Dumm gelaufen...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von AugustinusX, 6. April 2004.

  1. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

  2. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

    Sacht mal, Leuts, kann es sein, dass es hier mal Zeiten gab, wo sich die versammelte Gemeinde mit Freuden auf so eine skurrile Meldung gestürzt hätte, aberwitzige Assoziationsketten flechtend sich bald vom eigentlichen Thema entfernt und dann irgendwann doch den Faden wieder aufnehmend, kurzum: ein treffliches Geplänkel sich entsponnen hätte?
    Kann es ferner sein, dass die mit früheren heftigen Diskussionen mit bestimmten Clownesken Forumsbesuchern einhergehende Polarisierung der Insassen-Weltbilder dazu geführt hat, dass Beiträge, die offensichtlich den Hauch einer politischen (womöglich gar "linken") Polemik enthalten ("blabla...Rechtsverdreher der Bush-Administration...blabla") hier mittlerweile nichts als entrüstetes Schweigen nach sich ziehen?
    (Wohlgemerkt: habe noch nicht mal gepostet: "... Schergen des Bush-Regimes...")
    Oder ist gar das Thema Kinderpornografie ein zu heißes Eisen und man ergibt sich hier mittlerweile generell in einen Zustand lauwarmer Selbstzufriedenheit um die ach so empfindliche Forums-Seele bloß nicht der Gefahr einer womöglich kontrovers geführten Debatte auszusetzen?

    *Grübelfresse*

    AugustinusX
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nu ma langsam.

    Dein link gibt folgendes her:

    "A 15 year-old American girl has been charged with child pornography offences after posting pictures of herself online.

    The unnamed teenager is accused of sending photos of herself 'in various states of undress and performing a variety of sexual acts' to people she met in online chat rooms, AP reports. Police found dozens of inappropriate photos when they seized the girl's PC."

    Für irgendwelche "Assoziationsketten" gibt es geeignetere Themen. Und das Bush und die Amis sowieso doof sind, wissen wir von "unseren Aufklärern" eh schon. Polemik kann ich in dieser Meldung beim besten Willen nicht erkennen und "linke" Polemik (was immer das auch sein mag) schon gar nicht.

    Über was also "kontrovers" diskutieren? Über deine Verärgerung, dass keiner auf deine ach so wichtige und lustige Meldung aufspringt?
     
  4. RaMa

    RaMa New Member

    lol
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Was willst Du über diese Meldung für eine kontroverse Diskussion führen? Du wirst sicher weit und breit niemanden finden, der solche paragraphengetreue Rechtspraxis nicht für ausgemachten Blödsinn hält.

    Übrigens mußt Du für sowas gar nicht zu Herrn Bush reisen - solche Fälle gibts bei uns genauso:
    (finde leider keinen Link dazu, es wurde letzte Woche im Radio (SWR1) darüber berichtet) Ein Mann hat frühmorgens auf der Landstraße im Wald einen dunkel gekleideten Selbstmörder totgefahren. Diese hatte bereits versucht, sich vor mehrere andere Autos zu werfen, die ihm aber ausweichen konnten. Das 'Opfer' war in psychatrischer Behandlung und hatte kurz vor seinem Ableben vor Zeugen noch seinen Freitod angekündigt - es stand nach Auffassung der Gutachter demnach mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit fest, dass dieser Unfall vom Selbstmörder absichtlich herbeigführt wurde.
    Trotzdem musste das Gericht (in Ulm, wenn ich mich nicht täusche), den unglücklichen Fahrer wegen fahrlässiger Tötung zu 5000 Euro Geldbusse verurteilen, womit der Mann auch vorbestraft ist, denn: Die Straßenverkahrsordnung verlangt in jedem Moment eine so angepasste Fahrweise, dass auch nachts schwarz gekleidete Personen auf der Fahrbahn so rechtzeitig erkannt werden müssen, dass Bremsen und/oder Ausweichen möglich ist.

    Gesetz ist Gesetz, hüben wie drüben, Ausnahmen werden nur bei Politikern und Prominenten gemacht...

    ciao, maximilian
     
  6. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

    So, frisch gestärkt aus der Mittagspause zurück...

    ja, da fühl ich mich jetzt schon ein Bisschen ertappt, ehrlich gestanden, wobei "Enttäuschung" das passendere Wort wäre. Irgendwie find ich in letzter Zeit nicht mehr so richtig rein ins Forums-Leben. Kaum ein Beitrag reizt mich mal zur Teilnahme, und wenn ich selber mal einen Thread eröffne, reagiert keiner drauf.
    Wenn ichs recht betrachte, muss ich sogar konstatieren, dass das sich eigentlich nicht nur aufs Forum beschränkt, sondern mich seit ein paar Wochen mal wieder eine ausgeprägte Depression heimsucht.
    Wahrscheinlich sollte ich in einer solchen Laune besser gar nichts hier posten, oder aber ich müsste mich etwas direkter hier ausheulen und mein Seelenleben derart offen legen, wie es seinerzeit Immi aus dem Nachbar-Kaff immer tat. Aber dafür bin ich eigentlich viel zu ängstlich vor der Peinlichkeit des sich selbst entblößens.
    Den Termin beim Therapeuten hab ich übrigens schon gemacht, das nur um entsprechenden Vorschlägen zuvor zu kommen.
    Wo wir gerade beim Thema sind: Hat hier irgend jemand Erfahrung mit dem Thema "Depression", womöglich jemand, der damit zu tun hatte und sie überwinden konnte?
    Nur mal so nachgefragt, vielleicht um ein wenig Zuversicht aus Erfolgsberichten Betroffener zu schöpfen, zur Überbrückung der Zeit bis zum Therapeuten-Termin.
    Wobei ich natürlich gut verstehen könnte, wenn diejenigen solch intime Dinge lieber nicht in einem öffentlichen Forum breittreten wollten...
    So, jetzt ist es raus, das hätt ich beim Schreiben der Thread-Eröffnung auch nicht gedacht, dass das hier in diese Richtung gehen würde, aber der "alte Mann" hat mich mit seiner verdammten Lebenserfahrung derart auf dem falschen Fuß erwischt, dass die Butter hier und jetzt mal bei die Fische musste.
    Grüße
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    AugustinusX, tut mir aufrichtig leid, wenn ich dich auf dem "falschen Fuß" erwischt habe - das konnte ich nicht ahnen und von daher war mein Beitrag bestimmt keine "böse" Absicht.

    Ich habe daneben Zweifel, ob ein SchwallinsAll-Brett bei Depressionen tatsächlich ein hilfreiches "Ventil" sein kann - eher kann es möglicherweise helfen, davon abzulenken und auf "heiterere" Gedanken zu kommen. Ob das tatsächlich so ist, können aber in der Tat nur diejenigen sagen, die selbst darunter leiden...
     
  8. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

    Nee, das hatte ich auch nicht so aufgefasst, deine direkte Ansprache hatte eher was wachrüttelndes, was mir vor Augen führte, wie das für andere rüberkommen kann, wenn man verkrampft versucht, spaßig zu sein, obwohl man eigentlich zutiefst betrübt ist.
    Im ersten Moment fühlte ich mich natürlich schon angepisst ...
    :rolleyes:
     
  9. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    >Den Termin beim Therapeuten hab ich übrigens schon gemacht<

    Der immi hat diesen ersten wichtigen Schritt jetzt auch gemacht. Vorschlag: Vielleicht trefft ihr euch ja mal, wenn ihr schon quasi Nachbarn seid und ähnliche Probleme habt. Der Gute treibt sich in der Regel im Macup-Small-Talk rum. Alles Gute wünsche ich dir.
     
  10. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

    @Macmacfriend: Danke für die guten Wünsche...
    Ja, den Immi wollt ich immer schon mal heimsuchen, das sind 10 Minuten mit dem Fahrrad übern Berg, aber hab nie den Angang gefunden, ist schon ein bisschen crazy, da guckt man sich den Mann übers Internetz in Karsruhe an, aber "in echt" reichts nicht mal für ne persönliche Kontaktaufnahme...

    Ausserdem will ich nächstes Jahr auch endlich mal zum Forumstreffen...:party:
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mist, jetzt kann er nicht mehr rüber!

    :party:
     
  12. bus

    bus New Member

    Wollte dir gerade den Convi als lustigen Leidensgenossen vorschlagen. Aber wenn du's zum immi immer nur 10' übern Berg hast, dann rauf aufs Rad. Der Anfang ist am Fuß des Berges.
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bin kein lustiger Leidensgenosse. Bin vielmehr trübe Tasse. Wollja!
     
  14. bus

    bus New Member

    Pööh, bloß kein Trübsal blasen.
     
  15. turik

    turik New Member

    AugustinusX: Ich habe hier schon aufrichtige Anteilnahme gesehen und war beeindruckt.
    Das Forum schafft bedeutend mehr Möglichkeiten, Gleichgesinnte - oder dann auch Leidensgenossen - zu treffen, als unser ach so beschränktes lokales Beziehungsnetz.

    Letzteres ist aber für das Gedeihen unseres seelischen Wohlergehens unabdingbar.
    Nur braucht es eben mehr Mut, einen Mitmenschen Aug' in Aug' um Hilfe zu bitten.
    Es ist aber einen Versuch wert, denn Hilfe wird gerne und spontan gegeben. Solange es nicht zu intensiv wird...

    ("Es braucht weniger Mut, in ein brennendes Haus zu stürmen um jemanden aus den Flammen zu retten, als ein Jahr lang den kranken Nachbar zu besuchen.")

    Steh' auf! Smile! :) Die Gedanken von heute sind die Realität von morgen.
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    >Nur braucht es eben mehr Mut, einen Mitmenschen Aug' in Aug' um Hilfe zu bitten. <

    Du meinst wirklich so von Taucherbrille zu Taucherbrille? ;)

    Werd` mich heut`abend auch mal wieder um ein paar Beschränkte aus meinem lokalen Beziehungsnetz kümmern. :D
     
  17. turik

    turik New Member

    Unterwasser haben wir die Zeichensprache und vermeiden so durch die Reduktion auf das Wesentliche viele unnötige Konflikte.
    Ueber Wasser wird unser OK-Zeichen aber immer wieder missverstanden.
    :)

    Beschränkte aus meinem Bekanntenkreis behandle ich immer medikamentös, und habe beste Erfolge damit:
    PinotNoir, Hanfbier, Pflümli.
     
  18. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Stimmt, wozu unter Wasser reden, wenn die Harpune lässig am Bleigürtel baumelt. :cool:

    Und das OK unter Wasser kenn` ich natürlich auch - bedeutet ganz klar: Du hast eine Vier-Meter-Muräne im Hintern. *hihi*
     
  19. AugustinusX

    AugustinusX Nachttischlampe

    Hallo Turik, hab heute mal einstweilen auf simples Pils zurückgegriffen, was für den Moment auch durchaus eine gewisse Linderung bringt. (Der Termin war vorgegeben, unser allmonatlicher Kicker-Abend) ;)
    Bin mir darüber im klaren, dass das soziale Real-Life ausschlaggebend ist und man sich daran messen und damit umgehen muss, bin auch durchaus nicht der nur-Internet-Junkie, muss aber sagen, das ich mich im Kreise der hier verkehrenden Insassen durchaus einigermaßen heimelig fühle.
    Auch ist es ja so, dass man nicht zu jeder Zeit seinem Lebenspartner auf den Wecker gehen sollte, denn der ist ja ohnehin alltagsmäßig in eben jene Schwierigkeiten verstrickt, die bei einem selber (also bei mir) das erscheinen der grauen Wolken mitunter begünstigen. Sprich: sie muss ja auch schauen, wie sie mit den Dingen umgeht und weil ich sie nicht auch noch mit meinem spezifischen Problem zusätzlich belasten möchte, kann es manchmal recht angenehm sein, hier in unserem "intimen" Kreise sich auszuknatschen.
    Hier sind einfach viele Schultern, die das verteilte Gewicht der vermittelten Bedrückung allein schon aufgrund ihrer Menge und natürlich auch wegen ihrer letztlich real nicht vorhandenen persönlichen Betroffenheit als federleicht empfinden können und so durch ihre entspannten Reaktionen auf mich wiederum eine beruhigende und durchaus tröstliche Wirkung entfalten.
    Hatte ich schon gesagt, dass ihr klasse seid?

    Einstweilen a guds Nächtle & Tot ziens

    A.........X
     

Diese Seite empfehlen