DSL mit 2 Modems nutzen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kringo, 30. September 2005.

  1. kringo

    kringo New Member

    Hallo,
    ich habe einen DSL-Anschluss in Erdgeschoss und Dachgeschoss verlegt (ausgehend vom Splitter).
    Diese Anschlüsse funktionieren nur jeweils mit 1 Modem. Wenn ich 2 Modems gleichzeitig anschließe, funktioniert die DSL-Verbindung nicht mehr.
    Hat jemand einen Tipp?
    Die Installation eines Netzwerks möchte ich aus Kostengründen vermeiden.

    Gruß
    Jochen
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Du kannst an einer DSL Leitung nur ein Modem betreiben!

    Gruss GU
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Wenn Du schon vom Splitter aus Kabel verlegt hast, warum schließt Du nicht noch das Modem an und verlegst die Kabel von dort aus?
    Die Kabel sind doch fast die selben!
     
  4. kringo

    kringo New Member

    Vom Modem aus braucht man nach meiner Info Netzwerkkabel, davor reichen normale Telefonkabel. Im Haus war bereits ein vieradriges Telefonkabel verlegt. Deshalb habe ich den Ausgang vom Splitter gewählt.
    Kann man an das Modem ohne Router 2 Computer anschließen?
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Das ist richtig, ein CAT 5 Kabel sollte verlegt werden. Wenn du erst vor Kurzem renoviert haben solltest, war es leider ein sehr großes Versäumnis, dies nicht zu ändern. Das CAT 5 Kabel hat 8 Adern, mit dem du entweder den Anschluß von 4 analoge Telefone, 2 ISDN-Telefone oder eben ein Netzwerk realisiert werden können. Dann hättest du im Keller das Modem und einen Router anschließen können. Vom Router geht's dann zu den Rechnern, die dann sogar gleichzeit in's Netz könnten. Auch könnte man einen Drucker gemeinsam nutzen und Daten zwischen den Rechner austauschen.

    Im Nachhinein gibt's noch 2 Lösungen für dich: WLAN-Router und PowerLine-Adapter. Bei WLAN wird es aber so sein, dass die Sendeleistung nicht groß genug seinen wird, mehr als eine tragende Stahlbetondecke zu durchdringen. Das ginge allerdings mit WDS-fähigen Routern, die dann als Relais-Station weiterleiten. PowerLine-Adapter funktionieren aber nur am Stromnetz, wenn beide Etagen am gleichen Stromzähler hängen. Hier wird dann das Stromkabel als Ethernet-Kabel-Ersatz missbraucht.
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Zwischen Modem und Splitter kommt auch eine Atre Cross Over Kabel, aber auch hier werden nicht alle Adern benutzt, wie bei Fast Ethernet auch.

    Wenn Du die Kabel auswechseln kannst, dann alte Telefonkabel raus, Verlegekabel rein und an den Splitter das Modem gehängt und dahinter noch nen Router an den dann beide Kabel angeschlossen werden können.
     
  7. kringo

    kringo New Member

    Danke estmal für die vielen Antworten!
    Für mich kommen aus Kostengründen nur PowerLine-Adapter in Frage.
    Ich habe gehört, dass ein Adapter eine eigene Steckdose braucht, d.h Mehrfachsteckdosen - auch in der Wand- dämpfen das Signal sehr stark.
    Stimmt das so oder trifft das nur auf Steckdosenleisten zu?
     
  8. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Normalerweise kommt hinter dem Splitter das Modem. An dieses gehört eigentlich ein Router (WAN-Seite), wenn du mit mehr als einem Rechner ins Internet willst. Zudem sorgt der Router mit NAT auch für etwas mehr Sicherheit. An den Router (LAN-Seite) schliesst du dann einen Switch (früher auch Hub) an, an den mehrere Rechner kommen.

    Ideal wäre für dich also ein kombiniertes Gerät aus Modem und Router mit einem kleinen eingebauten Switch (z.B. 4 Port) an einem schliesst du die leitung ins Dachgeschoss an und an den 3 anderen kannst du etwas im Erdgeschoss betreiben. Wenn du im Dachgeschoss ebenfalls mehrere Geräte betreiben möchtest, so kannst du dort einen weiteren Switch anschliessen.

    Wenn du das Netz sauber bauen willst, dann ist für die heutihen 10/100BASE-T Switch ein CAT5 Kabel angesagt. Damit kannst du bis 100 m Distanz zwischen Switch und Rechner haben. Wenn du zwischen Erdgeschoss und Dachgeschoss nicht mehr als 20 m Kabel hast, so kann das auch mit den 4 Adern eines Telefonkabels gehen. (Mit ca. 15 m hatte ich seinerzeit noch keine Schwierigkeiten.) Auch wenn ein CAT5 Kabel und der RJ-45 Stecker 8 pole haben, so braucht ein 10/100BASE-T Ethernet Anschluss nur 4 Pole oder korrekt 2 Paare damit er funktioniert. (Erst für 1000BASE-T brauchst du alle 4 Paare.) Wenn zwischen Erdgeschoss und Dachgeschoss nicht mehr al 2 Stockwerke liegen, so würde ich es einmal mit dem vorhandenen Telefonkabel versuchen. Wenn's ohne Probleme funktioniert, gut! wenns nicht geht, so kannst du ja immer noch eine andere Lösung suchen.


    Gruss GU
     
  9. Firekuschel

    Firekuschel Wiesoweshalbwarum ?

    Hallo...

    Meines Wissens nach gibt es eine Lösung, wo Du 2 Adern des telefonkabels benutzen kannst, Brauchst dann nur spezielle Dosen. Gibt es glaube ich von Rutenbeck.de . Mache mich aber nochmal schlau...
     
  10. Firekuschel

    Firekuschel Wiesoweshalbwarum ?

    Hab´s gefunden... Heisst LINE21 bei rutenbeck.de unter Datentechnik.
    MfG Firekuschel
     
  11. kringo

    kringo New Member

    Danke für den Tipp. Das könnte eine Lösung sein, da ich neben DSL auch noch die analoge Leitung des Telefons brauche, um Faxe zu versenden.
     

Diese Seite empfehlen