DSL Modem welches?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von i4ni, 2. Februar 2003.

  1. i4ni

    i4ni New Member

    Mit welchem DSL Modem habt Ihr gute Erfahrungen am Mac gemacht? Welche stehen überhaupt zu Auswahl?
     
  2. teorema67

    teorema67 New Member

    Als ich meines gekauft habe, war das Teledat 300 LAN das einzige geeignete, weil die anderen über USB laufen und Treiber brauchen, die es nur für Windows gibt. Der Mac wird viel eleganter und unter OS X ohne zusätzliche Software (für OS 9 braucht man eine PPPoE Software) über Ethernet angeschlossen.

    Funktioniert super. Im Control Pane "Netzwerk" PPPoE Benutzernamen und Kennwort eintragen, das ist die ganze Konfiguration.
     
  3. i4ni

    i4ni New Member

    Hups!
    Hört sich ja cool an.
    Danke für Deine schnelle Antwort.
     
  4. heiki

    heiki New Member

    Schließe mich an, solange Du nur ein Modem brauchst (keinen Router oder so was) ist das Teledat 300 LAN das richtige.
    Heike
     
  5. heiki

    heiki New Member

    Schließe mich an, solange Du nur ein Modem brauchst (keinen Router oder so was) ist das Teledat 300 LAN das richtige.
    Schau mal bei http://www.tkr.de rein, da gibts ALLE Antworten.
    Heike
     
  6. teorema67

    teorema67 New Member

    "Als ich meines gekauft habe..." ...gab's noch keine Kombigeräte.

    Kein Problem mit dem Router. Tatsächlich verwende ich nämlich eine DeTeWe OpenCom 40dsl, und die hängt an der Teledat 300 LAN. Den Router konfigurieren ist etwas komplizierter, aber es funktioniert.

    Wenn du vor hast, einen Router zu nutzen, dann schau dir doch "DSL und LAN aus einem Kasten" in Macwelt 2/2003 auf S. 48 an, denn zwischenzeitlich gibt es DSL-Modem/Router-Kombigeräte.

    Andreas
     
  7. dogo.mac

    dogo.mac New Member

    Moin,
    ich habe meine Modem und den Splitter von Cisco und bin damit auch sehr zufrieden. Das Modem ist über Ethernet mit einem Router (Fli4l) verbunden und bietet so zwei Macs die DSL-Flat.
    Dom
     
  8. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    tag, ich hab ein Modem von der Telekom. Erhalten schon im Jahr 2000 incl. Splitter. Zum Einsatz kam es erst 2002. Und es taugt nichts. Die Verbindung hängt oft und läßt sich nur wieder aufbauen wenn ich das Modem zurücksetze (Stecker ziehen) damit es neu synchronisieren kann. Telekom Service hat mir geraten ein neues zu kaufen. Ärgerlich da das erste damals noch kostenlos war, bei Antragstellung für Dtsl.
    Cosmo
     
  9. sla

    sla New Member

    Was spricht denn eigentlich gegen ein USB-dsl-Modem? da Du so schwärmerich von einem ethernet-Modem erzählst, muss es doch einen Grund haben. Lass mich nicht dumm sterben...
    sla
     
  10. rofl_PC

    rofl_PC New Member

    usb 1.1 hat nur eine übertragunsgeschwindigkeit von ca 1mbit. ethernet hätte 100mbit. natürlich sagst du jetzt "iss doch egal DSL hat ja nur 786kbit" aber wer weiss was kommt, und dann sieht usb 1.1 ziemlich alt aus!

    gruesse
    -robert

    PS: DSL 1500 ist ja auch schon da!
     

Diese Seite empfehlen