Dvd-r

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wortwelt, 26. Januar 2005.

  1. wortwelt

    wortwelt New Member

    Hallo!
    Laufen DVD-R eigentlich auf jedem herkömmlichen DVD Spieler?
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nein, leider nicht. Auf den meisten neueren schon, aber bei Geräten, die älter als 2 oder 3 Jahre sind, ist es ein Glückspiel.

    Ciao, maximilian
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Was???
    Ich denke DVD-R ist DVD Player Standard (bei älteren Playern)?
    Auch kann es sein, dass neuere DVD Player nur DVD+R abspielen können, mein Kumpel hat so einen…:crazy:
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Der einzige Standard, den jeder Player einhalten muss ist "DVD", das sind fertig bespielte DVDs. Die ersten selbst bespielbaren waren dann DVD-R, weswegen die Player zuerst dieses Format "gelernt" haben.

    Wenn Fachzeitschriften wie "AudioVision" die Kompatibilität der Geräte mit den unterschiedlichen Formaten testen (es gibt ja jetzt noch die -RW und +RW Rohlinge und auserdem DVD-Audio, DVD-RAM, Super-Audio-CD, uns was noch alles), dann gibt es die merkwürdigsten Konstellationen.

    ciao, maximilian
     
  5. Kafi

    Kafi New Member

    Wenn ich mich nicht völlig verkehrt eingelesen habe, ist es sogar so, dass die meisten Player +r lesen müssten, da dieses Format dem eigentlichen DVD-Format von handelsüblichen Video-DVDs sehr ähnlich ist.
    -r ist dagegen etwas anders, allerdings war es anfangs das verbreitetere (und ja vom DVD-Forum offiziell verabschiedet), deshalb können mittlerweile die meisten Player das auch können.
     
  6. Tami

    Tami New Member

    Um was ich schon feststellen durfte: Billige Player (z.B. die von Tevion/Aldi) spielen i.d.R. fast alles ab - mein teurer Sony DVD/SACD-Player spielt dagegen gebrannte DVDs entweder fehlerhaft ab und auch gar nicht.
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Das liegt (so weit ich weiss) daran, dass die grossen Firmen ursprünglich Abmachnungen mit den Software-Herstellern (den Filmstudios und -vertrieben) hatten, in denen sie sich auf die strikte Einhaltung aller Kopierschutzmechanismen (Regionalcode, Macrovision, ...) verpflichtet haben, denn in den Anfangsjahren der DVD lief die Versorgung mit Software nur sehr, sehr schleppend an, wegen der (wie man inzwischen weiss: begründeten!) Angst der Studios vor Raubkopien.
    Und deshalb verweigern viele Player der grossen Firmen (wir haben einen von Philips, bei dem das auch so ist) immer noch jede Art von selbstgebrannter DVD.

    ciao, maximilian
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    nein andersrum. DVD MINUS ist der *einzige* Standard der vom DVD Konsortium abgesegnet wurde und deshalb auch dem DVD Video am nächsten ist. Wenn also DVD Video auf einem Rohling, dann sollte man auf jeden Fall zu MINUS greifen.
    Es hatte einen guten grund warum auch iDVD bisher nur das brennen auf MINUS Rohlingen unterstützt hat. Standardkonform eben.
    Mittlerweile dürften die meisten Player auch DVD PLUS Rohlinge lesen .... aber mit RW medien haben immer noch einige ihre Probleme.

    Es kommt eben immer auf den Player an, Informationen dazu befinden sich in den technischen Unterlagen
     
  9. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    am besten du nimmst gleich eine dvd-r in den laden mit und testest es....
     
  10. DieterBo

    DieterBo New Member

    richtig,
    es gibt aber ein Tool für DVD+R das den Kompatibilitäts-Bit setzt.
    soll heißen die Kombatibilität wird verbessert.
    Einziger Haken, funzt aber nur mit bestimmten DVD+ Brennern
    K.
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Na, da kann ich auch gleich DVD- Rohlinge kaufen, die meist immer noch preiswerter sind. Da die meisten Brenner heutzutage beide Formate brennen bin ich dann auch ohne "Kompatiblitäts-Bit" auf der sicheren Seite ;-)
     
  12. DieterBo

    DieterBo New Member

    Is ja richtig ,aber falls es unbedingt + sein muß geht es halt nur über diesen Weg.
    K.
     
  13. Kafi

    Kafi New Member

    Also zumindest nach dieser Quelle

    http://www.dvdplusrw.org/Article.asp?mid=0&sid=1&aid=1

    und auch nach einigen Anderen, die ich im Zuge meines Seminars durchforstet habe, ist +r wirklich als Format kreiert worden, dass den Video-DVDs aehnlich ist...
    Allerdings ist das natuerlich, wie so vieles aus dem Internet, immer mit Vorsicht zu geniessen.

    Und auch DVD+R/RW ist ein Standard, halt nur nicht von den Leuten, die das DVD-Video Format erstellt haben, abgesegnet...

    Uebrigens steht uns scheints das gleiche mit den Medien, die auf blauem Laser basieren, bevor. Man sollte meinen, Menschen waeren lernfaehig, aber naja...
     
  14. knappen 300-400 DVD-Rs und 7 oder 8 Playern aller Preisklassen habe ich bisher nur eine einzige DVD gehabt, die nicht gelaufen ist - und das vermutlich, weil sich die DVD-Kopie einer Kaufvideokasetten mit Kopierschutz darauf befand - denn der Billigplayer nudelte sie ab, während das schicke teure (und DRM-Verseuchte) Markengerät mit Festplattenrekorder sich standhaft weigerte.
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    das DVD Konsortium ist das Konsortium das den DVD Video Standard definiert. Und das Minus Format ist das einzige vom DVD Konsortium abgesegnete Format, das sich am nächsten am DVD Video Standard hält. Genau aus diesem Grund hat es ja auch nur den Minus Standard abgesegnet.
    DVD Video und DVD Minus stammen aus ein und dem selben Haus und entsprechen ähnlichen Spezifikationen.
    DVD- war das erste einmal beschreibbare DVD Format.

    Die Plus Alliance hat das eigentliche DVD Format um Funktionen erweitert, das ein besseres Handling beim Brennen von Daten verspricht da es lese und schreibvorgänge anders handhabt, ein besseres Session Handling ermöglicht und noch weitere theoretische Vorteile bietet. Plus ist eine *aufweichung* und Erweiterung des DVD Standards. Und wie bei jeder "erweiterung" bedeutet das eine stärkere Abkehr vom Standard, als Kompromiss an neue Möglichkeiten.
    Der eigentliche Unterschied liegt vor allem beim Aufzeichnungsprinzip.

    DVD Plus wurde auf großen Wiederstand des DVD Konsortiums am Markt positioniert. Und lange Zeit als Wildwuchs verschrien. Das Geschrei des DVD Konsortiums war ja zu beginn gerade deswegen so groß, weil eben die DVD Alliance ihren eigenen Standard definiert hat. Das die Plus alliance dabei natürlich großen Wert darauf gelegt hat möglichst DVD Video kompatibel zu sein ist nur verständlich, schließlich wollte man sich mit eventuelllen Inkompatiblitäten nicht selbst ins Abseits stellen.
    Die DVD+R zeichnet sich auch durch eine bessere Kompatibilität bei der Wiedergabe auf verschiedenen DVD-Laufwerken eines Computers aus.
    Hier gehts aber nicht um Kompatiblität zu DVD Video ... sondern wohlgemerkt zu Computerlaufwerken.

    Apple z.B. hat den vom DVD Konsortium festgesetzten Standard unterstützt, weswegen auch aufgrund der größtmöglichen Kompatiblität bis zum erscheinen von iLife 05 nur Minus Rohlinge von z.B. iDVD unterstützt wurde.

    Erst seit die hersteller beider Plattformen dazu übergegangen sind in ihren Brennern beide Formate zu unterstützen ist der ewige Streit beigelegt. jeder neue Brenner auf dem Markt unterstützt plus und minus und auch Abspielgeräte unterstützen mittlerweile beides.
    Trotz allem gilt Minus noch als "nummer sicher" im Video bereich, während Plus als medium im Computerbereich Vortzeile und Vorzüge genießt.
    => http://www.mediabit.de/lexikon/dvd-rohlinge.html

    Eigentlich dürfen DVD Plus Medien NICHT das offizielle DVD Logo tragen, weil diese Medien nicht dem Standard entsprechen die das DVD Forum für die vergabe dieses Logos definiert ist. Somit ist auch klar welches der Formate, dem DVD Standard entspricht.
    Das DVD Logo ist ähnlich wie das CD Audio Logo nämlich nur mit der Einhaltung von Spezifikationen verbunden.

    Interesante geschichtliche Kurzübersicht zum Hick hack zwischen den beiden Konsortien und dem technischen Hintergrund
    => http://de.wikipedia.org/wiki/DVD_(Allgemein)

    Heutzutage ist die Frage nach dem richtigen Format eigentlich unerheblich, da sowohl aktuelle Brenner als auch Abspielgeräte beide Formate unterstützen.

    Ältere Player können aber mitunter nur Minus Formate lesen - und das vor allem aus dem Grund, weil es das Minus Format schon auf dem Markt gab, *bevor* die Plus Alllianz überhaupt gegründet wurde und deswegen die Firmware älterer Geräte nur das Minus Format kennt.
     
  16. Kafi

    Kafi New Member

    Bis auf kleine Unterschiede deckt sich das ja in etwa mit dem, was ich gesagt hab :klimper:
     
  17. wortwelt

    wortwelt New Member

    Na da habe ich ja was losgetreten.

    Also Fakt ist das die DVD(-R) auf meinem alten Player nicht Ton/Bild Synchron läuft, ich dachte zunächst an einen Fehler in iDVD und meinen verzweifelten Hilferufe ergaben keine Lösung, dann testete ich die selbe DVD auf einem neuen Gerät und siehe da, sie lief ohne Probleme. Danach wurde mir sehr schnell klar, dass auch meine gekauften FilmDVDs nicht etwa kaputt sind sonder der verdammt DVD Recorder. Schrott. Also ich gehe jetzt davon aus, daß ich mit -R auf der sicheren Seite bin, da ich die "Filme" an verschiedene Leute mit logischer Weise verschiedenen Playern schicke!

    Vielen Dank an Euch und Grüße aus Hamburg
     

Diese Seite empfehlen