DSL und Telefonie durchs gleiche Kabel?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von fab1An, 24. Juni 2004.

  1. fab1An

    fab1An New Member

    Hi Leute,
    Ich will das Modem an den Splitter anschließen. Leider ist sind jedoch alle Kabelschächte oder -rohre in den Keller für kein neues Kabel zugänglich :-(
    Die einzige Möglichkeit, die mir momentan noch bleibt, ist, in dem Raum, in dem das DSL-Modem stehen soll, den Telefonanschluss zu deaktivieren (ist eh keins angeschlossen) und die beiden dafür genutzten Adern für DSL zu verwenden. Die anderen beiden Adern im Kabel werden jedoch durchaus für einen anderen Telefonanschluss genutzt. Ist das ein Problem? Gibt es da Störungen? Oder kann ich DSL und Telefonie problemlos durch das gleiche Kabel laufen lassen?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem ... wie jetzt?

    Der Splitter kommt an eine normale handelsübliche Telefonanschlußdose.
    dahinter kommt das DSL Modem auf der einen und die Telefongeräte auf der anderen Seite.
    Wieso willst du da Kabel ab und anklemmen?
     
  3. fab1An

    fab1An New Member

    Wie der ganze Krempel angeschlossen wird, ist mir klar. Dummerweise ist aber der Splitter im Keller (NTBA und daran hängende Telefonanlage übrigens auch). Von dort soll jetzt das Modem im ersten Stock erreicht werden. Leider kann ich durch die bestehenden Schächte/Röhren kein weiteres Kabel mehr führen. Daher die Notlösung, zwei Adern eines bereits verlegten Telefonkabels zu nutzen. Gibt es dann Probleme/Interferenzen/Störungen?
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Achso ... jetzt kapier ichs ;-)

    also wie lang wäre denn die Gesamtstrecke ? dürfte nicht ganz unwichtig sein für die Frage was es so an Störungen mitbringen kann. dauerhaft wäre ein WLAN Router sicher praktischer.
    ich würds einfach mal probieren wie das mit den 2 adern funktioniert. was soll schon kaputtgehen ;-)
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Versuch' es aus.
    Vielleicht funzt das.

    Ansonsten, da gibbet doch diese Powerline-Dinger (von ?).
     
  6. Steffenlenz@mac.com

    Steffenlenz@mac.com New Member

    Also, aus der Wand sollten zwei rote Kabel kommen (eines ganz rot, eines mit schwarzen Ringen). Die kommen an den Anschluss 1 und 2 (von links gesehen) an die TAE-Dose bzw. kannst Du sie auch gleich direkt an den Splitter (in der Mitte ist eine durch Schieben zu öffnende Öffnung...äh) anschließen (dort heißen sie "a" und "b"). Im Splitter hast Du einen normalen TAE Anschluss für ein Telefon "F" (mitte) und zwei für Nebengeräte "N" (Fax,AB etc.) links und rechts. Da kannst Du nun Deine entsprechenden Geräte anschließen. Das RJ45 (?), also das Kabel, das rechts unten in den Splitter passt, steckst Du mit dem anderen Ende in den Router/DSL Modem. Das sollte nun DSL erkennen (LED?) und ab gehts. Falls kein DSL, dann bei Telekom anrufen 08003302000, die können nachschauen, und Deinen Anschluss durchprüfen. Falls Du die bereits vorhandene TAE Dose verwendest, musst Du ihre "F" Buchse mit dem "AMT" Anschluss am Splitter links(!) unten verbinden (der genauso aussieht, wie der DSL Anschluss zum Router). So, das wars...zumindest gings bei mir so
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Und du hast auch 50 Meter Litze zum Glühen gebracht?
     
  8. lateralformats

    lateralformats New Member

    Etwas einfacher gesagt: klar kannst Du das "Roh-DSL-Signal" mit zwei Adern quer durch Dein Haus bis zum Modem schicken, auch in einem 4-adrigen 0.6er; da überlagert sich nix. Nur wenn Du dann doch mal einen S0-Bus legen willst, fehlen Dir die zwei Adern.
     
  9. fab1An

    fab1An New Member

    Es funktioniert.
    Ich bin (endlich wieder) über DSL online!
    Entzug ist was schlimmes.

    Tipp an alle Häuslebauer: Verlegt lieber 10 bis 20 zusätzliche Kabelkanäle!!! *fluch*
     
  10. nanoloop

    nanoloop Active Member

Diese Seite empfehlen