DVD-R: Pixelfehler bei zu vielen Daten?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von akulier, 18. Oktober 2003.

  1. akulier

    akulier New Member

    Frage:
    Ich verwende DVD2oneX zum Brennen von Sicherungskopien meiner eigenen DVDs. (natürlich).
    Allerdings bemerke ich immer wieder, daß v.a. gegen Ende der DVD Fehler auftreten, die manchmal sogar zum Stillstand der DVd führen. Meine Frage: wäre es denkbar, daß die 4,4 GB schlicht und einfach zu viel sind für eine (nicht so teure) DVD-R, und daß sich solche Fehler dadurch vermeiden ließen, daß man den Film noch weiter reduziert (zB 4,1 GB)??

    Weiß jemand Rat?

    cheers, Alexander
     
  2. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Ich würde mal eine andere Sorte von DVD-
    Rohlingen verwenden, von Spindelware wird immer wieder abgeraten, ist auch nicht nötig, die Lidl-Rohlinge haben bei mir noch keinen Ausfall produziert (im Gegensatz zu deren CDRW), die Aldi-Rohlinge haben zudem die dünne Hülle, sind aber seit über 2 Minaten hier nicht mehr verkauft worden.
    Auch sie hatten keine Ausfälle.
    Die Apple-Rohlinge haben bei mir manchmal Fehler produziert, auf keinen Fall darf man einen Aufkleber auf die DVD machen, wahrscheinlich machen die größeren Lesegeschwindigkeiten in den Rechnern Probleme.
    Meist laufen die selbstgebrannten auf echten Abspielgeräten problemlos.

    Gruß RD
     
  3. timmra

    timmra New Member

    Schau Dir das Gerippte doch mal vor dem Brennen mit dem DVD-Player an. Habe ich in letzter Zeit auch öfter beobachten dürfen und dieses bislang immer auf defektem RAM zurück geführt! Ist vielleicht doch ein Softwareproblem!?

    Gruß
    Ralph
     
  4. akulier

    akulier New Member

    Frage:
    Ich verwende DVD2oneX zum Brennen von Sicherungskopien meiner eigenen DVDs. (natürlich).
    Allerdings bemerke ich immer wieder, daß v.a. gegen Ende der DVD Fehler auftreten, die manchmal sogar zum Stillstand der DVd führen. Meine Frage: wäre es denkbar, daß die 4,4 GB schlicht und einfach zu viel sind für eine (nicht so teure) DVD-R, und daß sich solche Fehler dadurch vermeiden ließen, daß man den Film noch weiter reduziert (zB 4,1 GB)??

    Weiß jemand Rat?

    cheers, Alexander
     
  5. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Ich würde mal eine andere Sorte von DVD-
    Rohlingen verwenden, von Spindelware wird immer wieder abgeraten, ist auch nicht nötig, die Lidl-Rohlinge haben bei mir noch keinen Ausfall produziert (im Gegensatz zu deren CDRW), die Aldi-Rohlinge haben zudem die dünne Hülle, sind aber seit über 2 Minaten hier nicht mehr verkauft worden.
    Auch sie hatten keine Ausfälle.
    Die Apple-Rohlinge haben bei mir manchmal Fehler produziert, auf keinen Fall darf man einen Aufkleber auf die DVD machen, wahrscheinlich machen die größeren Lesegeschwindigkeiten in den Rechnern Probleme.
    Meist laufen die selbstgebrannten auf echten Abspielgeräten problemlos.

    Gruß RD
     
  6. timmra

    timmra New Member

    Schau Dir das Gerippte doch mal vor dem Brennen mit dem DVD-Player an. Habe ich in letzter Zeit auch öfter beobachten dürfen und dieses bislang immer auf defektem RAM zurück geführt! Ist vielleicht doch ein Softwareproblem!?

    Gruß
    Ralph
     
  7. akulier

    akulier New Member

    Frage:
    Ich verwende DVD2oneX zum Brennen von Sicherungskopien meiner eigenen DVDs. (natürlich).
    Allerdings bemerke ich immer wieder, daß v.a. gegen Ende der DVD Fehler auftreten, die manchmal sogar zum Stillstand der DVd führen. Meine Frage: wäre es denkbar, daß die 4,4 GB schlicht und einfach zu viel sind für eine (nicht so teure) DVD-R, und daß sich solche Fehler dadurch vermeiden ließen, daß man den Film noch weiter reduziert (zB 4,1 GB)??

    Weiß jemand Rat?

    cheers, Alexander
     
  8. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Ich würde mal eine andere Sorte von DVD-
    Rohlingen verwenden, von Spindelware wird immer wieder abgeraten, ist auch nicht nötig, die Lidl-Rohlinge haben bei mir noch keinen Ausfall produziert (im Gegensatz zu deren CDRW), die Aldi-Rohlinge haben zudem die dünne Hülle, sind aber seit über 2 Minaten hier nicht mehr verkauft worden.
    Auch sie hatten keine Ausfälle.
    Die Apple-Rohlinge haben bei mir manchmal Fehler produziert, auf keinen Fall darf man einen Aufkleber auf die DVD machen, wahrscheinlich machen die größeren Lesegeschwindigkeiten in den Rechnern Probleme.
    Meist laufen die selbstgebrannten auf echten Abspielgeräten problemlos.

    Gruß RD
     
  9. timmra

    timmra New Member

    Schau Dir das Gerippte doch mal vor dem Brennen mit dem DVD-Player an. Habe ich in letzter Zeit auch öfter beobachten dürfen und dieses bislang immer auf defektem RAM zurück geführt! Ist vielleicht doch ein Softwareproblem!?

    Gruß
    Ralph
     

Diese Seite empfehlen