lassen?

    Gruß.neo
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich versteh' zwar nicht ganz genau, was du meinst, aber:

    Ich war kürzlich bei meinem Bruder in Koblenz und habe da mein Powerbook an seinen Ethernetanschluss gestöpselt und mich mit meiner T-DSL-Kennung problemlos eingeloggt.
     
  3. .neo

    .neo New Member

    Das würde dem, was ich vorhabe schon sehr nahe kommen. Vielen Dank. Ich gebe gleich mal Rückmeldung, ob es geklappt hat.

    Gruß.neo
     
  4. DieterBo

    DieterBo New Member

    wenn beide DSL benutzen ist es kein Problem das dein Bruder sich mit seinen Benutzerdaten bei Dir zu Hause einlogt.
    K.
     
  5. disdoph

    disdoph New Member

    Dann ist da nur noch die Frage, ob an dem fremden Anschluß per vorhandener Flatrate oder zum Zeittarif abgerechnet wird.

    Ist DSL nicht Anschlußgebunden?
     
  6. woscha

    woscha New Member

    Nein.

    Der Netzbetreiber (i.d.R. Deutsche Telekom, aber auch z. B. Arcor) stellt die DSL-Leitung zur Verfügung und rechnet diese mit dem Anschlussinhaber ab.

    Der Online-Provider stellt die Einwahlmöglichkeit ins www zur Verfügung und rechnet diese (nach Volumen-, Zeit- oder Flatrate) ab.

    Geht man also an einem "fremden" Anschluss mit der eigenen Kennung online, wird nach dem eigenen Tarif abgerechnet.

    Der evtl. "zu Hause" vorhandene 24-h-Router sollte aber abgeschaltet sein - eine zweite/parallele Einwahl ist nicht möglich.

    Im Falle von macixus fallen allerdings noch Zusatzkosten an. Die Flatrate von T-Online gilt nur für DSL-Zugang. Bei einer Wählverbindung (ISDN oder Modem - auch mit der selben Kennnung) kostet es ein paar Cent/Min. Zeittarif.
     
  7. .neo

    .neo New Member

    Ich bin vollends im Bilde. Besten Dank. :)

    Gruß.neo
     
  8. .neo

    .neo New Member

    Hallo,
    wollte doch noch eine kurze Rückmeldung geben:
    Die temporäre "Umschaltung" eines DSL-Flatrate-Tarifs läßt sich problemlos vom eigentlichen DSL-Zugang auf einen anderen DSL-Zugang umlegen. Es werden nur die Zudangsdaten benötigt.
    In meinem Falle wurde eine T-DSL-Flatrate auf meinen DSL-Anschluss umgelegt, der normalerweise mit einem 1&1-Volumentarif betrieben wird. Ich habe dann die Zugangsdaten (Login, Passwort, evtll. noch die DNS-Adressen) an meinem Router geändert, und es klappte. Ohne Router klappt das mit Sicherheit genauso reibungslos.

    Gruß.neo
     

Diese Seite empfehlen