DSL-Modem Teledat 330 LAN MACkompatibel?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sgrossert, 2. März 2003.

  1. sgrossert

    sgrossert New Member

    Hallo,

    in verschienden Threads wird bestätigt, dass das bei der Telekom einstmals angebotene Modem Teledat 300 LAN MAC-fähig ist, weils über die Ethernet-Schnittstelle läuft und somit betriebssystem-unabhängig ist.

    1. Gilt das auch für das (offensichtlich Nachfolge-) Modell Teledat 330 LAN?

    2. Gibt es den Splitter immer noch kostenlos dazu?

    3. Welches Proggi sollte ich unter OS 9.2.2 nutzen, um mit dem iMac 350 per DSL ins Netz zu gehen? MAcPoet, oder gibt es bessere?

    Danke für den Rat zu später Stunde

    Seba.

    P.S Das DSL-Geschäftsgebaren der Telekom ist doch wohl marktwirtschaftlich legitimierte Wegelagerei. 20 Euro zum T-Net-Monatspreis dazu .... Grmmpffff.
     
  2. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    hier der mosterlink der telekom zur seite mit dem teledat 330:

    http://www1.t-versand.de/is-bin/INT...1;FN,1791;HI,1;HN,7921;CO,1;RC,T-Punkt;PK,yes

    ich habe jetzt seit ungefähr 3 monaten t-dsl der telekom ohne isdn mit dem teledat 300 lan und muß sagen es funzt echt prima.
    vorher habe ich diverse anbieter durchgeschaut, aber mir war die telekom dann doch lieber, da sie die einzige war - soweit ich das damals rausgefunden habe - die eben dieses teledat modem angeboten haben und das vor weihnachten zum aktionspreis.

    1&1 und aol hatten keine modems für mac und tiscali hatte ich mal als anbieter und die verarschen mich niemals wieder :) *lach*

    es kam alles zum versprochenen termin, inkl. kostenlosem splitter, mitgelieferte software installiert, alles angeschlossen, daten eingegeben und die sache läuft seitdem ohne probleme mit system oder sonstiges.

    also, so wie ich gelesen habe, ist das teledat 330 auch plattform-unabhängig und sollte eigentlich dann auch am mac laufen!?
    wenn das der nachfolger des 300er modems ist, dann kann ich mir eigentlich nichts anderes vorstellen.

    ob du jetzt eine andere einwahlsoftware benutzt bleibt dir überlassen, aber das mitgelieferte zeugs ist wirklich brauchbar und funktioniert ohne störungen im system zu verursachen.

    hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    sehr nützlicher link: http://www.tkr.de

    gruss pegasus ;-)
     
  3. sgrossert

    sgrossert New Member

    Danke Pegasus,

    aber vielleicht kann mit jemand noch verbindlich sagen, ob dieses 330-Modem am MAC funzt?

    Seba
     
  4. sla

    sla New Member

    Hallo pegasus,
    nett wie Du geholfen hast. Ich hab Deine links auch mal gecheckt. Dank dafür. Nur eines ist mir nicht klar geworden. Du hast DSL bei der Telekom, soweit klar. Und dann? eine Flat bei t-online? oder bei welchem Provider bist Du gelandet und warum?
    ich bin nämlich auch am überlegen, DSl anzuschaffen und suche nach Entscheidungsgrundlagen, wer wo was wie teuer wofür .-))
    Bin für jede Info dankbar!
    Gruss von sla
     
  5. sgrossert

    sgrossert New Member

    Hallo Sla,

    was hälst du zum Beispiel von GMX: Die bieten etwa den Tarif DSL 2000 für 6,99 Euro im Monat an. Ohne Zeit- aber mit Volumenbegrenzung auf 2 Gigabyte. Link:

    http://www36.gmx.net/de/cgi/produkte?LANG=de&AREA=dsl_2000

    GMX bietet sich grundgütig an, für dich die DSL-Anmeldung bei der Telekom zu übernehmen und so die Bereitstellungsgebühr von 99,95 Euro zu sparen. Der Haken: Das USB-Modem, das GMX offeriert, funzt meiner Ansicht nach nicht am Mac.

    Eine gute allgemeine Seite zu DSL-Anbietern und so weiter findest du übrigens unter:

    http://www.onlinekosten.de

    Seba
     
  6. sgrossert

    sgrossert New Member

    Hallo,

    in verschienden Threads wird bestätigt, dass das bei der Telekom einstmals angebotene Modem Teledat 300 LAN MAC-fähig ist, weils über die Ethernet-Schnittstelle läuft und somit betriebssystem-unabhängig ist.

    1. Gilt das auch für das (offensichtlich Nachfolge-) Modell Teledat 330 LAN?

    2. Gibt es den Splitter immer noch kostenlos dazu?

    3. Welches Proggi sollte ich unter OS 9.2.2 nutzen, um mit dem iMac 350 per DSL ins Netz zu gehen? MAcPoet, oder gibt es bessere?

    Danke für den Rat zu später Stunde

    Seba.

    P.S Das DSL-Geschäftsgebaren der Telekom ist doch wohl marktwirtschaftlich legitimierte Wegelagerei. 20 Euro zum T-Net-Monatspreis dazu .... Grmmpffff.
     
  7. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    hier der mosterlink der telekom zur seite mit dem teledat 330:

    http://www1.t-versand.de/is-bin/INT...1;FN,1791;HI,1;HN,7921;CO,1;RC,T-Punkt;PK,yes

    ich habe jetzt seit ungefähr 3 monaten t-dsl der telekom ohne isdn mit dem teledat 300 lan und muß sagen es funzt echt prima.
    vorher habe ich diverse anbieter durchgeschaut, aber mir war die telekom dann doch lieber, da sie die einzige war - soweit ich das damals rausgefunden habe - die eben dieses teledat modem angeboten haben und das vor weihnachten zum aktionspreis.

    1&1 und aol hatten keine modems für mac und tiscali hatte ich mal als anbieter und die verarschen mich niemals wieder :) *lach*

    es kam alles zum versprochenen termin, inkl. kostenlosem splitter, mitgelieferte software installiert, alles angeschlossen, daten eingegeben und die sache läuft seitdem ohne probleme mit system oder sonstiges.

    also, so wie ich gelesen habe, ist das teledat 330 auch plattform-unabhängig und sollte eigentlich dann auch am mac laufen!?
    wenn das der nachfolger des 300er modems ist, dann kann ich mir eigentlich nichts anderes vorstellen.

    ob du jetzt eine andere einwahlsoftware benutzt bleibt dir überlassen, aber das mitgelieferte zeugs ist wirklich brauchbar und funktioniert ohne störungen im system zu verursachen.

    hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
    sehr nützlicher link: http://www.tkr.de

    gruss pegasus ;-)
     
  8. sgrossert

    sgrossert New Member

    Danke Pegasus,

    aber vielleicht kann mit jemand noch verbindlich sagen, ob dieses 330-Modem am MAC funzt?

    Seba
     
  9. sla

    sla New Member

    Hallo pegasus,
    nett wie Du geholfen hast. Ich hab Deine links auch mal gecheckt. Dank dafür. Nur eines ist mir nicht klar geworden. Du hast DSL bei der Telekom, soweit klar. Und dann? eine Flat bei t-online? oder bei welchem Provider bist Du gelandet und warum?
    ich bin nämlich auch am überlegen, DSl anzuschaffen und suche nach Entscheidungsgrundlagen, wer wo was wie teuer wofür .-))
    Bin für jede Info dankbar!
    Gruss von sla
     
  10. sgrossert

    sgrossert New Member

    Hallo Sla,

    was hälst du zum Beispiel von GMX: Die bieten etwa den Tarif DSL 2000 für 6,99 Euro im Monat an. Ohne Zeit- aber mit Volumenbegrenzung auf 2 Gigabyte. Link:

    http://www36.gmx.net/de/cgi/produkte?LANG=de&AREA=dsl_2000

    GMX bietet sich grundgütig an, für dich die DSL-Anmeldung bei der Telekom zu übernehmen und so die Bereitstellungsgebühr von 99,95 Euro zu sparen. Der Haken: Das USB-Modem, das GMX offeriert, funzt meiner Ansicht nach nicht am Mac.

    Eine gute allgemeine Seite zu DSL-Anbietern und so weiter findest du übrigens unter:

    http://www.onlinekosten.de

    Seba
     
  11. pegasus

    pegasus Gast

    hi sla,

    sorry, hatte ich vergessen dabei zu schreiben. ich habe eine dsl-flat von der telekom mit t-online zugang.
    ...und bin für telekom-verhältnisse in meinem heimischen t-punkt sehr kompetent auch in mac-fragen beraten worden.

    ich habe mich letztlich für die telekom entschieden, da ich dort direkt ein gerät bekommen habe, daß auch am mac funzt - ohne bei anderen anbietern zwar gespart zu haben, mir aber dann irgenwo noch ein mac-fähiges dsl-modem kaufen zu müssen (und wer weiß ob ich da günstiger gefahren wäre??).

    vor weihnachten hatte die telekom ein angebot:
    das dsl-modem teledat lan 300 für 49 euro, wenn man auf rechnung online umsteigt und der rest sind halt die standard-gebühren die man zähneknirschend akzeptieren muss.

    ich habe übrigens kein isdn dazu genommen, sondern meinen analogen anschluß behalten.
    erstens um kosten zu minimieren - neue telefone, usw. -
    und zweitens bin ich eher ein surfer als ein telefonierer, also reicht mir der normale t-net anschluß völlig.

    5 broschüren, 2 gespräche, 2 anträge und eweb-suche nach anderen anbieteren später hatte ich mich dann für die telekom entschieden -
    in der zweiten dezemberwoche 2002.
    laut telekom 6. januar 2003 freischaltung.

    am 6. januar kam der splitter und siehe da alles wie versprochen lief prima.
    splitter zwischen telefonen und dsl-modem gehängt, software draufgebügelt, daten eingegeben, modem an die ethernet-schnittstelle gehängt und schon funzte es.
    seither ohne probleme oder macken in der software.

    ich habe jetzt fixkosten im monat von rund 63 euro, statt vorher 80 euro für eine 56k-verbindung bei arcor.

    hoffe, ich konnte weiterhelfen
    gruss pegasus ;-)
     
  12. sgrossert

    sgrossert New Member

    So,

    nachdem ich endlich sicher war, dass auch das DSL-Modem
    Teledat 330 LAN am Mac funktioniert, bin ich in den T-Punkt
    gewackelt und habe ..... das Vorgängermodell Teledat 300 LAN
    gekauft. Die hatten noch Restbestände da. Dafür sprechen
    mindestens drei Argumente: Etliche MAC-User arbeiten mit
    dem "alten". Es hat zwei 3-Meter-RJ-45-Kabel - beim 330er ist
    nur eins drei Meter lang, das andere kümmerliche 1,8 Meter.
    Und das alte hat ein integriertes Netzteil im Gegensatz zum
    externen Netzteil beim neuen. Das neue enthält also ein paar "Verschlimmbesserungen". Außerdem habe ich bei Google
    eine Site gefunden, auf der behauptet wird, das 330er habe ein paar
    Funktionen weniger als das 300er. Warum zum gleichen Preis
    freiwillig Verzicht üben?

    Wollte Euch das nicht vorenthalten.

    Seba
     
  13. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    na dann auf ins internet mit dsl.

    gruss pegasus ;-)
     

Diese Seite empfehlen