duden korrektor

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alf, 8. August 2006.

  1. alf

    alf New Member

    Hat jemand schon mal den Duden Korrektor von der letzten CD überprüft? Ich kann einen offensichtlich falsch geschriebenen Text eingeben - aber es wird nichts markiert, nachdem ich die Rechtschreibeprüfung gestartet habe. Was mache ich falsch?
     
  2. TorstenRichter

    TorstenRichter New Member

    Hallo Alf,

    bitte ein wenig mehr Selbstvertrauen.

    Du machst vermutlich alles richtig. Allerdings hast du einen Mac auf Intel Basis, Richtig?

    Der Duden Verlag hat scheinbar nach der Veröffentlichung gemerkt, dass die Software gar nicht auf Mac OS X mit Intel-Plattform läuft (siehe auch: http://www.downloadshop.bifab.de/product_info.php?products_id=1532 ).
    Ich gehe davon aus, dass die jetzt am fixen sind.

    Du kannst dies übrigens sehen, wenn du dir das Java-Fenster im Hintergrund anschaust. Dort gibt es dann Fehlermeldungen.

    Gruß,
    Torsten
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Sagt mal, findet ihr das Duden-Teil nicht auch eine oberpeinliche und ärgerliche Angelegenheit?
    Ein lahmes Java-Programm, dessen Einstellungen sich nicht speichern lassen, das sich munter über Shortcut-Konventionen hinwegsetzt, sehr oft nicht in der Lage ist, die in Frage stehenden Textstellen sichtbar zu markieren und das noch über einen Commandline-Interpreter gestartet werden muss (– hab ich zuletzt vor 15 Jahren erlebt). So etwa kann man "Nur"-Anwendern einfach nicht zumuten.
    Ich hab das der Duden-Hotline mal sehr freundlich geschrieben, aber – wie erwartet – keine Antwort bekommen.
    Ich finde es immer peinlicher, was sich besonders in großen Firmen so alles an gesammeltem Programmier-Dilletantismus herrumtreibt. Aber offenbar hat halt jeder leitende Angestellte irgendeinen Verwandten, der mal irgendwann bei der VHS einen Kurs "Programmieren für Einsteiger" besucht hat.
     
  4. exilant

    exilant New Member

    Extrem oberpeinlich im Quadrat!
    Oder hat es jemals schon eine Applikation für den Mac gegeben, die nach all dem Brimborium zum Start auch noch nach jeder Aktion neu gestartet werden muss? Ja, - man kann in der unteren Sektion des Fensters keine Eingaben machen, sondern muss in den Text zurück, dort die Korrektur eintippen und wieder starten! So etwas anzubieten ist schon unter aller Kanone, dass aber die Herrschaften von Macwelt darüber schon vom Titel ab dermaßen laut rumposaunen und sich überschwänglich für diesen Sch*** bedanken, ist ein größeres Ärgernis als die gewohnte Windows-Blasiertheit der Dudenleute!
    Ein freundliches "Nein danke! So was können wir unseren Lesern nicht zumuten!" und eine kritische Würdigung von 20 Zeilen hätte einer kompetenten Fachpublikation besser zu Gesicht gestanden, als seine Kundschaft so zu verar albern! Auch noch mit dem Hinweis auf ein Upgrade, das es nicht gibt, dafür aber mit Rabatt!
    Ich werde Artikel in der Macwelt künftig stärker hinterfragen und überlege mir, ob ich nicht mein Abo überprüfen sollte.
     
  5. fiorentino

    fiorentino New Member

    Hatte mir auch mehr von dem Korrektor versprochen - :frown:

    und dann verkaufen sie das Ding auch noch für 19,90 -

    ist schon ziemlich dreist
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Wenn das Teil nicht Universal Binary ist, so ist das momentan noch verzeihlich, wenn es aber überhaupt nicht unauf Intel-Macs läuft – also auch nicht unter Rosetta – dann ist das nicht mehr zu verstehen.
     

Diese Seite empfehlen