DVD-R Rohling verschleiß ohne ende!!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von desopa, 17. Dezember 2002.

  1. desopa

    desopa New Member

    Hallo Mac-Gemeinde

    Habe seit kurzem einen iMac mit DVD-Brenner.
    Seither habe ich etliche DVD´s zum brennen von eigenen Film-Backups ;-) ausprobiert. Ob Verbatim bis Bullckpack alle zeigen Pixelstörungen oder Aussetzer zum Filmende hin. Die einzigsten die ohne Probleme den Film wiedergeben sind die originalen von Apple. Leider sind die in der oberen Preisklasse angesiedelt. Hat sonst noch jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht, und habt ihr vieleicht schon Alternativ-Medien getestet, die problemlos laufen?
    Bin für jeden Tip dankbar.
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    Vorsicht mit dem neuen Pioneer A05 (DVD-R(W) Brenner: Nicht alle am Markt erhältlichen Rohlinge laufen damit! Eine schwedische Organisation hat das Laufwerk mit diversen Rohlingen getestet - und im Vergleich dazu auch mit dem älteren A03/A04 (Superdrive Mac).

    Der Test ist online als Appleworksdatei unter: http://homepage.mac.com/mac.mercy/FileSharing8.html
     
  3. desopa

    desopa New Member

    Danke! Werde ich mal durchlesen
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Bei mir funktionieren problemlos:

    Verbatim, Fuji, Apple und (meist) sogar die billigen von Vobis...

    iMac G4 / A04 Superdrive

    Laufen in:

    iMac
    Daewoo DVD Player 2122
    PS2 (mit Mod-Chip)
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Pioneer A05? Der wird doch von Apple noch gar nirgends verbaut? Oder?
     
  6. macmercy

    macmercy New Member

    Einige kaufen den Bulk und schieben ihn sich in den G4... Toast erkennt ihn ja.
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Klar. Mit Toast läuft eh alles ;-)

    Was mich aber erstaunt, dass der A05 sogar mit iDVD zusammen arbeiten soll. Der A05 ist ja gar kein Superdrive bzw. hat keine Apple-Firmware drin.

    Apple wird diesen "Fehler" beim nächsten iDVD-Update wahrscheinliche korrigieren...

    Gruss
    Andreas
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    mit update 10.2.2. wird der dvd-brenner a05 unterstüzt . also wird apple den ab jan. 2003 in den neuen mac's auch anbieten.
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, aber dann unter dem Namen "Superdrive" mit eigener Firmware. Und bisher war es ja immer so, dass iDVD nur mit Apple's Superdrive zusammenarbeitete. Warum Apple die Sperre beim A05 nun auf einmal aufheben sollte, begreife ich nicht. Schön wäre es ja schon, aber ich traue der Sache (noch) nicht.
     
  10. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Meinst Du das die dann schlecht in einem externen DVD Player laufen ?

    Tja , leider ist das so. Die Player sind alle sehr empfindlich. Die Rohlinge eben alle unterschiedlich. In der vorletzten CT ist ein Test.

    Ansonsten fährt man oft mit China Billig DVD Playern gut, die fressen alles.
     
  11. white-raven

    white-raven New Member

    nimm princo dvd-r 2x. die hab ich beim a05 und echt klasse, auch auf ex-player.

    übrigens laut liste laufen die 2-fach auf dem 05.

    gruß dirk
     
  12. digitalyves

    digitalyves New Member

    mit welchem MPEG2-Encoder hast du denn gearbeitet? Wenn du Deine DVD's mit iDVD erstellt hast, ist es gut möglich, dass Artefakte und Pixelfehler auftreten können, da ist der iDVD-interne-MPEG2-Encoder schuld.
    Oder hast Du die MPEG2-Dateien mit DVD Studio Pro gemacht, oder ffmpegX oder MediaPipe?

    mfg

    Yves
     
  13. desopa

    desopa New Member

    Habe es mit iDVD und DVDSPro gerippt. bei beiden das gleiche. Nur kann ich es mir nicht erklären. Denn bei orig. Apple DVD-R tritt der Fehler nicht auf. Also muss es an den Rohlingen liegen, oder. Ich habe auch 2 DVD-Player. Einen teuren und einen billigen der alles frisst. bei beiden Playern das gleiche. Das lustige ist nur, das alle medien sauber auf dem Mac laufen. Auch die, die auf einem ext. Player noch nicht einmal gemountet werden.
     

Diese Seite empfehlen