DV-Dateien als Video-CD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BBM, 29. Juni 2002.

  1. BBM

    BBM New Member

    Hallo!
    Habe folgendes Problem!
    Ich bin mit der Qualität der Video-Cds unzufrieden!
    Ich will die Filme meiner Videokamera mit iMovie digitalisieren.
    Das klappt und die Qualität der mov dateien ist bis auf eingefüge Texte ganz passabel.
    Wenn ich die ca. 4 GB große Datei dann in Toast als Video-CD einfüge, werden diese als mpg kodiert. Doch dann ist die Qualität wirklich schlecht. Ich meine auch das Toast die mov Datei von der Pixelgröße verändert, denn wenn ich diese öffne wird es im normalmodus in einem sehr kleinen Fenster abgespielt!
    Jetzt meine Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit die DV-Dateien mit einer wirklich guten Qualität als Video-CD zu brennen? Oder ein Programm, mit dem ich die mov dateien in mpg Dateien zu kodieren mit dem ich selbst entscheiden kann wie der Qualitätsverlust ist und die Pixelgröße ist?
    Oder vielleicht eine andere Möglichkeit die DV-Dateien zu brennen? (andres Betriessystem)
    BBM
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wenn Du eine VideoCD erzeugst nach PAL Format sind das nur fünfhundertund mal dreihundertnochwas.
    Das ist aber normal, da ein TV nicht mehr darstellt.
    Da hilft weder ein anderes OS noch ein anderes Schnittprogramm.
    Die Ergebnisse als VCD sind identisch ob hier mit iMovie und MacOS (9&X) sowie auf der Arbeit mit Win2000 und Adobe Premiere6.
    Irgendwo hatte ich mal ein Tutorial gesehen wie man das manipulieren kann. Keine Ahnung mehr wo !
    Der einzige Weg wäre Du würdest als DVD brennen, denn da kann man ja bekanntlich mehr unterbringen und die Qualität ist dort deswegen auch besser.
    Hol Dir Quicktime Pro und exportiere von iMovie nach QT und von dort benutzerdefiniert als mpg.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen