Dual Layer DVD brennen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von TimHa, 6. Dezember 2011.

  1. TimHa

    TimHa New Member

    Ich habe eben das erste Mal versucht auf meinem iMac (27 Zoll, Ende 2009) eine Dual Layer DVD mit dem Finder (Mac OS X.6.8) zu brennen. Also einfach auf den Ordner, den ich brennen möchte einen Rechtsklick gemacht und gesagt "Ordner auf CD/DVD brennen".

    Der Finder zeigt mir darauf hin an: Spur 1 wird geschrieben und das Laufwerk macht Betriebsgeräusche. Kurz darauf bekomme ich folgende Fehlermeldung: Die CD/DVD kann nicht gebrannt werden. Das Gerät konnte den Pegel des Lasers nicht für dieses Medium kalibrieren.

    Wo liegt der Fehler? Habe extra Rohlinge von Verbatim (DVD-R DL) gekauft... in der Hoffnung, dass sie gut sind. Liegt es an den Rohlingen oder mache ich sonst was falsch?

    Danke für die Hilfe!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ja, klingt ganz so. Dabei spielt die Marke des Rohlings keine große Rolle mehr, weil es nur noch wenige asiatische Werke für Rohlinge gibt, auf die lediglich die unterschiedlichen Marken aufgedruckt werden.

    Hintergrund: auf jedem Rohling ist eine Kennung am Anfang der Spur. Der Brenner liest diese Kennung ein und schaut in seiner Firmware nach, mit welchen Parametern der Laser zu betreiben ist, damit der Rohling gebrannt werden kann. Findet er keine passender Parameter, versucht in aller Regel dann mit maximaler Laserleistung zu brennen, was allerdings der Lebensdauer des Laser abträglich ist.

    Vermutlich liegt hier das Problem: alte Firmware und neue Rohlinge. Erster Schritt wäre andere Rohlinge. Allerdings ist das mittlerweile immer schwieriger, siehe oben. Wenn die Farbe der zu brennenden Seite gleich denen, die du hast gleicht, ist wohl auch der Hersteller der gleiche. Eine andere Sache wäre zu prüfen, ob es eine neuere Firmware für den Brenner gibt, was aber wegen der kurzen Lebenszyklen wohl nicht der Fall ist. Dann gleich einen neuen Brenner einbauen (lassen).
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Als ich das letzte Mal Dual-Layer DVDs brauchte, hab ich nirgends DVD-R gefunden, nur "DVD+R DL 8x", auch Verbatim. Mit denen hat mein iMac (Intel Core2 Duo, 3,06 GHz) keine Probleme. Gemäss System Profiler ist das Laufwerk ein "HL-DT-ST DVDRW GA11N". Betriebssystem ist 10.6.8.

    Möglicherweise liegts am Brenner, möglicherweise auch an den verwendeten DVDs, schwer zu sagen.

    Christian
     
  4. TimHa

    TimHa New Member

    Danke für eure Antworten. Ich habe auch einen iMac mit 3,06 GHz Intel Core 2 Duo. Das eingebaute Laufwerk ist ein Pioneer DVD-RW DVRTS09... also ein anderes.

    Werde mir mal andere Rohlinge (DVD+R DL) kaufen und mir von einem Kumpel einen portablen DVD Brenner ausleihen.

    Irgendwie bin ich aber schon enttäuscht, dass das Brennen nicht funktioniert. :(
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es kann aber auch daran liegen, dass du versucht hast mit zu hoher Brenngeschwindigkeit zu brennen, z. B. mit der Einstellung "automatisch". Besonders DL-Rohlinge sind in der Hinsicht sehr empfindlich. Versuche es doch mal mit reduzierter Geschwindigkeit, maximal 8fach.

    MACaerer
     
  6. TimHa

    TimHa New Member

    Habs nach dem ersten Fehlversuch mit zweifacher Geschwindigkeit versucht. Leider ohne Erfolg. :(
     
  7. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich habe einen imac 27" (iMac11,3 - Mitte 2010) und habe damit sicher mehr als 70 "DVD+R DL" von Verbatim ohne jegliches Problem gebrannt. Allerdings verwende ich zum Brennen das Programm "Tost Titanium" in Version 10.

    Ich vermute eher, dass den Brenner ein grundsätzliches Problem hat. Funktioniert denn das Brennen von normalen "DVD-R" Rohlingen?

    Dass CD's und DVD's nicht den selben Laser zum Brennen verwenden ist mir klar. Bei DL-DVD's und DVD's bin ich mir aber nicht sicher, ob die den selben Laser benutzen. Aber vielleicht weiss da jemand Bescheid?


    Gruss GU
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Die Fehlermeldung "Das Gerät konnte den Pegel des Lasers nicht für dieses Medium kalibrieren." klingt aber ganz so, als ob der Brenner in seiner Datenbank keinen passenden Eintrag für den verwendeteten Rohling gefunden hat.

    OK, ganz auschließen lässt sich natürlich nicht, dass der Laser schon so alt ist, dass die Leistung nicht mehr aussreicht, durch die 1. Schicht hindurch auf die 2. Schicht zu brennen.
     
  9. TimHa

    TimHa New Member

    "Normale" DVDs habe ich schon einige gebrannt... alles ohne Probleme und auch mit verschiedenen Marken der Rohlinge.
    Habe gestern versucht mit Burn zu brennen. Nachdem das nicht funktioniert hat hab ich es noch mit dem Finder versucht. Leider mit dem gleichen Ergebnis.
     
  10. G.Auer

    G.Auer Member

    Ich benutze eigentlich nur noch DL für meine Filme. Auch das BluRay Format BD9 lässt sich ohne Probleme darauf brennen. Ich kaufe nur preisgünstige bedruckbare Rohlinge. Zum Brennen benutze ich den eingebauten Brenner in meinem 4 Jahre alten MacPro. Zusätzlich habe ich noch einen LG BH08 BluRay Brenner für echte BluRays. Ich vermute die Funktion ist überwiegend TOAST zu verdanken.
    Viel Erfolg beim Brennen !
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Mach dir mal frei von dem Gedanken der "Marken"-Rohlingen. Die gibt es gar nicht mehr! Wie ich schon oben schrieb, wird der Ramsch mit und ohne Markenname verkauft.

    Kauf einfach nicht große Spindeln mit Rohlingen, sondern teste erstmal, wenn möglich nur einzelne Rohlinge und kauf, wenn sie funktionieren, schnell im gleichen Laden eine größere (10er) Packung. Da könntest du dann Glück, dass die einzeln gekauften Rohlinge aus der gleiche Liefercharge und damit auch aus der gleichen Produktionsstätte kommen. Wenn du Pech hast, ist auch das nicht gegeben! So ist das halt bei den DVDs.

    Und wie ich weiter oben schon schrieb: wenn dein Brenner schon etwas älter ist, könnte ein Tausch des Brenners das Repertoire an brauchbaren Rohlingen erweitern, weil in der Firmware eine aktuelle Datenbank an Rohlingen gespeichert ist.
     
  12. G.Auer

    G.Auer Member

    Bis jetzt hatte ich noch keine Serie / Spindel mit schlechten erwischt, für eine 100er Packung gebe ich so knapp 50 EURO aus. Und mein modernster externer LG BD10 Brenner hat manchmal mehr Probleme, vor allem bei der Zentrierung, die Drehzahl wird hochgefahren bis eine Unwucht zu hören ist, dann wieder runter, nach zwei oder 3 Versuchen wird dann das ganze etwas ruhiger angegangen und mi 2 - 3 fach gebrannt. Auch wenn dann manchmal ein Fehler angezeigt wird, die DVDs laufen trotzdem überall. Der Preis und das Label sind keine Garantie, besser in gute Software investieren.
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Das Problem ist immer das Zusammenspiel von Brenner (-Typ/-Hersteller/-Firmware-Version) und Rohling! Das kann man aber nicht verallgemeinern. In deinem Fall hast du Glück, andere haben aber nicht immer das Glück.

    Die Zeitschrift c't hatte mal in teils längeren Berichten über dieses unglaublichen Zustand beim Brennen von DVDs berichtet. Wenn man die Berichte verfolgt hat, kommt man zu dem Schluss: DVDs brennen ist reine Glücksache! Nicht zu vergleichen mit Brennen von CDs. Und wie man hier sieht, und nicht nur hier, auch in anderen Foren, dann kann man das leider nur unterstreichen: DVDs brennen ist reine Glücksache.
     
  14. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Teilweise kann ich das durchaus bestätigen. Mit meinem G5 ging das Brennen von DVD-R längere Zeit gut und ohne Ausschuss. Aber nach ca. 100 DVD's wollte mein DVD Player am TV die neu gebrannten DVD's ab etwa der Hälfte des Filmes nicht mehr richtig abspielen. Ich hab mir dann einen anderen Brenner von einem Kollegen besorgt und das Problem trat nach ein paar guten DVD's wieder häufig auf. Erst der 2. neue Brenner schaffte Abhilfe.

    Mit dem neuen iMac, den ich Mitte 2010 kaufte, habe ich bisher keine Probleme. Ich habe damit sicher ca. 70 DVD-R und 100 DVD+R DL gebrannt, ohne dass es ein Problem gab.

    Aber wie MacS schreibt, es braucht etwas Glück für gute Resultate!;):nicken:


    Gruss GU
     
  15. Bizmarkee

    Bizmarkee New Member

    Ja die Probleme hatte ich früher mit meinem iMac auch immer, ich frage mich letztendlich ob es die Schuld der Rohlinge, des Brenners oder von beiden ist?? :confused:
    Naja mit dem neuen macbookpro bisher keinerlei Probleme!!!
     

Diese Seite empfehlen