DVD-2-DVD-R ???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von crashtron, 25. Juli 2002.

  1. crashtron

    crashtron New Member

    Hi,

    ich würde gerne wissen, ob ich eine orginal DVD auf eine DVD-R kopieren kann? Da orginal DVDs ja oft mehr wir 4,7 GB haben, müßte man dann das Menü und gegebenenfalls vielleicht eine Tonspur weglassen.

    Ist es möglich sich mit DVD Studio Pro eine DVD aus gerippten VOB-Datein zu erstellen?

    THX
    Crashtron
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    , und danach in DVD SP wieder zusammemfügst, ist das kein Problem. Habe ich z.B. mit "Shrek" so gemacht. Die ganze DVD war zu groß, aber der reine Film passte so auf eine DVD-R. Superqualität (1:1). Ev. musst Du das .ac3 einmal in .wav oder .aiff konvertieren und dann mit A.Pack (gehört zu DVD SP) wieder in .ac3 wandeln. Bei manchen .ac3 Daten hat DVD SP Probleme... Erst mal als Image abspeichern und testen oder auf DVD-RW speichern - so sparst Du Dir ev. einen versauten Rohling.

    .vob direkt brennen geht nur mit IFOEdit am PC - da rippt man Ruckzuck eine DVD in .vob - und zwar so getrennt, daß auch die 2. DVD (auf eine passt's ja in 1:1 Qualität nicht drauf) sauber abgespielt wird. Das Schöne: z.Zt. arbeiten ein paar Jungs daran, IFOEdit für Mac OS X umzusetzen... Das wird fein! :)))
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s brennen, was sich aber beim derzeitigen Preis der Rohlinge kaum lohnt, wenn man auch noch die Aufwände berücksichtigt, die es für eine solche Kopie braucht.

    Aus diesem Grund ist es üblicher, von einer DVD eine oder mehrere S-VCD's zu erstellen.

    Gruss
    Andreas
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Hallo Andreas,

    den Umweg über QuickTime muss man nicht gehen! DVD SP liest .m2v und .ac3 direkt ein. Wichtig ist nur, daß man die richtige Framerate wählt, sonst ist man "out of sync". Selbst eine PAL DVD muss nicht bedeuten, daß der Film-Stream (m2v) auch 25 fps hat. Der könnte nämlich auch 23.976 oder auch was ganz anderes haben. Es kommt darauf an, was die Hersteller für ein Ausgangsmaterial hatten (NTSC, PAL etc.). Die Produktionsfirmen haben technische Möglichkeiten, den Film zu strecken oder zu stauchen. Beispiel: in den USA wird ein Film gedreht (NTSC) - der soll jetzt auch als europäische DVD vermarktet werden. Nun rendert man nicht den ganzen Film neu, sondern hat Hardware-Möglichkeiten, den Film mit der neuen, deutschen Tonspur als PAL DVD mit 25 fps zu sichern. Wenn man den jetzt trennt, hat man die Filmspur wieder als Original -> nicht mit 25 fps - ein erneutes Brennen als PAL DVD führt dann natürlich dazu, daß Bild und Ton nicht synchron sind. Das ist sicher bei 20 - 30% aller DVDs so. Dann muss man mal eine andere Framerate beim Brennen testen. Oh Mann, ich bin abgeschweift...
    Diese Infos kommen demnächst auch auf meine WebSite (hab gestern Nacht im Bett schon mal alles geplant...)
    Also, wenn Bild und Ton in DVD SP "in sync" sind und alles auf eine DVD passt, spricht nix dagegen, gleich so aus DVD SP zu brennen. Viel Spaß!
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>Oh Mann, ich bin abgeschweift...
    Macht gar nichts. Ist hochinteressant, und zudem gibt es hier viel zu viele kurz angebundene Schreiber ;-)

    Was ich aber nicht verstehe: Wenn man also den Film mit OSEx in eine M2V-Datei rippt, kriegt man also unter Umständen eine M2V-Datei, die nicht 25fps sondern was völlig ungerades hat.

    Wie kommt das dann aber beim Erstellen einer S-VCD wieder auf die 25fps? Man kann beim mpeg2Encoder in MMTools ja nur bestimmte Standardwerte vorgeben?

    Und wie weiss der Multiplexer eigentlich, wie er Audio und Video verweben soll?

    Fragen über Fragen ;-)

    Gruss
    Andreas
     
  6. macmercy

    macmercy New Member

    >>Was ich aber nicht verstehe: Wenn man also den Film mit OSEx in eine M2V-Datei rippt, kriegt man also unter Umständen eine M2V-Datei, die nicht 25fps sondern was völlig ungerades hat.

    Korrekt - kann, muss aber nicht.

    >>Wie kommt das dann aber beim Erstellen einer S-VCD wieder auf die 25fps? Man kann beim mpeg2Encoder in MMTools ja nur bestimmte Standardwerte vorgeben?

    So isses... Deshalb kann es u.U. auch sein, daß die S-VCD out of sync ist... also testet man mal eine andere Framerate. Hängt der Ton nur eine halbe sec. hinterher warscheinlich 23.976 - bei 3 sec. warscheinlich 29.97schießmichtot...

    >>Und wie weiss der Multiplexer eigentlich, wie er Audio und Video verweben soll?

    Der multiplexed munter drauf los - er erwartet ja nur Film- und Tondaten in einer bestimmten Größe bzw. Ton in einer bestimmten Bitrate. Um die Anzahl der Frames kümmert er sich einen Dreck ;) ...dumm wie er ist. Für Ausgleich im Header sorgt VCDImager (VCDTools X) - aber retten kann er dann auch nix mehr.

    Also erstmal mit einem kurzen Stück testen und dann den ganzen Film konvertieren - sonst ärgert man sich hinterher um so mehr...
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>also testet man mal eine andere Framerate...

    Schön und gut, aber wo kann ich die Framerate verändern? OSEx rippt mit der Framerate, welche der Film ursprünglich hat und in mpeg2enc hat man lediglich die Auswahl zwischen 4 Framerates.

    Und zudem: Wenn man die Framerate verändert, beschleunigt oder verlangsamt man doch den Film, oder? Oder anders gesagt: Wenn man einen Film von NTSC (30fps) nach PAL (25fps) konvertieren will, muss man doch Frames weglassen (NTSC-PAL) oder Frames hinzufügen bzw. interpolieren (PAL-NTSC).

    Kompliziert, das ganze... Und die DOSen-Jungs müssen sich mit ihren genialen Tools tatsächlich niemals um solche Dinge kümmern?

    Gruss
    Andreas
     
  8. macmercy

    macmercy New Member

    s darauf an, was wir den MissingMPEGTools oder DVD Studio Pro sagen, wie er die interpretieren soll (die warnen einen nämlich nicht, wenn man einen NTSC-Filmstream als PAL-DVD brennen will...) In MMT/MPipe kannst Du z.B. angeben: Mach mir daraus eine S-VCD in PAL (die Größe wird neu gerendert, mit 25 fps) - ist das Ausgangsmaterial aber gar kein PAL-DVD-Stream mit 25 fps sondern was anderes - fängt der Schlamassel an... Alles klar? Dann darf man eben keine PAL-S-VCD daraus machen, sondern eine NTSC-S-VCD. Für DVD SP mit DVDs gilt das gleiche. Es GIBT die Möglichkeit, den Ton zu strecken oder zu stauchen (Premiere?) - aber das ist eine Heidenarbeit, nach dem, was ich gelesen habe - damit werden -zig Forumsanfragen mit gefüllt. Das lass ich lieber, zumal mein ext. DVD Player und mein TV auch NTSC problemlos abspielen. Der Apple DVD Player macht da auch keine Probleme.

    >>Kompliziert, das ganze... Und die DOSen-Jungs müssen sich mit ihren genialen Tools tatsächlich niemals um solche Dinge kümmern?

    Wenn's einfach wäre, könnte es jeder... ;)
    Und die DOSen-Jungs haben einfach mehr Tools um das vorab zu klären - nicht mal das können sie ohne Hilfe...
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>ist das Ausgangsmaterial aber gar kein PAL-DVD-Stream mit 25 fps sondern was anderes - fängt der Schlamassel an... Alles klar?

    Einigermassen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es mit den derzeit erhältlichen Tools wie MMT und OSex gar nicht möglich, eine 30fps NTSC-DVD in eine 25fps PAL DVD/SVCD zu kopieren. Dazu müsste man nicht nur rendern, sondern die Framerate konvertieren, was erheblich aufwändiger und vor allem u.U verlustbehaftet ist.

    Kurz gesagt: DVD nach SVCD klappt nur, wenn die Framerate der DVD nur um ganz wenig von den geforderten 25fps abweicht. Denn mit der Framerate spielen bedeutet letztendlich den Film zu beschleunigen oder zu verlangsamen.

    Gruss
    Andreas
     
  10. macmercy

    macmercy New Member

    ne NTSC-S-VCD/DVD daraus.
    ist das .m2v PAL: mach 'ne PAL S-VCD/DVD daraus.
    Ist doch ganz einfach.
    Konvertierst Du NTSC <-> PAL musst Du den Ton manuell anpassen = Schweinearbeit.

    >>Denn mit der Framerate spielen bedeutet letztendlich den Film zu beschleunigen oder zu verlangsamen.

    Kann man so sagen - die Länge des Films in min. ändert sich aber nicht.
     
  11. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    >> (hab gestern Nacht im Bett schon mal alles geplant...)

    Was Du so alles machst im Bett? *verdutztdreinschau*
     
  12. macmercy

    macmercy New Member

    Tscha - wenn man nicht schlafen kann (und die Frau partout nix als Schlafen will...) plant man so was schon mal im Bett.
     

Diese Seite empfehlen