DVD lässt sich nicht kopieren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AndreasG, 10. Juni 2003.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Gleich vorweg: Das ist kein Thread für solche, die mit der Film-Lobby symphatisieren ;)

    Für alle anderen: Ich hatte dieses Wochenende eine DVD (Training Day), die sich mit DVD2OneX nicht kopieren liess und sogar auf herkömmlichem Weg über Sizzle grösste Probleme verursachte:

    a) OSEx lieferte beim Rippen gleich einen "Fatal Error" und schmierte ab. Auch anspielen des Films mit dem DVD-Player und x Neustarts halfen nicht.

    b) DVDBackup rippte zwar, dechiffrierte jedoch wieder mal nicht alle Dateien, jedenfalls stiess DVD2OneX auf solche und brach den Vorgang gleich ab. Dieses Verhalten habe ich mit DVDBackup relativ häufig, deshalb verwende ich ja üblicherweise OESx

    c) Unter OS9 gebootet und DVDExtractor bemüht. Der behauptete, es sei nicht genügend Speicher auf dem Zielvolume vorhanden (es sind 35GB frei!) und beendete den Vorgang ebenfalls.

    d) Den Hauptfilm mit OSEx gerippt (m2v/ac3) und mit DVDStudio Pro und eigenem Menu verarbeitet. Die m2v-Datei und der VIDEO_TS-Ordner ist erst mal zu gross, spielt aber in QT Pro, VLC und Apple DVD Player perfekt. Dann mit DVD2OneX schrumpfen: Der behauptet erneut, es handle sich um verschlüsselte Daten....Kann ja nicht sein, die m2v-Datei ist in QT abspielbar...

    e) VirtualPC gestartet - verzweifelter letzter Versuch - und DVDDecrypter gestartet. Der nimmt die Arbeit zwar auf, jedoch würde der Ripp nach der Schätzung dieses Programms ganze 56 Stunden in Anspruch nehmen, also mehr als zwei Tage. Da habe ich abgebrochen, das kann es ja nicht sein...

    Erst, als ich die m2v-Datei, gerippt mit OSEx, mit Minx Transcoder verkleinert habe, kann ich die DVD brennen. Das geht aber mit Qualitätseinbussen einher, da der Minx-Transcoder im Gegensatz zu DVD2OneX ja ein herkömmlicher MPEG2-Transcoder ist.

    Schlussfolgerung: Diese DVD hat es in sich. Keine Ahnung, was da los ist. Tatsache: Neben dem VIDEO_TS ist noch eine Windows-EXE samt tonnenweise Windows-Daten mit auf der DVD drauf. Damit hat OSEx tatsächlich Probleme, wie ich schon mehrfach feststellen musste. Und auch DVDBackup dechiffriert manchmal nicht alles, das habe ich an anderer Stelle auch schon festgestellt und im Forum gepostet. Nun ist offenbar der ärgerliche Fall eingetreten, dass gleich beide Ripper versagen. Warum DVDExtractor unter OS9 versagt, weiss ich nicht.

    Nun, würde mich einfach mal interssiseren, wer auch schon mal sowas erlebt hat oder ob jemand noch einen Tipp hat oder mir sagt, ob ich was übersehen habe.

    Gruss
    Andreas
     
  2. woscha

    woscha New Member

    ...dennoch besitze ich mittlerweile ein Archiv von ca. 80 - 90 gekaufter DVDs. Und von denen lege ich Sicherheitskopien an - hauptsächlich weil meine Kinder bei Freunden Filmnachmittage und -abende besuchen. Da bekommen sie nur Kopien in die Hand.

    Ein ähnliches Problem wie Du hatte ich mit dem Herstellen einer Kopie von "Ice Age". Sowohl DVDBackup als auch 0SEx haben im ersten Anlauf nichts gebracht: DVD2One hat Mondzeiten von 40, 50 und mehr Stunden angegeben.

    Nach mehreren Versuchen habe ich dann bei 0SEx die Option "DVD Folders" (unter "Fmt") ausgewählt. Danach hat DVD2One den Film problemlos auf die erforderliche Größe geschrumpft (ca. 25 Min.).
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist schon klar, dass in OSEx die Option DVD-Folders gewählt werden muss, denn nur damit kopiert er die ganze DVD-Struktur, so, wie das auch DVDBackup macht.

    Dummerweise schmiert OSEx vermutlich wegen der Windows-Dateien ab, die sich neben dem VIDEO_TS-Ordner auf der DVD befinden. OSEx versucht nämlich, auch diese zu kopieren.

    Aber dennoch danke für Dein Feedback ;)

    P.S. Mir geht es bei den meisten meiner DVD's tatsächlich auch um echte Sicherheitskopien, weil Kinder mit "ihren" DVD's ja nicht gerade zimperlich umgehen.
    Training Day, tja, den hingegen habe ich vom Kollegen und den wollte ich voll illegal gemeinerweise räubern :)

    Gruss
    Andreas
     
  4. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    habt ihr auch die dvd die rippen wollte mit dem dvd player (mac) auch mal gestartet? ist recht sinnvoll das zu tun und dann sollte es keine problem mit den dvds eben. hatte damals überings keine probs von ice age als traing day dateien von der dvd zu ziehen.
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, ich spiele die DVD's vorher immer mit dem Apple-DVD-Player an, und zwar nicht nur die Menus, sondern auch den Hauptfilm. Auch mit OSEx, obwohl man das bei dem meines Wissens gar nicht muss. Nur DVDBackup braucht das.

    Oder könnte das das Problem sein? Muss ich tatsächlich alle Tracks (zwar meist eh nur einer) und auch sämtliche Extras anspielen? Die Extras habe ich nämlich nicht angespielt...

    Tja, werden das bei der nächsten störrischen DVD mal versuchen...

    Gruss
    Andreas
     
  6. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    nein brauchst du nicht. einfach nur den film satrten kurz laufen lassen, beenden und dann die dvd auf dvdbackup ziehen.
     
  7. woscha

    woscha New Member

    Gestern Abend wollte ich eine Sicherheitskopie von "Kleiner Eisbär 2" anfertigen - und siehe da: 0SEx meldet auch mir "Fatal Error". Auch auf dieser DVD sind neben VIDEO_TS und AUDIO_TS zusätzliche Windows- und PDF-Dateien.

    Ich bin dann wie folgt vorgegangen: Mit 0SEx "DVD Image" den Inhalt auf die Platte geholt. Dieses Image gemounted, den VIDEO_TS-Ordner auf den Schreibtisch kopiert und anschließend auf DVD gebrannt. Das ging gut, weil die Datenmenge nur knapp über 4 GB lag.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Weg auch im Fall "Training Day" funktioniert, wenn man den (zu großen) VIDEO_TS noch mit DVD2oneX nachbearbeitet.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Tja, auch das mit dem Image aus OSEx habe ich schon versucht. Interessanterweise dauerte der Ripp von der DVD nicht wie bei DVD Folders ca. 40 Minuten, sondern ca. 6 Stunden!!!

    Egal, ich habe gewartet. Aber welche Enttäuschung. Das Image war in meinem Fall irgendwie korrupt, kein mir bekanntes Programm (DiskCopy, Toast) konnte das Image öffnen.

    Wie gesagt, diese DVD hat es in sich. Mittlerweile habe ich halt nur den Hauptfilm gerippt und mit DVD SP eine DVD mit eigenem Menu erstellt. Ist halt recht viel Arbeit, aber anders habe ich es nicht hingekriegt.

    Übrigens scheint sich mein/unser Verdacht zu erhärten, dass OSEx nicht mit DVD's umgehen kann, die neben dem VIDEO_TS-Ordner noch Windows-Müll sprich -Dateien drauf haben. Gestern hatte ich wieder so ein Fall, aber diese DVD liess sich zum Glück mit DVDBackup rippen, denn da muss man ja den VIDEO_TS-Ordner auf der DVD angeben, der rippt nur das, was er da drin vorfindet. Nur eben - auch DVDBackup funktioniert nicht in jedem Fall richtig...

    Gruss
    Andreas
     
  9. woscha

    woscha New Member

    Dann vielleicht das Image mit Toast erzeugen, VIDEO_TS rauskopieren, davon neues Image erzeugen und ab da mit 0SEx oder DVDBackup weiter...

    ...fragt sich jetzt, ob VIDEO_TS rauskopieren geht, bevor der Kopierschutz von 0SEx/DVDBackup entfernt wurde.

    Oder aber die von mir eigentlich bevorzugte variante: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000633Z3/qid=1055329968/302-3735440-7257632

    Ist doch gar nicht mehr so teuer. Aber die Ehre, den Kopierschutz umgangen zu haben bleibt auf der Strecke - wurmt mich auch.
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du wirst lachen, aber genau das habe ich getan. Nur akzeptiert OSEx das gemountete Image nicht als DVD, jedenfalls nicht das beschreibbare. Als CD/DVD-Master ginge es zwar, nur kann man dann wiederum die Windows-Dateien nicht entfernen, weil dieses Format ein nicht-veränderbares Image erzeugt.

    DVDBackup nimmt zwar jede VIDEO_TS-Quelle, aber der hat auch keine Probleme mit Windows-Dateien auf der DVD, der hat ein ganz anderes Problem: Manchmal werden nicht alle Dateien dechiffriert.

    Allerdings könnte man dem eventuell abhelfen, indem man alle Tracks und Extras auf der DVD mit dem Apple-Player kurz anspielt. Bisher habe ich jeweils nur den Hauptfilm angespielt. Bei der nächsten störrischen DVD werde ich es wissen.

    Gruss
    Andreas

    P.S Die Kaufvariante ist tatsächlich nicht die schlechteste und auch bei bestimmten DVD die von mir bevorzugte. Manchmal geht es mir aber einfach nur darum, dass man es tun kann, wie Du auch sagst.
     
  11. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    es geht auch anders :D

    kopiert die dvd (video ts)auf festplatte, ohne dvdbackup oder osex. dannach den video ts ordner in dvdbackup ziehen und encrypten. es sollte natürlich genügent hd platz da sein ;)

    viel spaß
     
  12. troll

    troll New Member

    Hi

    Hatte dieses Problem auch mehrmals bis ich gesehen hab das OSeX am VIDEO_TS.exe Ordner scheitert
    also hab ich nach dem Absturz des Programms einfach
    zusätzlich einen VIDEO_TS Ordner in das nach dem Absturz vorhandene DVD Rippverzeichnis hinzugefügt
    OSeX nochmals gestartet und die DVD nochmals in den gleichen Ordner gerippt funktioniert danach ohne Probleme
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    War mein Fehler! Ich Dummkopf habe die alte Version 1.2 von DVDBackup verwendet, obwohl die neueste Version 1.3 genau diesen Fehler behebt. Jetzt läuft DVDBackup perfekt.

    Danke an alle, die sich um die Lösung meines "Problems" bemüht haben. Ganz sinnlos war die Diskussion aber trotzdem nicht. Der eine oder andere Tipp könnte in Zukunft hilfreich sein.

    Auf die Sprünge geholfen hat mir übrigens der Autor von DVDBackup. Er ist ziemlich verärgert wegen dem Verhalten der DVD2OneX-Entwickler und wird das Programm vemutlich nicht mehr weiterentwickeln:

    Zitat:
    The current version of DVDBackup is 1.3. However, since you paid money to the DVD2OneX people, please get your support from them. They are selling a program that requires DVDBackup to work, yet they are not sharing any of their proceeds. Because of the attitude of people like the DVD2OneX developers, I am not sure I will continue to do development on DVDBackup.

    Sehr schade, vor allem, da ja auch OSEx nicht mehr weiterentwickelt wird...

    Gruss ;)
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen