DSL und OS 9.1, was beachten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Umsteiger, 26. September 2004.

  1. Umsteiger

    Umsteiger New Member

    Hallo zusammen!

    Ich arbeite noch mit einem alten PPC 9500 G3/400, meine Freundin mit einem PC und wir spielen mit dem Gedanken DSL anzuschaffen. Mit dem PC ist das unter XP bestimmt kein großes Problem.
    Frage: Wie sieht es unter OS 9.1 aus? Was gibt es da zu beachten? Muss man überhaupt etwas beachten, oder ist es da auch kein Problem?

    Danke für Eure Hinweise und Tipps im Voraus!

    Umsteiger
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn Ihr beide Rechner gleichzeitig ins Netz kriegen wollt, solltet Ihr Euch einen Router anschaffen, an den die beiden per Ethernetkabel angeschlossen werden.

    Immer noch praktischer als DSL direkt nur an den alten Mac zu klemmen, denn im Gegensatz zu einem modernen Betriebssystem liefert OS 9 keinen direkten Treiber für DSL mit. Mit Router aber kein Problem, den kann man zur Not auch über den PC einrichten.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Ganz richtig! 2 Rechner und ein DSL-Zugang schreit gerade zu nach einem Router!

    1. weil es mit 2 Rechnern gleichzeitig eh nicht anders geht. Außerdem hast damit hinter dem Router ein Netzwerk, um auch zw. den Rechnern Daten auszutauschen. Zudem bietet die Network Adress Translation (NAT) des Routers mehr Sicherheit auch ohne Firewall, wichtig gerade für den PC!

    2. Es gibt nur wenig Treiber für DSL für 9.x! Nur wer sich für T-DSL von der Telelom entscheidet, kann sich zurücklegen. Die Treiber laufen allerding nur mit T-DSL. Andere Treiber wie MacPoet ist etwas (sehr) wacklig und auch Enternet 300 hat so wohl auch so seine Tücken, wie man in Foren lesen konnte.

    3. Ein Router (mit integriertem Modem) kostet fast nicht mehr als ein schnödes Modem. Wenn du allerdings nur ein Modem mit dem Anschluß beauftragst, dann unbedingt ein Ethernet-Modem nehmen, denn mit USB machst du die Sache nochmals schwieriger und der Betrieb an einem Router ohne integriertem Modem geht gar nicht!
     
  4. yellowcat

    yellowcat New Member

    Was ist TDSL kenne nur ADSL? Und das ist =DSL

    Wir haben zwei G3s mit OS 9.1 und ein G4 mit OS 10.3.5 und einen dummen uralten PC für die Software von meinem Lieferanten, die nicht mit Mac geht. Selbst der PC geht ohne Probleme :D

    In Belgien hatten wir das ganze an einen T3 Kabelmodem mit router von der Belgacom. Das ging hier leider nicht, denn wir mussten 15 Monate auf ADSL warten und es gab zur Begrüssung die Investition Ehernet router für ADSL.
    Den kannst Du gleich auch nehmen um den Mac mit dem PC zu verbinden.

    Ich habe ein Speedtouch 609 von thomson, die älteren gehen aber auch.

    Konfiguriert wird das ganze bequem im Browser, du gibst diue IP Adresse von dem Ding ein und dann kannste das Password und den Username und den ganzen schrieb von deinem Provider eingeben.
    Und dann geht es so in 9.1
    in TCP/IP CP new configuration erzeugen. USING DHCP.
    die Adresse vom router angeben.
    IP configuration provided by DHCP anklicken. oder einfach nichts eingeben.
    und Apple talk (via ethernet) trotzdem einschalten, wenn du einen anständigen Drucker hast.
    neu starten.
    Das ist alles.
    Geht bei Kabel T1 (falls du das mit TDSL meinst) genau so. Ich konnte einfach die Modem konfiguration in den Keller legen und die alte Kabel einstellung wieder einschalten.
     
  5. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Nur zur Klarstellung:
    Es gibt auch in Deutschland nur ADSL und (ganz selten und teuer) SDSL.
    Nur die deutschen Telekomiker nennen ihr ADSL TSDL.
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi yellowcat!
    Nur zur Information:
    T-DSL nennt der grösste Anbieter in Deutschland (Telekom) seinen DSL-Anschluss. Es handelt sich hier natürlich wie du schon vermutet hast um einen ADSL-Anschluss.
    Aber wenn du nur ADSL kennst dann möcht ich dir auf diesem Weg noch Mitteilen, dass es auch noch SDSL gibt. QSC z.B. oder die Kabelbetreiber bieten SDSL an.
    micha.
     
  7. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Uuups, ich war wohl etwas sehr langsam. :embar:

    Nachtrag: Hallo Peter. War ja klar, wer sonst. :)
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Hallo micha,
    du darfst halt nicht so viele Kaffeepausen machen:D
     
  9. Umsteiger

    Umsteiger New Member

    Hallo MacS!

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Ebenfalls Danke natürlich an alle anderen...! :)
    Habe ich das richtig verstanden: Ethernet-Modem + Router, oder ein Ethernet-Modem mit integriertem Router?
    Wollte eventuell bei T-DSL so einen Volumentarif nehmen.

    Umsteiger
     
  10. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :klimper: Nee, :shake: da war nich der Kaffee schuld, sondern mitten im schreiben klingelte das Telefon. Und nach dem Gespräch hab ich weiter geschrieben, ohne zu merken dass du schon lange geantwortet hast. :embar: Aber du hast Recht. Ich sollte mir lieber noch'n Kaffee holen, und nicht so viele Kaffeepausen machen. :D
    micha
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Also, nochmal deutlich zum Mitschreiben: es gibt Router mit und ohne integriertem DSL-Modem. Ein Modem brauchst du in jedem Fall! Wenn du dich direkt für ein Router mit Modem entscheidest, hast du weniger Kabel und Stecker-Netzteile rumliegen, auch ein Argument, den Kabelverhau zu minimieren! Wenn du aber erst nur einen Rechner mit Modem ins Internet bringen willst, und später erst einen Router (dann ohne Modem) kaufst, dann auf alle Fälle mit Ethernet-Schnittstelle. Bei der Telekom heissen die meist mit dem Zusatz "LAN". Ach ja, die Telekom bietet noch bis zum 30.09. bei Beauftragung ein kostenloses Modem und die Anschluss-Gebühren fallen weg!

    Es gibt auch noch die Möglichkeit, anstelle des Routers einen Hub oder Switch zu kaufen. Dann kann aber immer nur einer ins Internet, man braucht aber nicht mehr umstöpseln. Aber ich halte nix davon, denn ein Router ist kaum teuer als ein Hub/Switch! Also schnell wieder vergessen!

    Mein Rat: kauf einen Router mit integriertem Router. Frag deinen Provider, ob er nicht ein subventioniertes Gerät anbieten kann, kann auch mit zusätzlich mit WLAN sein, auch wenn du das jetzt nicht nutzen kannst, oder meinst, es wäre überflüssig. Es könnte aber mal sehr interessant sein, wenn du sonst Kabel durch Wände bohren musst oder mal die Freiheit mit einem Notebook/iBook/PowerBook genießen willst. Diese Geräte sind in der letzten Zeit ungleiblich billig geworden und kosten ohne Subvention nicht mehr als 140-160€!
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Sorry, muss dich berichtigen! In Deutschland nutzen fast alle das PPPoE (also das Point to Point Protocol over Ethernet) für den Verbindungsaufbau. Alle System bis einschl. 9.2.2 haben dieses Prokoll nicht (nur PPP für Modem oder ISDN) integriert, es wird daher PPPoE-Treiber notwendig. Nur in X sind die schon integriert. Mit einem Router umgeht man das leidige Treiberproblem, denn den Verbindungsaufbau übernimmt der Router, nicht mehr der Rechner!

    Ach ja, T-DSL ist (A)DSL von er Deutschen Telekom. Genauso ist Begriff T-ISDN ISDN von der Telekom.
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Die Teile nennen sich Netzwerkrouter mit integriertem DSL-Modem. Da du zwei Rechner anschließen willst, sollte auch noch ein Ethernet-Switch integriert sein.
    Wenn du in Zukunft auch Wireless-LAN nutzen willst, nimmst du am besten einen Wireless-LAN-Router mit integriertem DSL-Modem und 4-Port-Ethernet-Switch. Da kannst du außerdem einen Netzwerk-Drucker dran anschließen.
    micha
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Richtig, fast alle Router haben ein 4-Port-Switch integriert. Daran werden deine beiden Rechner per Kabel angeschlossen. WLAN ist obendrein eine feine Sache, falls das Kabel mal nicht so einfach zu legen ist, oder ein Notebook ins Spiel kommt...
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Richtig, bei Ethernet-Routern ist das tatsächlich so, aber bei Wireless-LAN-Routern noch lange keine Selbstverständlichkeit. Es gibt etliche Wireless-LAN-Router mit nur einem Ethernet-Anschluß. Und auch unter den Ethernet-Routern gibts noch etliche die nur ein Hub und kein Switch integriert haben.
    Falls du einen Wireless-LAN-Router willst, hätte ich hier noch 'nen interessanten Link für dich.
    micha
     
  16. MacS

    MacS Active Member

    Genau, den hatte ich auch im Kopf, als ich von WLAN-Routern mit integriertem Modem schrieb. Den habe ich einem Arbeitskollegen eingerichtet und bietet ziemlich viel für knappe 140€. Gekauft hatte den übrigens mein Kollege bei Amazon.de

    OK, nicht alle Router haben zwangsweise ein Hub/Switch integriert, aber mittlerweile doch die meisten, wenn man mal von Apples Airport Base absieht. Ob es sich dabei um einen Switch oder Hub handelt, ist wohl im Heimgebrauch ziemlich unerheblich. Grundsätzlich sollte man aber eher dem Switch den Vorrang geben.
     
  17. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Auf jeden Fall ein gutes Teil. Hat sich auch ein Kumpel von mir gekauft. Allerdings hat er den an 'ne DOSE dran gehangen. :crazy:
    Da bin ich genau deiner Meinung.
    micha

    P.S.: Hi MacS. Erinnerst du dich daran, dass wir uns am Sonntag über den U-R2 Standard der Deutschen Telekom unterhalten haben? Du sagtest, dass die Telekom etwa im Dezember 2002 die Umstellung bei Neuanschlüssen vorgenommen hat. So ganz genau wusstes du es aber nicht mehr. Klick doch mal auf den Link der Netgear-Seite in meinem posting weiter oben. Wenn du da mal in den letzten Absatz guckst, da steht das genaue Datum.
    Gruß, micha.
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Gleiches bei meinem Kollegen, da hängen sogar 2 PCs drann...

    1.1.2002 soll das gewesen sein. Mmhhh, stimmt, habe gerade den alten Telekom-Brief gefunden, indem die Überlassung des Modem festgehalten ist, und dass ab 1.1.2002 das Modem nicht mehr zum Lieferumfang von T-DSL ist. Ich hätte fast schwören können, dass dies alles ein Jahr später war. Mensch, die Zeit vergeht....
     
  19. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Geht mir genauso, dass ich manchmal nich mehr mitkrieg wie die Jahre so verfliegen. :)
    micha
     
  20. Umsteiger

    Umsteiger New Member

    Vielen Dank an alle!!

    Nun bin ich wesentlich schlauer und werde mich nach einer geeigneten Lösung umsehen. Werde auf jeden Fall einen Router mit integriertem Modem nehmen, da wir ja direkt zwei Rechner ins Netz stellen wollen.

    @MacS
    Du hast geschrieben, dass man sich bei T-DSL mit OS 9 zurücklegen kann, was die Treiber betrifft.
    Etwas später schreibst Du, dass man die Treiber für das Protokoll (PPPoE) unter OS 9 doch nicht graucht, da der Router die Einwahl übernimmt. Kann ich dann also doch andere Anbieter nehmen und ich es tauchen keine Probleme auf? Oder brauht man für OS 9 und DSL noch zusätzliche Treiber, die bei der Telekom besser funktionieren?

    Umsteiger
     

Diese Seite empfehlen