DVD auf DVD-R verteilen und brennen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Stefan4, 3. Februar 2003.

  1. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Hallo DVD-Fachleute,

    ich möchte eine Film-DVD 5, 7 oder 9 auf 2 DVD-R's verteilen und brennen. Womit rippe ich die Original DVD? Und wie verteile ich den Film zu gleichen Teilen? 2 x 4,2 GB Daten sollten doch für die meisten filme reichen.

    Oder soll ich besser eine Image-Datei erzeugen? Aber wie zerschneide ich dann den Film?

    Gibt es eine Freeware oder eine nicht zu kostspielige Shareware?

    Gruß Stefan
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s Lehrgang an. Dort findest Du alles, was es braucht, um eine DVD auf eine DVD-R zu bringen. Alle Tools sind kostenlos. Obwohl die Datenrate der Kopie natürlich etwas geringer ist als beim Original - muss ja schliesslich auf 4.4GB reduziert werden - ist die Qualität absolut perfekt und weitaus besser, als bei SVCD's.

    http://mac.mercy.bei.t-online.de/index.htm

    Gruss
    Andreas
     
  3. Tobi

    Tobi New Member

    Aber wäre doch vielleicht echt mal interresant ob man eine DVD auf zwei splitten kann mit einem kleinem nette Progie!!!?? Kennt da jemand vielleicht was....!??
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn man es irgendwie hinkriegen würde, die gerippte MPEG2-Datei in zwei Teile zu splitten - und zwar inklusive Ton, dann könnte man anschliessend mit bbDemux die beiden Teile in Audio und Video auftrennen und diese dann mit Sizzle zu je einer DVD machen.

    Den MPEG-Splitter, den ich kennen (mpgtx) kann zwar MPEG2 splitten (logisch ;-)), aber was dabei mit dem Ton passiert, habe ich noch nicht geprüft.

    Gruss
    Andreas
     
  5. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Hallo Andreas,

    danke erstmal für oben genannten Hinweis mit dem Lehrgang.

    Was ist MPEG2? Ist das nicht auch ein Komprimierungsverfahren, das verlustbehaftet komprimiert? Das will ich aber nicht. Ich möchte eine Original DVD bei gleicher Bild und Tonqualität auf 2 DVD-R's brennen. Das müsste von der Größe her bei fast jedem Film unkomprimiert gehen.
    Und was ist dann mit den Menüteilen. Greifen die dann noch zu? Wohl eher nicht.

    Gibt es deines Wissens nicht ein Programm (wenn auch teuer), das DVD-Filme importiert und in dem man dann nach Lust und Liebe den Film teilen und anschließend beide Teile wieder als DVD exportieren kann. Alles in Echtzeit und umkompriemiert?

    Gruß Stefan
     
  6. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Hallo Stefan !

    Die Daten sind auf jeder DVD im mpeg2 Komprimierungsverfahren gespeichert, d.h. jede DVD ist schon komprimiert. Bei genauem Hinsehen sieht man bei weichen Übergängen sogenannte Komprimierungsartefakte, die aus dieser Datenreduktion resultieren. Ein solches Programm, wie du meinst ist gerade im PC Lager herausgekommen - ansonsten musst du macmercys Lehrgang folgen. Weiterhin kannst du mal im Versiontracker nach sogenannten mpg-Splittern suchen.
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Schliesse mich Alvysinger an.

    Wenn Du richtig Geld ausgeben willst, kannst Du Dir natürlich auch das Duo von Apple zulegen: FinalCut Pro und DVD Studio Pro. Die können mit MPEG2 direkt umgehen und können so gut wie alles.

    Ist aber halt Profi-Software und deshalb nicht gerade intuitiv zu bedienen. Nur Profis fühlen sich in solcher Software wohl. Ich hab's mal gesehen und es hat mich abgeschreckt. Braucht enormer Einarbeitungsaufwand, um damit zu arbeiten.

    Gruss
    Andreas
     
  8. mannykay

    mannykay New Member

    Hallo Stefan,
    Einen DVD-Film (>4,7 GB) auf 2 DVD-R zu verteilen geht schon. Ich finde es die beste Methode, überlange Filme zu rippen und zu brennen, da a) die Rohling-Preise purzeln und b) man keinerlei Qualitätsverlust hat. Nur funzt es bei mir, nachdem ich 5 Filme geschafft habe, seit einiger Zeit nicht mehr. Wie ich es normalerweise mache und welche Probleme es dabei gibt steht hier:

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=52288#412486

    Du brauchst also lediglich 0Sex und Sizzle, beides kostenlos bei macmercy erhältlich. Das Problem dabei ist das .AC3-File des 2.Teils bzw der 2. DVD. Diese Datei ist oft (nicht immer) korrupt und macht beim muxxen Probleme. Macmercys Vorschlag der zweifachen Umwandlung, den er in obigem Thread beschreibt, hat bei mir bisher NICHT funktioniert.

    So wie ich es verstehe, kann Sizzle angeblich neuerdings dieses Problem bewältigen, da der Autor ein Tool namens "ac3fix" beilegt, das genau dieses Problem des korrupten aufgeteilten .AC3-Files lösen soll. Mehr dazu unter:

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=55505#439161

    (leider auf Englisch). Würde mich interessieren, ob du/jemand Erfolg hat.

    Gruß,
    Mannykay
     
  9. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Hallo Mannykay,

    ich habe gerade meine erste DVD-R in Arbeit. OSex waren 40 min, Transcoder waren 3:33 Std., eigentlich gut für ne 6,7 GB-Scheibe. Bis hierhin bin ich mit macmercy problemlos gekommen.

    Aber dann kam "Sizzle". Das Programm will einfach meine beiden Dateien nicht verwursteln. Immer nach ca 5 Minuten kommt eine Fehlermeldung, dass es nicht geht. Hast du ne Lösung parat?

    Gruß mit der Bitte um Hilfe
    Stefan
     
  10. Tobi

    Tobi New Member

    Servus muß mich mal kurz einklincken und was fragen....

    Mit welchem Rechner / System usw. Transcodest Du 6.7 GB in 3:33 Stunden...also mein iMac 800 braucht beim Transcoden immer gut so zwischen 10-16 Stunden je nach Filmlänge......
     
  11. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Hi,

    Dual 2 x 1,25 GH, System OS X 10.2. Ich war selbst überrascht, dass es so schnell ging, da ich schon mit einigen Stunden mehr gerechnet hatte.

    Trotzdem weiß ich immer noch nicht, warum Szizzle seinen Dienst versagt?

    Ich überlege mir auch, ob dieser Zeitaufwand - sogar "nur" 3 einhalb Stunden - für mich befriedigend ist? Es ist doch ein erheblicher Aufwand, der da betrieben wird, ne DVD zu duplizieren. Wenn man sie nicht vervielfältigt und dann verkauft, rentiert sich das m.E. für den privaten Bereich nicht. Da arbeite ich lieber an einem Design-Auftrag, schlage ne Stunde Arbeit dazu (;-)) und kaufe mir die DVD bei Amazon. Die hat dann auch ne schöne Hülle ...

    ... Gruß Stefan
     
  12. Macfun

    Macfun New Member

    Genau, das ist der Punkt. Die ganze Wertigkeit einer DVD geht durch diese blöde "schwarzbrennerei" verloren. Das edle Teil wird zum billigen Massenprodukt. Ich finde eine DVD brennen macht nur Sinn, wenn man sich von seinen teuer erkauften Scheiben eine Sicherungskopie machen will. Alles anderre ist scheiße - auch urheberrechtlich...
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da gebe ich Dir Recht. Dürfte aber nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es Software gibt, die auch die Menus und alles, was sonst noch auf der DVD drauf ist, mitrippt.

    Für mich ist die DVD-Kopiererei im Moment bloss eine technische Spielerei, ich wollte einfach sehen, ob ich das hinkriege. Jetzt hab ich's hingekriegt, und die Filme, die ich wirklich gut finde, kaufe ich nach wie vor.
     
  14. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Stimmt, sollten wir uns in 2 Jahren nochmal sprechen, ist die Spielerei vorbei und das Ganze sieht dann vielleicht so aus:

    Es gibt DVD-Brenner, die 24-fach in 2 Schichten brennen oder vielleicht sogar Rohlinge, die locker 10 GB aufnehmen - das Verfahren wird so einfach sein wie heute bei der CD-Brennerei.

    Es wird Komprimierungsverfahren geben, die Film-Dateien ähnlich wie mp3 zwar verlustbehaftet verkleinern, diese Fehler aber für unser Auge am groben Bildschirm sowieso nicht sichtbar sind. Dann werden 10 Filme auf eine DVD passen ... usw.

    Heute jammert die CD-Industrie, morgen die DVD-Hersteller. Und der Kunde jammert immer, weil alles so teuer ist und er keine Zeit mehr hat, die Vögel singen zu hören und die Kinder spielen zu sehen, die er sowieso aus Zeitmangel nicht mehr zeugen kann, und weil der Computer unsere Zeit frist und er auch nicht in die Pubertät kommt, mit der man sich rumärgern muss. (Oh, jetzt bin ich aber auf dem moralischen Tripp angekommen - sollte nicht sein)

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen