DSL: Modem oder Router???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sla, 8. April 2003.

  1. sla

    sla New Member

    erst mal vielen Dank für die schon geleistete Entscheidungshilfe für meinen DSL-Kaufentscheid!!
    Noch ne Frage:
    Muss ich unbedingt ein Modem haben, oder kann ich gleich einen Router hinter den Splitter hängen, damit mehrere Rechner unabhängig voneinander ins Netz können?
    Und wenn ja, welchen könnt ihr empfehlen?
    Und die Kabellänge? ich muss ja über drei Stockwerke...
    Dank!
     
  2. Crashdummy

    Crashdummy New Member

    Hallo
    Ja du kannst einen Router mit integriertem DSL-Modem verwenden.Ist auch die sauberste Lösung. Schau mal auf http://www.tkr.de Dort findest du Router der Firma Drytek. Der 2600 wäre Ideal für deine Zwecke. Den gibt es auch in einer Wlan-Version.Der Nachteil, das Teil ist recht Teuer.
    Gruß
    Crashdummy
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Ein dsl-Modem brauchst Du auf jeden Fall. Es gibt allerdings schon all-in-one Geräte, was den Kabelsalat verringert bzw. die Verkabelung vereinfacht.
    Bei http://www.cyberport.de kannst Du Dich schlau machen. Die haben ein breites Sortiment.
    In der AirPort-Station ist bis auf das dsl-Modem alles drin. Aus meiner Sicht die beste Lösung.
    Richtig! TKR ist auch eine sehr gute und kompetente Adresse!
     
  4. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Hi,

    den Tipp mit TKR und die Empfehlung des Draytek Vigor 2600 We kann ich aus vollem Herzen unterstützen. Es stimmt, dass der Vigor teuer ist, aber Einrichtung und Betrieb waren und sind supereinfach und ich bin hochzufrieden. Gekauft habe ich ihn nach Testempfehlung in irgendeiner Macwelt vor ein paar Monaten. Vielleicht ein bißchen überdimensioniert mit zunächst nur zwei Powerbooks + Airportkarte, aber dafür alles drin und dran, also auch DSL-Modem.
    Hab das Ding bei TKR besorgt. Ging schnell und problemlos über die Bühne

    5 Mäuse für beide

    Jürgen
     
  5. Zaratustra

    Zaratustra New Member

    Hallo.
    Habe mir gerade das T-Sinus 130 DSL datapack von der Post bestellt. Kostet (mit DSL-Anschluß) 199,- ¬ (200,- ¬ Vergünstigung. Über die Qualität kann ich noch nichts sagen. Es wurde jedoch im neuen CHIP-Heft (PC-Zeitschrift) als bester von allen getesteten Routern bewertet.
     
  6. Uhura

    Uhura New Member

    für an 'nen mac??? *grübel*
     
  7. renttak

    renttak New Member

    Hallo,

    ich habe hier ein DSL-Modem von der Telekom am laufen und davor einen Router von SMC (www.smc.com).

    Ich bin damit sehr zufrieden und das Teil ist eigentlich auch vom Preis her guenstig, unter anderem bei Vobis zu bekommen.

    Ich habe allerdings die Ausfuehrung fuer die man noch Kabel braucht....

    Alex
     
  8. Zaratustra

    Zaratustra New Member

    @ Uhura
    Nun mach mir keine Angst.
    Die Router arbeiten doch nach den IEEE 802.11b - Standard. Die AirPort Karte auch, also muß es doch funktionieren.
    Stell dir mal vor, du kaufst dir schon ein kleines leichtes iBook, und mußt dann immer die Basisstation mit Netzteil mitschleppen (ca. 1 kg). Währe doch fürchterlich.
     
  9. Uhura

    Uhura New Member

    wenn du das T-Sinus 130 Datapack gekauft hast... das besteht aus router und so einem externen Funkempfangsteil. der router ist betriebssystemunabhängig (der hat auch eine ethernetschnittstelle, damit gehts also am mac). das Funkempfangsteil wird über USB an den PC angeschlossen und das hat definitiv nur Treiber für Win!!
    Allerdings schreibst du AirPort Karte... hast du das T-Sinus 130 Cardpack gekauft? Mit PMCIA-Einsteckkarte? vermutlich, wenns fürs ibook sein soll. Da ist es aber das selbe Problem, die Kartensoftware ist nur für Win!

    Ich wollte dir doch keine Angst machen.... ;o)
     
  10. Zaratustra

    Zaratustra New Member

    @ Uhura

    Erst einmal danke für deine Ausführungen. Leider habe ich kaum Ahnung von der Funktechnologie.
    Also ich habe das T-Sinus 130 DSL mit Datapack gekauft.
    Das Datapack will ich für meinen Desktop-PC unter Win XP einsetzen. Soweit ist die Sache i.O.
    Nun möchte ich aber mein iBook mit einer AirPort-Karte über Funk mit dem Router (T-Sinus 130 DSL) betreiben. Benötige ich dazu jetzt noch die Apple-Basisstation, die an den Ethernetanschluß des Routers angeschlossen wird? Oder, kommuniziert die AirPort-Karte mit dem Router selbstständig?
    Stell dir mal vor, du bist z. B. in Hannover auf der Messe. Alle gehen mit ihrem PC-Notebook über Funk ins Netz, nur die armen Mac-User müssen noch 1kg mehr für die Basisstation und das Netzteil mitschleppen, und brauchen dann auch noch einen Anschluß für das Netzteil. Das kann doch nicht sein!
     
  11. Uhura

    Uhura New Member

    "......Soweit ist die Sache i.O."
    Ja, gut. Klar.
    "Nun möchte ich aber mein iBook mit einer AirPort-Karte über Funk mit dem Router (T-Sinus 130 DSL) betreiben. Benötige ich dazu jetzt noch die Apple-Basisstation, die an den Ethernetanschluß des Routers angeschlossen wird? ......"
    Achsoooooooo, das ist ne gute Frage. Ich würde mal tippen, daß die AirPort-Karte nicht mit dem Router kommuniziert.......sicher bin ich mir allerdings nicht.... ;o)
    "Stell dir mal vor, ........"
    Jo, ist mir schon klar, Deine Motivation. :eek:)
    Also, probiers am besten mal aus. Wär nett, wenn Du mir mailen würdest, wie es geklappt hat.
     

Diese Seite empfehlen