DVB-T am iMac 400 MHz

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von migo1000, 5. Mai 2005.

  1. migo1000

    migo1000 New Member

    Hallo,

    ich möchte mit meinem iMac (400 MHz) gerne Fernsehen gucken. Da ich keinen Sat-Anschluß habe, denke ich an DVB-T.
    Welcher Hersteller (außer ElGato) ist hier empfehlenswert?

    Mach es sinn einen USB-Lösung zu nehmen (der iMac hat ja nur USB 1.1)? Oder sollte es in jedem Fall FireWire sein?

    Grüße,

    Michael
     
  2. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Mit einem G3/400 MHz und USB 1.1 wird es jedenfalls kein grosses Vergnügen werden (von den Inhalten ja ganz abgesehen...)
    Zuwenig Rechenkraft, zuwenig USB-Bandbreite. Fernsehen höchstens in Internet-Qualität.

    Nicht umsonst hat Elgato ihre FireWire Geräte (bzw. die Software) für G3 Prozessoren "gesperrt". Schon mein alter G4/466 kommt mit dem eyeTV 200 mächtig ins Schwitzen, verglichen mit dem 1.67 GHz PowerBook...
     
  3. migo1000

    migo1000 New Member

    Oh, also wahrscheinlich nicht realisierbar.
    Dann wohl doch besser einen kleinen Fernseher kaufen.

    Michael
     
  4. Rocko2

    Rocko2 New Member

  5. migo1000

    migo1000 New Member



    Fernseher ist billiger.

    Unf für Internet, iTunes und Office reicht mir der alte iMac noch aus.

    Michael
     
  6. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Gestern ist mir noch aufgefallen, dass Elgato mit recht G3 Prozessoren nicht mehr unterstützt:

    Wir benutzen mein "altes" iBook G3/700 MHz zuhause als Airport-Basisstation sowie als eine Art "Medien-Center" (Musik/DVD).
    Ich nahm vorher mit mit EyeTV 200 auf dem G4 eine Sendung im MPEG-2 Format auf, in Long-DVD-Qualität (180 Min.). Die EyeTV-Datei (.mpg) kopierte ich dann aufs iBook, um sie mit dem VLC Player abzuspielen übers angehängte TV-Gerät. Das Bild ruckelte ziemlich, und der arme G3 Prozessor lief dann 90 Minuten auf volle 100%...

    Der MPEG-2 Codec -- und noch mehr der MPEG-4 Codec -- benötigen eben die Altivec-Beschleunigung der G4/G5 Prozessoren bei voller Auflösung. Deshalb zeichnen eben die alten EyeTV USB-Geräte nur im VideoCD Format auf.
     

Diese Seite empfehlen