DSL Wireless-Router für ibook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sepp05, 15. Februar 2005.

  1. sepp05

    sepp05 New Member

    So, mein erster Beitrag - logisch, mein erster Apple (iBook) - kommt ja erst noch (hoffentlich morgen). Hallo an alle und gleich (die erste) eine Anfängerfrage.

    Das iBook hat ja Airport Modul an Bord. Ich möchte mit meinem Win-PC (dort steht auch das DSL-Modem) und mit dem iBook ins Netz gehen. Hat jemand einen Rat bzgl. DSL/W-Lan-Router? Er sollte einfach zu konfigurieren sein und eine gute Reichweite haben, damit ich auch im Garten surfen kann ;).

    Da muss ich doch keinen Apple-Router haben, oder?!

    Gruss

    Michael
     
  2. Mäkki

    Mäkki New Member

    Die Belkin-Router haben eine gute Rechweite und wenn du auf Rechweite Wert legst, sollte es auf alle Fälle ein 54 mBit-Teil sein. Ansonsten...
     
  3. soma

    soma Member

    ... gehen viele andere auch problemlos. Habe selber einen Draytek Vigor, Freund hat einen D-Link, noch jemand hat den Telekom-WLan-Router, und auch einen Netgear hab ich schon eingerichtet. Ging alles.

    So, Sepp, jetzt mußt du dich enscheiden (säusel), wer soll nun dein Herzblatt sein?

    Ansonsten ...

    soma
     
  4. sepp05

    sepp05 New Member

    ich habs verstanden, es funktionieren also wohl alle. Aber was ist mit der Reichweite? Gibt es da gute und ggf. bessere?? Die Frage deshalb, weil die örtlichen Bedingungen (Einfamilienhaus, DSL-Router im DG, iBook im EG oder Garten) etwas ungünstig für Wireless-Betrieb sein könnten.


     
  5. soma

    soma Member

    Zur Reichweite: Kann im einzelnen wenig dazu sagen, denn die baulichen Bedingungen sind bei allen vorherigen Beispielen jeweils anders.

    Bei mir siehts so aus: habe ein dreigeschossiges, traditionell gebautes Haus (also Betondecken und Ziegelwände etc). Der Draytek-Router steht in der mittleren Etage und sendet locker auf voller Empfangsstärke nach oben oder unten. Empfang jeweils mit meinem an sich schlechten TiBook! Im Garten so ca 30 Meter vom Router weg ebenfalls Empfang, wenn auch ein bißchen schwächer. Keine Zusatzantenne oder ähnliches am Router!

    Generell war ich bei allen Routern eher erstaunt, wie weit die tatsächlich sendeten. Berichte hier im Forum über schlechten Empfang hab ich selbst immer nie verstanden, aber solche Fälle gibts wohl.

    soma

    PS. Herzlich willkomen im Forum!!!
     
  6. teson

    teson New Member

    ...dann würde ich beim Kauf darauf achten, dass das Gerät einen Anschluss für eine externe Antenne bietet, um die Reichweite ggf. zu verbessern. Ansonsten würde ich Dir ein Gerät von Draytek (gut, teuer und ein bisschen hässlich) oder Netgear (auch gut, billiger und auch noch ganz ansehnlich) empfehlen, die liegen bei diversen Tests immer wieder vorn, sind o.k. verarbeitet, einfach einzurichten und bieten guten Service (z.B. 2-3 Jahre Garantie je nach Modell). Wenn Du ein paar Euros mehr ausgeben kannst, nimm´gleich ein Kombi-Gerät mit integriertem DSL-Modem (z.B. Netgear DG834GB 54MBit Wireless xDSL Modem Router für EUR 89,90 bei cyberport und anderswo sicher noch billiger), dann hast Du an der Wand eine Dose und ein externes Netzteil weniger...

    Gruss, teson
     
  7. macfux

    macfux New Member

    Ich leg mich mal Fest und empfehle einen Draytek.
    Vorteile:
    Alles in Deutsch, gutes schnelles Helpdesk, viele Features, sehr gute Reichweite, ich hab meinen konfiguriert und vergessen. Das Netz ist einfach da :)

    Nachteil: Teuer

    Gruß
    macfux
     
  8. soma

    soma Member

    Kann mich dem ohne Vorbehalt anschließen. Häßlich isser, mein Draytek Vigor 2600 We (WLAN-Router mit DSL-Modem), aber zufrieden bin ich damit sehr. Teuer? Ja, schon, aber dafür läuft das Teil auch wirklich gut und die Konfiguration war für mich als uninformierten Deppen ziemlich einfach.

    Hab gerade in letzter Zeit den Telekom-WLAN-Router zweimal bei Freunden eingerichtet (haben das Komplettpaket der Telekom gekauft) und muß sagen, dass das ebenso einfach war. Hat keine 10 Minuten gedauert und sie waren drin.

    soma
     
  9. teson

    teson New Member

    Das Telekom-Teil (wahrscheinlich Sinus 1054 DSL, oder?) machte auf mich letztendlich auch einen ganz guten Eindruck. Neulich gab es hier aber einen link, der grosse Störanfälligkeit bei Dauerbetrieb und hohem traffic durch filesharing monierte. Auch der Ein/Aus-Schalter des Sinus´soll sich übrigens bald verabschieden...

    Gruss, teson
     
  10. soma

    soma Member

    Ja, das 1054er wars. Um die Störanfalligkiet mach ich mir bei Gelegenheitssurfern wie meinen Freunden keine großen Sorgen und man muß auch sehen, dass der Preis des Dingens oder anderer Router so weit unter dem Draytek liegen, dass man sich locker drei Stück davon leisten kann, bevor man in die Region des Draytek kommt.

    Gibt natürlich auch nen Nachteil des Sinus: hat nur einen Ethernet-Slot.

    soma
     

Diese Seite empfehlen