DSL schläft weiter!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pogo, 30. September 2002.

  1. pogo

    pogo New Member

    hallo leute, 10.2 neu installiert alles sooo super. freude. alles schneller, praktischer, feiner, schöner. dsl springt an wie die hölle. aber, wie schon bei 10.1.5 kann ich nach längerem ruhezustand keine dsl-verbindung mehr herstellen. muß immer zuerst das modem aus- und einstecken dann funzt es. zum teil klappt es auch wenn ich am internet-tool ein einstellung ändere und dann aktiviere. kein system dahinter erkennbar. habe ich irgendeine einstellung vergessen, oder??

    verwende pb g3, 400, hermstedt dsl-shuttle an usb (direkt am usb-port angeschlossen).

    ist halt einfach schade, weil alles so toll funktioniert und mein rechner jetzt eigentlich immer an ist. was tun?
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Bin auch mit dem Webshuttle DSL unterwegs,
    DSL über T-Net, also kein ISDN.
    Ich hatte anfangs ähnliche Probleme,
    jetzt läuft alles supertopp.

    Ich denke es ist die TAE-Dose.
    Je nachdem welches Dosenmodell, findet intern irgendwie ein
    Schaltungsvorgang statt, der Dir gegebenenfalls die entsprechende Leitung, nach Verbindungspause, blockiert.
    Das kann auch passieren, wenn man z.b. Fax, Telefon und Anrufbeantworter dranhängt.
    Die Dose kann nicht mehr "erkennen" welche Art von Signal ankommt bzw. den nötigen Schaltungsvorgang durchführen.
    Deshalb "ausstöpseln - einstöpseln" Verbindung funzt wieder.
    Mögliche Lösung: korrekte Dose.
    Frag´ mich nicht welche, ich hab´ davon keine Ahnung.
    Ruf´ da mal an: 0800 330 4433 ist die Nummer von der T-DSL-Hotline, ist Freecall.
    Sag´, daß du mit Mac unterwegs bist. Das Modem kennen die sowieso nicht, ansonsten habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Die Einstellungen am Splitter sind korrekt?
    Im Splitter ist ein PPA-Umschalter (Passiver Prüfanschluß).
    Hängt das Modem an einer Dose ist die Auslieferungseinstellung korrekt.
    Gehst Du direkt an die Telefonleitung, also nicht über eine TAE-Dose, mußt du den Schalter auf PPA stellen.
    Den "Analog-ISDN"-Schalter mußt du natürlich gemäß deinem Zugang einstellen.

    Die richtige Reihenfolge ist TAE-Dose->Splitter->Modem->pB.
    In den Splitter steckst du dann auch deine anderen Teile z.B. Telefon, Fax, Anrufbeantworter u.a.
    Wenn deine TAE-Dose noch weitere Steckplätze hat, laß sie am
    Besten frei, ansonsten tritt eventuell obiges Phänomen auf.

    An Weiteres kann ich mich nicht mehr erinnern, falls mir noch etwas einfällt, leg´ich nach.
    Viel Glück
    nanoloop
     
  3. pogo

    pogo New Member

    hi nanoloop, danke dir. die anordnung TAE-Dose->Splitter->Modem-> ist auch bei mir so. nur hängt halt am splitter noch meine tnet-isdn-dose dran fürs telefon. in den netzwerkeinstellungen hab ich "passiven ftp modus" aktiviert. du schreibst von "schaltern" sollen die am splitter sein? wo?

    hardwareseitig hab ich nix eingestellt, und alle so zusammengestöpselt wie angegeben. geht ja auch nicht anders.

    "Analog-ISDN"-Schalter" wo ist der versteckt?

    werd jetzt morgen mal die telekom jungs anrufen. danke nochmal.
     
  4. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Also hast Du ISDN!
    Die beiden Schalter (ISDN-Analog und PPA) sind im Splitter, mußt du aufschrauben und nachschauen.
    "passive Ftp" hab ich auch aktiviert.
    Was steht denn bei dir unter PPPoE in den PPPoE Optionen?
    Ich habe TCP/IP, Alle xx Minuten... und ausführliches Protokoll deaktiviert, also kein Häckchen.
    Die Telekom-Heinis kannst du auch gut am Abend, sprich jetzt anrufen, da haben die vieeeeeel Zeit.
    nanoloop

    Ach, noch ne Frage: Läuft bei dir der CommunicationManager von Hermstedt?
     

Diese Seite empfehlen