DVD Player 2.7 - Schlechtes Bild ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Micha.G, 29. Mai 2002.

  1. Micha.G

    Micha.G New Member

    Hallo zusammen !
    Ich hab mich jetzt mal durch die letzten Forumsbeiträge gewühlt und zwar eine ganze Menge interressanter Sachen gefunden (Danke dafür!), aber mein spezielles Problem schien nicht dabei zu sein.
    Falls doch: Sorry, und vielleicht könnt Ihr mir ja dann kurz sagen, wo ich das nachlesen kann... :)

    Meine Config:
    G4/533, 768 MB RAM, Nvidia Geforce 2, Formac "dvdram" (FireWire), apple dvd player 2.7 (über TomeViewer-Umweg installiert), MacOs 9.2.2, 19" Röhre.

    Mein Problem:
    Einige DVDs (besonders die von Fernsehserien (Simpsons / Friends) oder auch das Zusatzmaterial von Filmen) weisen heftige Artefakte auf.
    Die Bilder scheinen ineinander zu fliessen und bei schnellen Schwenks oder Bewegungungen verschwimmen die Konturen sehr stark. (egal, bei welchen Auflösungen oder Farbtiefen)
    (Irgendwie kam mir da das Wort "interlaced" in den Sinn, als ich das zum ersten Mal sah.)

    Komischerweise spielen Kino-Filme in wunderbarer Qualität ab (selbst bei Vollbild 1024x786 / 16 Millionen Farben)

    Hat jemand ein ähnliches Problem ?

    Liegt das vielleicht an unterschiedlich harten Kompressionsraten des Bildes ? Muß ich das hinnehmen ?
    Oder spielt mir da der Dekomprimierer des Players einen Streich ?

    Ich überlege, mir MacOs X zuzulegen, um in den "Genuß" des DVD Players 3.x zu kommen.
    Sehen da die Bilder vielleicht besser aus ?

    Vielen Dank für Eure Antworten !
    Meine (mitlerweile viereckigen) Augen werden es Euch danken !

    Der Micha
    :)
     
  2. Giadello

    Giadello New Member

    Schlechte Nachrichten: Damit wirst Du m.W. leben müssen. Die "Kamm-Artefakte" sind begründet durch unterschiedliche Video-Standards (USA/EU). Wenn ich heute abend wieder an meine c'ts komme, kann ich Dir den Fachbegriff nennen ;-) ...
    Dieser Fehler ist auch unter X (ja, auch mit dem 3er Player) zu sehen, also kein Umstiegsgrund.
     
  3. Micha.G

    Micha.G New Member

    Hallo !

    Du meinst wahrscheinlich den Umrechnungsfehler von NTSC (29,97 Bilder / Sec) auf PAL (25 Bilder / Sec), der dann durch die MPEG-Vollbildkomprimierung sichtbar wird ?
    Ja, das klingt plausibel...

    Was mich nur erstaunt, ist die Tatsache, daß der Effekt auf einem normalen Fernseher (mit einem Sony DVD Player) nicht auftritt (und ich hab genau hingeschaut... *ggg* :)
    Was macht der Sony Decoder denn dann anders ?
     
  4. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    die Kodierungen heissen auf schlau: "weave" und "bob" ;-)
    Gerade das Begleitmaterial zu Filmen ist oftmals ursprünglich Video und kein Film - da gibt's dann die grausligen Kamm-Artefakte...
    Such mal im Web nach "DVD" und den oben genannten Begriffen; das hier zu erklären, würde zu viel Raum und Zeit in Anspruch nehmen.
     
  5. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Nö, das hat nichts mit der Umrechnung von NTSC auf PAL zu tun...
     
  6. Micha.G

    Micha.G New Member

    Hallo !

    Danke für den Tip !
    Ja, hab mich da mal eingelesen, unter dvddemystified.com gibts da ja unglaublich viel Infos...

    Das bedeutet also, alles zusammengenommen, daß es keine Möglichkeit gibt, um diese Artefakte drumrum zu kommen (vom Kauf eines externen DVD-Players und TVs mal abgesehen) ?

    Der Micha
    :)
     
  7. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Das ganze ist eine Frage des DVD-Players. Vielleicht gibt es ja eines fernen Tages mal eine Konkurrenz-Playersoftware fürs Mac OS (X), die das besser kann.
    Solange: PC oder normalen DVD-Player kaufen ;-(
     

Diese Seite empfehlen