DVD brennen- ganz einfach?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hollie66, 28. Februar 2004.

  1. hollie66

    hollie66 New Member

    Ich weiss,ich weiss...
    Ich wollte einen Quicktimefilm (3,2 GB) auf DVD brennen, ohne über idvd zu gehen. Dazu habe ich den Quicktimefilm als erstes in die eingelegte DVD-R kopiert und anschließend unter Ablage auf CD/DVD brennen geklickt. Hat auch alles ganz gut ausgesehen aber wohl doch nicht funktuioniert. Als ich dann die DVD abspielen wollte is nix passiert. Auf dem DVD icon war nur die Quicktimedatei zu erkennen. Also vermutlich habe ich was falsch gemacht... Aber was? Hab einen imac mit superdrive. Muss ich vielleicht immer über idvd gehen? Und wozu benötigt man eigentlich Toast? Ist das ein Zusatzprogramm für IDVD? Oder kann man nur damit IDVD umgehen?

    wie immer Dank im Voraus
    Hollie
     
  2. hollie66

    hollie66 New Member

    Ich weiss,ich weiss...
    Ich wollte einen Quicktimefilm (3,2 GB) auf DVD brennen, ohne über idvd zu gehen. Dazu habe ich den Quicktimefilm als erstes in die eingelegte DVD-R kopiert und anschließend unter Ablage auf CD/DVD brennen geklickt. Hat auch alles ganz gut ausgesehen aber wohl doch nicht funktuioniert. Als ich dann die DVD abspielen wollte is nix passiert. Auf dem DVD icon war nur die Quicktimedatei zu erkennen. Also vermutlich habe ich was falsch gemacht... Aber was? Hab einen imac mit superdrive. Muss ich vielleicht immer über idvd gehen? Und wozu benötigt man eigentlich Toast? Ist das ein Zusatzprogramm für IDVD? Oder kann man nur damit IDVD umgehen?

    wie immer Dank im Voraus
    Hollie
     
  3. macfiete

    macfiete New Member

    Hallo hollie66.

    Du hast da im Prinzip nur eine Daten-DVD gebrannt die ein DVD-Player nicht liest, mit Quicktime müsste der Film auf dem Rechner laufen.
    Toast 6 ist kein Zusatzprogramm zu iDVD sondern ein eigenständiges Brennprogramm. In Version 6 kann man auch DVD´s erstellen. Es ist vor allem bei externen Brennern ganz nützlich, weil die meist nicht von iDVD erkannt werden.
    Um eine DVD zu erstellen brauchst Du auf jeden Fall iDVD oder Toast 6, den die in den Programmen erstellten Filme müssen vor dem Brennen codiert werden sonst liest der DVD-Player garnichts.
    Mit Toast lassen sich auch VCD und SVCD erstellen.
    Ich habe beide Programme zur Verfügung und benutze sie je nach Lust und Laune, hab keinen eindeutigen Favoriten.

    Gruss
    Fiete
     
  4. Steffenlenz@mac.com

    Steffenlenz@mac.com New Member

    Hi, Fiete!
    Bevor ich einen neuen Thread aufmache und gesteinigt werde, dass ja schon alles im Forum stehe, versuche ich es erstmal bei Dir.
    Also: Ich habe auch versucht mit Toast (6Titanium) eine SVCD mit einem imovie Film zu brennen.
    1. Quicktimefilm aus dem Projektordner in das Toastdenster gezogen (sondt ließ sich keine Datei ziehen) und als SVCD gebrannt. Schien auch alles zu passen (rechnete erstmal und brannte tadellos). Beim anklicken der gebrannten CD erhalte ich drei Ordner (MPEG2, Segment) klicke ich auf den MPEG-Film, so ehalte ich ich als Fehlemeldung Schreib/lesefehler.
    2. imovie Film als DV exportiert (gerechnet), dann ins Toastfenster gebrannt. Gleiches Ergebnis.
    Beide Male wird in Toast jedoch die erste Szene als Knopf gesetzt. Im DVD-Player erscheint auch das Menü und der Fim startet, stoppt jedoch nach 2 Sekunden und läuft Einzelbildweise weiter.
    Hast Du ´ne Idee?....bzw. wie gelingt es bei Dir?

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen