DSL kommt - was brauche ich.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von cruiser, 3. Oktober 2005.

  1. cruiser

    cruiser New Member

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bekomme endlich DSL. Jetzt bin ich so überrascht dass ich vor lauter Freude gar nicht weiss was ich brauche. Splitter?. Hermstedt Shuttle oder so was und AirPort???
    Ich möchte den DSL-Anschluss an einen G4 legen und auch einen Windows Rechner mit DSL versorgen. Und wenns geht ein Powerbook und meine Play Station, das wäre fein. In "How to" habe ich nichts brauchbares gefunden.


    Helft mir weiter!
    cruiser
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Du brauchst den Splitter und am besten einen Router, der sowohl mehrere Ethernetanschlüsse hat als auch drahtlosen Empfang ermöglicht (Powerbook). Der Markt hat da jede Menge Geräte zur Auswahl...
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Der Splitter ist ohnehin notwendig. Da du mehrere Rechner anschliessen willst, brauchst du einen Router mit DSL-Modem. Wenn es viele Rechner sind allenfalls einen zusätzlichen Switch. Da du auch WLAN fürs PB möchtest, würde ich gleich einen Router nehmen, der das auch integriert hat. Falls du die Musikanlage via AirPort Wxpress anschliessen möchtest, kannst du den WLAN Anschluss auch damit realisieren.


    Gruss GU
     
  4. Pahe

    Pahe New Member

    Also, normalerweise erhälst Du von Deinem DSL-Anbieter den Splitter der in die Telefondose gesteckt wird und ein DSL-Modem, das mit dem Splitter verbunden wird. Der Splitter enthält in der Regel auch a/b-Wandler, an die Du nun das Telefon/Fax/AB anschließen kannst
    Was Du noch brauchst, ist ein Router mit eingebautem Switch und 4 Anschlüssen für die Geräte - so es denn kabelgebunden sein soll.
    Den Router verbindest Du mit dem DSL-Modem und die 4 Anschlüsse mit Deinen Macs, der Dose und der Playstation.

    Für etwas mehr gibt es drahtlose Stationen mit Routerfunktion wie Airport u.a. die aber voraussetzen, dass auch die Geräte dazu fähig sind, - Airportkarten/USB-WLAN-Sticks, die ggf. auch noch besorgt werden müssen.
    Bei den neuen Macs sind diese eingebaut - Spezifikation durchlesen.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Also, der Splitter wird dir normalerweise vom DSL-Anbieter zugeschickt. Er trennt Telefon und DSL, weil ja beides unabhänging voneinader über die gleiche Kupferleitung geschickt wird.

    Was du brauchst, ist mindestens ein DSL-Modem. Da aber deine Anforderungen sind, dass es gleich mehrere Clients auf das Internet zugreifen sollen, musst du ein lokales Netzwerk aufbauen, welches über einen Router und demModem mit dem Internet verbunden wird. Wenn du noch kein Modem hast und auch keines vom Anbieter subventioniert bekommst, dann kauf einen Router, der
    1. DSL-Modem integriert hat
    2. Switch, hat aber eh jeder gewöhnlicher Router (außer die Apple Extreme Base)
    3. WLAN für das kabellose lokale Netz.

    Im lokalen Netz "hinter" dem Router spielt die Anbindung dann keine Rolle. Da wo es geht, nimmst du ein Ethernet-Kabel (auch Patch-Kabel genannt), und da, wo Mobilität gefragt ist oder aufwendiges Bohren notwendig wird, WLAN. Da aber solltest du gewisse Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, denn Funkwellen machen keinen Halt vor Wohnungswänden, Kabel schon!

    Ach ja, Thema Provider-Tarif: beim Router KEIN Zeittarif nehmen, sodern Volumen- oder Flattarif! Ab jetzt übernimmt der Router die Kontrolle für den Auf- und Abbau der Verbindung zum Internet!
     
  6. Roccodad

    Roccodad New Member

    hi,

    also ich habe mich bei Arcor angemeldet, habe einen Splitter dazubekommen und für 39 Eus einen Router(Zyxel)mit DSL Modem dazugekauft.
    Zusammengesteckt , Routerprogrammierung mit Providerzugang (macht man nur einmal) vom Winrechner aus und fertig.Achtung, der Router bleibt immer "drin", also unbedingt eine Flatrate für 9,95 ;o)

    Man kann problemlos zugleich mit Win und Mac bis 4 Rechner ins netz und auch untereinander auf die Rechner zugreifen. Im Win musste man erst Netzwerk einrichten, im Mac war alles gleich da.
     
  7. Pahe

    Pahe New Member

    Das war wichtig!
    Zu leicht wundert man sich sonst über eine hohe Rechnung.
    Da möchte ich hinzufügen, dass DSL und der Internetzugang zwei verschiedene Sachen sind - Hardware und Dienstleistung.
    Beim T-online Standardtarif handelt es sich um einen Zeittarif mit 2 Stunden/Monat inklusive!
     
  8. cruiser

    cruiser New Member

    Hallo Leute,

    danke für die tollen Antworten und Tips was die Tarife etc. angeht. Jetzt hab ich schon einen guten Überblick. Den Rest bekomme ich bestimmt allein gebacken.

    Einen schönen Feiertag noch
    crusier
     
  9. cruiser

    cruiser New Member

    Pahe,

    wenn ich z.B. von T-online den DST 2000 Tarif nehme bauche ich doch keinen weiteren Internetzugang mehr, oder?

    Danke Dir
    crusier
     
  10. Roccodad

    Roccodad New Member

    ich versteh nicht , warum keine Flatrate ?
    Mein Kollege hat bei der Telekom einen Volumentarif und sagt, da er wenig im Net ist, reicht ihm das. Monatliche Kosten ca.13-17 Euro !!
    Eine Flat bei der Telekom kostet 9,95 Eus ! und da brauchst Du den Router nicht vom Strom trennen. (sonst bleibt der nämlich trotz ausgeschaltetem Rechner "drin" )

    Verstehst Du , was ich zum Ausdruck bringen will :biggrin:
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Hmm, ich fürchte, du verwechselst da was: meinst du wirklich T-DSL 2000? Das aber ist nur die Bereitstellung der der DSL-Leitung durch die T-Com (Festnetzsparte der Telekom). Damit hast du aber keinesweg schon Zugang zum Internet! Dazu brauchst du einen Provider! Der kann auch von der Telekom kommen, also T-Online sein, muss aber nicht. Du kannst auch 1&1, Freenet, GMX usw. sein. Das Problem aber ist jetzt, dass du T-DSL 2000, wenn es direkt bei der Telekom beauftragt wurde, nicht in Verbindung mit den meisten anderen Providern bekommst. Diese wollen viel lieber, dass du dort alles bestellt, also DSL und Internet!

    Wenn dem so ist, dann bleibt erstmal nur T-Online. Da aber habe ich keinen Tarif mit 2000MB Volumen gesehen, sondern einen mit 3000MB für 9,95€. Die Flat gibt's für 14,95 (nicht für 9,95, die gab's nur im Juli als Jubiläumsangebot).
     
  12. Chriss

    Chriss New Member

    hmmm ... wie ist das in diesem Zusammenhang, ich will bei den Eltern ebenfalls DSL einrichten, möglichst drahtlos, es ist nur EIN Rechner vorhanden. Ich dachte an einen 2GB-Volumentarif, weil die maximale onlinezeit im Durchschnitt nicht mehr als 2 Stunden/Tag betragen dürfte - wäre immerhin 7 EUR/Monat billiger als die 10EUR-Flat. Ist das dann SO überhaupt empfehlenswert oder verursacht dieser Router auch bei Nichtbenutzung (zu) viel traffic ?

    DANKE !
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Nein, wenn der Rechner nicht auf das Internet zugreift, findet auch kein Traffic statt. Einzig, wenn wieder mal sogn. Script-Kiddies den Adressbereich des Providers nach offenen Ports anderere Rechner abscannen. Ich sehe das schon mal, wenn die Activity-LED am Router regelmäßig aufblinkt, obwohl kein Mac läuft. Aber das sind nur wenige Bytes.

    Ein Hinweis noch: die Leerlaufzeit, nach dem der Router die Verbindung trennen soll, sollte gerade bei einem Volumentarif nicht zu knapp bemessen sein, denn nach jedem Verbindungsabbau wird die Traffic auf ein volles Megabyte aufgerundet und zur Gesamtsumme hinzuaddiert, auch wenn nur 1 Byte angefangen sind. Das kann sich am Tage, wenn man nur mehrmals die Mails abruft, viel Volumen verbrauchen. Also lieber möglichst lange die Verbindung offen halten.
     
  14. Chriss

    Chriss New Member

    ahja, danke, meinst Du damit konkret die Option "Verbindung trennen, falls sie xyz Minuten nicht verwendet wurde" unter Netzwerk-Verbindungsoptionen ?
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Ja, aber das wird natürlich am Router eingetragen!
     
  16. Chriss

    Chriss New Member

    ok, verstehe, ich hake dann lieber noch mal nach, wenn ich alles endgültig vor mir habe ... ;-) Danke !
     

Diese Seite empfehlen