DSL-Traffic

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jab, 3. Mai 2004.

  1. Jab

    Jab New Member

    Hallo!

    Unsere WG überlegt sich, zu einem anderen DSL-Anbieter bzw. Tarif zu wechseln.
    Dafür wäre es aber ganz schön, zu wissen, wieviel MB man monatlich so hin und her schaufelt.

    Ich hab bei versiontracker.com nach 'traffic' gesucht, aber nix vernünftiges gefunden. Kennt jemand von euch ein Tool, was mir angibt, wieviel Transfer ich in einem bestimmten Zeitraum habe?

    Noch besser wäre es, wenn ich das nicht nur für meinen Rechner sehen würde, sondern alles, was so durch den Router (Netgear 314) geht. Gibt's da eine Möglichkeit?

    Ich kann im System-Status der Router-Software sehen wieviel Rx- und TxPkts da durchlaufen. (Receive- und Transmit-Packets ?) Aber wie groß ist so ein Paket?
    Außerdem zeigt er das nur für die Up-Zeit an. D.h., ich müsste jeden Tag kurz vor der Zwangstrennung schauen, wieviel Transfer wir hatten, weil er danach wieder auf Null stellt. Nicht so wahnsinnig praktisch...

    Hat jemand eine einfachere Lösung?

    jab
     
  2. Huitzilopochtli

    Huitzilopochtli New Member

    ridge von juggysoft
     
  3. kram

    kram New Member

    Hallo, nimm die T-DSL FLATRATE und dann kauf dir noch einen ROUTER. das ist am billigsten und am besten, wenn ihr mit mehreren Leuten seit. An meinem Router habe ich 2 Macs zur Zeit angeschlossen und es klappt hervorragend!
    Grüße Mark
     
  4. Risk

    Risk New Member

    Joo,

    ich bin mit 3 Mac´s Online.

    Und wenn ich die Kosten durch 3 teile.... :D :D
     
  5. .neo

    .neo New Member

    Ich weiß nicht, über was für Betriebssysteme Deine Mitwohnenden verfügen. Aber für das klassische MacOS, und Windows gibt es von T-Online den T-DSL-SpeedManager
    Der zeichnet monatsweise sowohl Upload als auch Download auf. Einziger Haken: Er muss auf jedem Rechner installiert werden. Am Monatsende muss dann der Traffic aller Rechner von Hand zusammengerechnet werden.

    Gruß.neo
     
  6. Jab

    Jab New Member

    Sorry, ich möchte nicht wissen, welchen Anbieter ich nehmen soll.
    Wir sind momentan bei der Telekom und haben eine normale Flatrate. Allerdings find ich das nicht gerade günstig und die Telekom ist auch nicht gerade mein Lieblingsverein.

    Bei QSC z.B. kriegt man für 49.90€ (als Student) eine Flatrate mit 1024Mbit up und 256 Mbit down.
    Volumenbegrenzt (1GB) kostet es 29.90€ bei 2.300/256 up/down.
    Das klingt sehr verlockend, allerdings weiß ich nicht, wie hoch unser Traffic ist. Für meinen Teil lade ich wenig große Daten runter, aber auch im Web rumsurfen läppert sich zusammen. Nur wieviel?
     
  7. Jab

    Jab New Member

    2x Mac OS 10.3
    2x Win XP
    1x Win 98

    Für OS X gibt's das Ding nicht?
     
  8. lateralformats

    lateralformats New Member

    Mich interessierte das auch; ich habe 1500/2000er DSL, und die flatrate war mir viel zu teuer. Ich habe dann mit dem 6GB-Paket begonnen, und nach vier Wochen war klar, daß ich mit 3GB auch bequem hinkomme. Um das zu testen, kann man online den Vertrag ändern; 6GB ist auch schon günstiger. Nach der Umstellung wird der Traffic aufgezeichnet, und man kann ihn jederzeit einsehen und abschätzen, was so kommt.

    Nein, ich arbeite nicht bei der Telekom oder T-Online. Aber bei mir läuft alles gut, und dafür finde ich den Kurs auch okay.
     
  9. .neo

    .neo New Member

    Ich hab jetzt mal bei http://www.versiontracker.com unter "MacOS X" und dem Suchwort "traffic" nachgeschaut. Ich würde mir mal die Ergenisse anschauen...

    Ich habe derzeit einen 2GB-Volumentarif bei 1&1. Der reicht gerade so bis eher nicht ganz für mich und meine Freundin. Ich mache häufig ausführliche Recherchen (Bilder, PDFs) und spiele regelmäßig Onlinespiele. Wir werden aber auf den 4GB-Tarif von GMX umsteigen. Der reicht dann locker und kostet zugleich weniger. Dafür haben wir dann eben keinen 100MB-Webspace und kostenlose .de-Domain wie bei 1&1.

    1 GB ist bei 4 Personen im Netz nach spätestens einer Woche weg und danach gibt es dann Minutenabrechnung.
    Ich glaube, wenn Ihr alle unter'm Strich regelmäßig online seid und es jemanden gibt, der online spielt oder P2P macht oder andere volumenintensive Geschichten treibt kommt Ihr um einen wirklich großen Volumentarif (8GB oder mehr) oder eben die Flatrate nicht herum. Wie schnell die Leitung dann ist hängt aber nicht vom Tarif sondern von der bereitgestellten Leitung durch die Telekom ab. Wenn Ihr derzeit 768kbit/sec. habt und mehr wollt, müßt Ihr das bei der Telekom beantragen. Das lohnt dann aber nur, wenn Ihr viel zugleich online seid und sich dem entsprechend die Übertragungsrate splittet oder mehrere von Euch viel große Daten schieben. Des weiteren wäre zu schauen, wie sich die Preise bei den Volumen- oder Flattarifen für die schnellere Leitung ändern.

    Gruß.neo
     
  10. starwatcher

    starwatcher New Member

    vielleicht schaust du mal bei 1und1 rein. Deren Flatrate ist variabel in den kosten...
    Kannst dort auch einen volumentarif probieren; du siehts die inanspruchnahme und kannst sofort wechseln, falls du einen höheren tarif brauchst; oder nach 30 tagen wieder in einen niedrigeren wechseln.
    Eigentlich sehr flexibel. 1und1 ist auch zuverlässig, bin seit jahren zufriedener kunde....

    Tiscali mag auch eine option sein.
     
  11. Huitzilopochtli

    Huitzilopochtli New Member

    1. ) also, günstigster Anbieter ist ohne Zweifel GMX

    - Einsteiger zahlen für 1GB garnix
    - 2 GB 3,99
    - 4 GB 6,99 (3 Monate kostenlos)
    - 8 GB 12,99

    mindestens genauso schnell wie Telekom (schnelle Anbindung an den Backbone der Telekom) und alles kombinierbar mit DSL 3000!

    2.) Für Mac OSX gibt es für den Traffic bei Routerbenutzung nur Ridge von juggysoft.com
     

Diese Seite empfehlen