DVD Festplattenrekorder Kauftipp

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von steschu, 11. Oktober 2005.

  1. steschu

    steschu New Member

    Welcher Festplattenrekorder mit mindestens 160 GB ist empfehlenswert und hat ein gutes Preis- Leistungsverhältnis?

    Ich lege auch auf komfortable Schnittmöglickeiten wert, oder gibt es da keine Unterschiede bei den Modellen?

    Besten Dank für Infos

    steschu
     
  2. satzknecht

    satzknecht New Member

    kann dir nur sagen, dass panasonic & pioneer die mit abstand "besten" geräte bauen - da gibt es auch so eine seite, mit vielen nützlichen informationen zu diesem thema... leider find ich das buchmark grad nicht! evtl. mal gugeln!

    gruß,
    s@tzknecht
     
  3. derbaer

    derbaer New Member

    Wir haben einen LG RH7000 und sind sehr zufrieden damit.

    Der RH7000 hat zwar nur eine 80er Platte - mit 160er heisst wäre es der RH7900 -, macht aber sehr gute Aufnahmen, auch in "normaler" Qualitätsstufe, d.h. "SQ".
    Die Schnittmöglichkeiten sind einfach zu realisieren, zwar ist ein bildgenauer Schnitt rein technisch nicht möglich, aber mit ein bisschen Übung gut realisierbar.

    Der Vorteil beim LG bestand zudem im deutlichen günstigeren Preis als z.B. die von Satzknecht genannten.
     
  4. oppen

    oppen echter Karwer

  5. anoshi

    anoshi Member

  6. satzknecht

    satzknecht New Member

    genau!

    danke!

    :D
     
  7. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Wenn Du digitalen SAT-Empfang hast: Keiner! Die Festplatten-Rekorder zeichnen ein Signal auf, dass digital ausgestrahlt wird, analog am Rekorder ankommt, und dort wieder digitalisiert wird. Dass darunter die Bildqualität leidet, dürfte klar sein.

    Also: Falls Du DVB-S hast, kauf lieber einen Sat-Receiver, der gleich eine Festplatte eingebaut hat. Dort wird das digitale Signal so aufgenommen, wie es ankommt. Inklusive Dolby Digital-Sound.

    Ciao
    Napfekarl
     
  8. anoshi

    anoshi Member


    ...und wie gehts dann weiter, wenn du eine DVD davon machen willst? Es wird doch wieder per Scart oder ähnlichen Anschlüssen digital>analog>digital gewandelt. Oder seh ich das falsch? Eine direkte digitale Weiterverarbeitungskette bis zur DVD gibts doch (noch) nicht - mit Ausnahme über den Mac. Aber dabei geht natürlich der ganze Komfort eines DVD-Recorders wieder flöten.
     
  9. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    siehe mein Post unter http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=665374

    Ich weiss, das ist nicht "direkt". Aber dafür ohne Qualitätsverlust.

    Klar, dass das Brennen von DVDs damit nicht ganz so komfortabel ist. Dafür sind z. B. Aufnahme-Timer sehr einfach. Es können zwei verschiedene Sendungen gleichzeitig aufgenommen werden, während eine dritte Aufzeichnung angesehen wird. Automatische Aufnahmeprogrammierung anhand von Suchworten ist möglich und ebenfalls total easy. Dolby Digital-Wiedergabe hat man auch bei aufgezeichneten Filmen/zeitversetztem Anschauen. Und gerade der Topfield ist trotz seiner Funktionenvielfalt sehr einfach (mac-like) zu bedienen. Sogar meine Frau kommt damit super zurecht. Damit meine ich nicht, dass sie dafür unbegabt wäre, nein! Aber sie möchte sich nicht intensiv mit einem Gerät auseinandersetzen müssen, wo sie doch lediglich Fernsehen schauen will. Bei all diesem Komfort und dieser Qualität verzichte ich grosszügig auf einen einfacheren Brennvorgang.
     
  10. anoshi

    anoshi Member

    Es kommt halt immer auf den Verwendungszweck an. Für Sat-Aufnahmen in bestmöglicher Qualität ist dein Weg ohne Frage richtig. Will ich aber z.B. auch noch VHS digitalisieren, macht ein DVD-Recorder einfach Sinn. Bisher bin ich immer den langwierigen Weg über den Mac gegangen, also erstmal digitalisieren, dann schneiden, rendern, authoren und dann auf die DVD. Mit einem 1,4 GHz G4 geht da ne erhebliche Menge an Zeit drauf. Auch mit dem schnellsten G5 wirst du noch einige Stunden dazu brauchen. Das will ich mir in Zukunft nicht mehr antun - deshalb muss ein DVD-Rekorder her.

    Und: irgendwann wird Qualität auch relativ. Wenn du die digital-analog-digital aufgenommen DVDs auf dem normalen Röhrenfernseher ansiehst, wirst du trotz aller Konvertierungen immer noch ne sehr viel bessere Qualität haben als mit dem alten VHS-Band. Erst bei ner Projektion oder auf nem großen Plasma dürfte man wohl einen Unterschied sehen.
     

Diese Seite empfehlen