dsl-Modem, L-drucker an 1 Ethernetanschl

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von JackB, 16. Dezember 2001.

  1. JackB

    JackB New Member

    Hallo,
    ich möchte das DSL-Modem der Telekom und gleichzeitig meinen HP-Laserdrucker an meinen beigen G3-Desktop anschließen.

    Brauche ich dafür einen Ethernet-Switch oder ein Ethernet Hub ?
    Was ist da eigentlich der Unterschied?
    Oder reicht keines von beiden aus und ich benötige einen Router ?
    Was kann ein Router mehr als die obigen Geräte?
    Kann ich mit der günstigeren Lösung (Hub oder Switch) drucken, während ich im Internet bin ?
    Ziemlich viele Fragen, ich weiß, ...
    Vielen Dank für jede Antwort,
    Jack.
     
  2. Jan.Bochert

    Jan.Bochert New Member

    Für Deine Zwecke reicht eigentlich ein einfacher 10BaseT HUB. Den wesentich teureren Router bräuchtest Du erst dann, wenn Du mehr als einen Rechner online gehen lassen willst. Einfach alles hinstöpseln und dann funktioniert normaleweise alles.
     
  3. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    manchmal ist es vorteilhafter das DSL Modem an den Uplinkport des Hubs zu stecken und den Schalter am Hub auf Uplink zu stellen.

    Joern
     
  4. JackB

    JackB New Member

    Und wodurch unterscheidet sich ein Uplink- von einem normalen Port?
    Kann ich da dann drucken, wenn ich im Internet bin (über dsl) ?
    Gruß Jack.
     
  5. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Ich glaube, du brauchst einen Router (am besten mit integriertem Hub).

    Damit zwei Geräte über IP ohne Router kommunizieren können, müssen sie IP-Adressen besitzen, die sich im gleichen Subnetz befinden. Da während des Internet-Surfens die IP-Adresse des Mac vom ISP zugeteilt wird, dürfte es für deinen Drucker schwierig sein, immer die richtige IP-Adresse zu haben.

    Ein Ausweg wäre es, wenn der Drucker nicht über IP mit deinem Mac kommunizieren würde. AppleTalk wäre ein Ausweg, da AppleTalk keine IP-Adressen verwendet. Über welches Protokoll schliesst du deinen Drucker an?

    Thomas
     
  6. JackB

    JackB New Member

    Nach empirischen Versuchen (Apple Talk deaktiviert -> drucken funzt nicht), komme ich zu dem Schluß, daß ich über das Apple Talk Protokoll drucke.
    Habe ich jetzt das Glück, nur einen Hub oder Switch (was der Unterschied ist weiß ich leider immer noch nicht :-.)) zu benötigen ?

    Ich seh mich schon mit drei Kästchen und diversen Kabeln, ob crossover oder nicht, kämpfend und schreiend durchs Zimmer rasen...
    Na ja, die T-Leute lassen sich wahrscheinlich eh VIEL Zeit. Bis ich die Geräte bekomme, hab ich noch gute Chancen zum Ethernetzwerkexperten zu mutieren.

    Gruß Jack.
     
  7. JackB

    JackB New Member

    Hallo,
    ich möchte das DSL-Modem der Telekom und gleichzeitig meinen HP-Laserdrucker an meinen beigen G3-Desktop anschließen.

    Brauche ich dafür einen Ethernet-Switch oder ein Ethernet Hub ?
    Was ist da eigentlich der Unterschied?
    Oder reicht keines von beiden aus und ich benötige einen Router ?
    Was kann ein Router mehr als die obigen Geräte?
    Kann ich mit der günstigeren Lösung (Hub oder Switch) drucken, während ich im Internet bin ?
    Ziemlich viele Fragen, ich weiß, ...
    Vielen Dank für jede Antwort,
    Jack.
     
  8. Jan.Bochert

    Jan.Bochert New Member

    Für Deine Zwecke reicht eigentlich ein einfacher 10BaseT HUB. Den wesentich teureren Router bräuchtest Du erst dann, wenn Du mehr als einen Rechner online gehen lassen willst. Einfach alles hinstöpseln und dann funktioniert normaleweise alles.
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    manchmal ist es vorteilhafter das DSL Modem an den Uplinkport des Hubs zu stecken und den Schalter am Hub auf Uplink zu stellen.

    Joern
     
  10. JackB

    JackB New Member

    Und wodurch unterscheidet sich ein Uplink- von einem normalen Port?
    Kann ich da dann drucken, wenn ich im Internet bin (über dsl) ?
    Gruß Jack.
     
  11. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Ich glaube, du brauchst einen Router (am besten mit integriertem Hub).

    Damit zwei Geräte über IP ohne Router kommunizieren können, müssen sie IP-Adressen besitzen, die sich im gleichen Subnetz befinden. Da während des Internet-Surfens die IP-Adresse des Mac vom ISP zugeteilt wird, dürfte es für deinen Drucker schwierig sein, immer die richtige IP-Adresse zu haben.

    Ein Ausweg wäre es, wenn der Drucker nicht über IP mit deinem Mac kommunizieren würde. AppleTalk wäre ein Ausweg, da AppleTalk keine IP-Adressen verwendet. Über welches Protokoll schliesst du deinen Drucker an?

    Thomas
     
  12. JackB

    JackB New Member

    Nach empirischen Versuchen (Apple Talk deaktiviert -> drucken funzt nicht), komme ich zu dem Schluß, daß ich über das Apple Talk Protokoll drucke.
    Habe ich jetzt das Glück, nur einen Hub oder Switch (was der Unterschied ist weiß ich leider immer noch nicht :-.)) zu benötigen ?

    Ich seh mich schon mit drei Kästchen und diversen Kabeln, ob crossover oder nicht, kämpfend und schreiend durchs Zimmer rasen...
    Na ja, die T-Leute lassen sich wahrscheinlich eh VIEL Zeit. Bis ich die Geräte bekomme, hab ich noch gute Chancen zum Ethernetzwerkexperten zu mutieren.

    Gruß Jack.
     
  13. JackB

    JackB New Member

    Hallo,
    ich möchte das DSL-Modem der Telekom und gleichzeitig meinen HP-Laserdrucker an meinen beigen G3-Desktop anschließen.

    Brauche ich dafür einen Ethernet-Switch oder ein Ethernet Hub ?
    Was ist da eigentlich der Unterschied?
    Oder reicht keines von beiden aus und ich benötige einen Router ?
    Was kann ein Router mehr als die obigen Geräte?
    Kann ich mit der günstigeren Lösung (Hub oder Switch) drucken, während ich im Internet bin ?
    Ziemlich viele Fragen, ich weiß, ...
    Vielen Dank für jede Antwort,
    Jack.
     
  14. Jan.Bochert

    Jan.Bochert New Member

    Für Deine Zwecke reicht eigentlich ein einfacher 10BaseT HUB. Den wesentich teureren Router bräuchtest Du erst dann, wenn Du mehr als einen Rechner online gehen lassen willst. Einfach alles hinstöpseln und dann funktioniert normaleweise alles.
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    manchmal ist es vorteilhafter das DSL Modem an den Uplinkport des Hubs zu stecken und den Schalter am Hub auf Uplink zu stellen.

    Joern
     
  16. JackB

    JackB New Member

    Hallo,
    ich möchte das DSL-Modem der Telekom und gleichzeitig meinen HP-Laserdrucker an meinen beigen G3-Desktop anschließen.

    Brauche ich dafür einen Ethernet-Switch oder ein Ethernet Hub ?
    Was ist da eigentlich der Unterschied?
    Oder reicht keines von beiden aus und ich benötige einen Router ?
    Was kann ein Router mehr als die obigen Geräte?
    Kann ich mit der günstigeren Lösung (Hub oder Switch) drucken, während ich im Internet bin ?
    Ziemlich viele Fragen, ich weiß, ...
    Vielen Dank für jede Antwort,
    Jack.
     
  17. Jan.Bochert

    Jan.Bochert New Member

    Für Deine Zwecke reicht eigentlich ein einfacher 10BaseT HUB. Den wesentich teureren Router bräuchtest Du erst dann, wenn Du mehr als einen Rechner online gehen lassen willst. Einfach alles hinstöpseln und dann funktioniert normaleweise alles.
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    manchmal ist es vorteilhafter das DSL Modem an den Uplinkport des Hubs zu stecken und den Schalter am Hub auf Uplink zu stellen.

    Joern
     
  19. JackB

    JackB New Member

    Und wodurch unterscheidet sich ein Uplink- von einem normalen Port?
    Kann ich da dann drucken, wenn ich im Internet bin (über dsl) ?
    Gruß Jack.
     
  20. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Ich glaube, du brauchst einen Router (am besten mit integriertem Hub).

    Damit zwei Geräte über IP ohne Router kommunizieren können, müssen sie IP-Adressen besitzen, die sich im gleichen Subnetz befinden. Da während des Internet-Surfens die IP-Adresse des Mac vom ISP zugeteilt wird, dürfte es für deinen Drucker schwierig sein, immer die richtige IP-Adresse zu haben.

    Ein Ausweg wäre es, wenn der Drucker nicht über IP mit deinem Mac kommunizieren würde. AppleTalk wäre ein Ausweg, da AppleTalk keine IP-Adressen verwendet. Über welches Protokoll schliesst du deinen Drucker an?

    Thomas
     

Diese Seite empfehlen