DVD rippen..

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von QNX, 6. September 2003.

  1. QNX

    QNX New Member

    "Wie lange braucht man auf nen MAC eine DVD zu rippen?" wurde ich gefragt. Da ich ja noch keinen MAC habe könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen!?

    mfG

    :cool: ... QNX
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Rippen bedeutet nicht mehr als das Auslesen der Daten auf einer DVD und das Speichern dieser Daten auf der Platte. Das ist stark abhängig vom verwendeten Laufwerk, der Platte und der Rechenpower des Computers. Auf einem halbwegs aktuellen Mac schätze ich den Zeitbedarf mal auf ca 20 Minuten.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Was versteht der Fragesteller unter "rippen"
    und auf welchem mac? aktuellem oder älteren Geräten ?

    beinhaltet "rippen" den Kopiervorgang auf HD + Umwandlung ?
    Oder nur die umwandlung und wenn, dann in welches Format ?
    Oder nur das kopieren auf HD ?

    1:1 Umwandlung einer 7 GB DVD zu einer 4.4 DVD Rohling geeigneten mit DvD2One => 15 Minuten
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Ab 01.09.03 ist das Rippen im EU-Raum verboten. Gilt für Filme wie für Musik.

    Rippen = auslesen der DVD und speichern der Daten auf HD ohne Kopierschutz - aber in Originalgrösse.

    Konvertieren = umwandeln in anderes Format. Wobei hier auch oft das Verkleinern der Datenmenge passend für DVD-R gemeint ist.

    Am Mac muss man die Daten einer DVD erst mal mit einem Ripper wie 0Sex, DVDbackup etc. auf Platte bekommen (jetzt verboten) um mit Programmen wie DVD2one oder ffmpegX weitermachen zu können. Konvertierer sind legal!

    Am PC gibt es Software (DVDShrink, Davideo etc.) die alles in einem Rutsch machen (rippen + konvertieren). Jetzt verboten.

    Software darf man noch kopieren (zum Eigenbedarf) - auch wenn man hierzu Hilfsmittel verwendet um einen Kopierschutz zu umgehen.
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Aber IMHO nur wenn dabei ein Kopierschutz ausgehebelt wird.
    nach der Definition "Rippen = auslesen eines Datenträgers und speichern der Daten auf HD ohne Kopierschutz - aber in Originalgrösse." wäre es nach wie vor nicht verboten wenn bereits das Original medium keinen Kopierschutz aufweist.

    Zur Rippen Definition muss man allerdings sagen das diese Frage "wie lange braucht der Mac bla, bla" wohl nur von irgendwelchen DOSen Heinis kommt, die dann wiederum unter "rippen" nen kompletten Vorgang verstehen wie "ey isch hab hier korrekte DVD und mach daraus konkret geilen DivX Avi ... voll gerippt Alter". *lol
     
  6. QNX

    QNX New Member

    Ich denke er meinte mit "rippen" den Kopiervorgang auf HD + Umwandlung in SVCD oder soetwas

    QNX
     
  7. macmercy

    macmercy New Member

    Stimmt kawi...aber welche neue DVD kommt heute noch ohne Kopierschutz?

    De facto ist damit jede private Vervielfältigung illegal - leider. Das Problem dürfte allerdings sein: Wie kontrolliert die Industrie das? Antwort: Sie kann es nicht. Wenn sich jemand eine DVD ausleiht und sie kopiert, merkt es kein Schwein - illegal ist es trotzdem.

    Deswegen stürzen sich BSA und Filmindustrie auch auf die Internet-Anbieter und scannen die illegalen Seiten im Netz - das können sie einigermaßen abschätzen.

    Nur so nebenbei: Wer glaubt, er kommt davon, weil er nichts ins Netz stellt (d.h. anbietet), irrt. Zumindest, wenn er über Bittorrent oder andere P2P Netze saugt (Leecher), wird er damit automatisch auch zum Anbieter (Seeder) - und damit angreifbar durch die Justiz - er hat 'angeboten'.
     
  8. QNX

    QNX New Member

    "Wie lange braucht man auf nen MAC eine DVD zu rippen?" wurde ich gefragt. Da ich ja noch keinen MAC habe könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen!?

    mfG

    :cool: ... QNX
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Rippen bedeutet nicht mehr als das Auslesen der Daten auf einer DVD und das Speichern dieser Daten auf der Platte. Das ist stark abhängig vom verwendeten Laufwerk, der Platte und der Rechenpower des Computers. Auf einem halbwegs aktuellen Mac schätze ich den Zeitbedarf mal auf ca 20 Minuten.
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    Was versteht der Fragesteller unter "rippen"
    und auf welchem mac? aktuellem oder älteren Geräten ?

    beinhaltet "rippen" den Kopiervorgang auf HD + Umwandlung ?
    Oder nur die umwandlung und wenn, dann in welches Format ?
    Oder nur das kopieren auf HD ?

    1:1 Umwandlung einer 7 GB DVD zu einer 4.4 DVD Rohling geeigneten mit DvD2One => 15 Minuten
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    Ab 01.09.03 ist das Rippen im EU-Raum verboten. Gilt für Filme wie für Musik.

    Rippen = auslesen der DVD und speichern der Daten auf HD ohne Kopierschutz - aber in Originalgrösse.

    Konvertieren = umwandeln in anderes Format. Wobei hier auch oft das Verkleinern der Datenmenge passend für DVD-R gemeint ist.

    Am Mac muss man die Daten einer DVD erst mal mit einem Ripper wie 0Sex, DVDbackup etc. auf Platte bekommen (jetzt verboten) um mit Programmen wie DVD2one oder ffmpegX weitermachen zu können. Konvertierer sind legal!

    Am PC gibt es Software (DVDShrink, Davideo etc.) die alles in einem Rutsch machen (rippen + konvertieren). Jetzt verboten.

    Software darf man noch kopieren (zum Eigenbedarf) - auch wenn man hierzu Hilfsmittel verwendet um einen Kopierschutz zu umgehen.
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Aber IMHO nur wenn dabei ein Kopierschutz ausgehebelt wird.
    nach der Definition "Rippen = auslesen eines Datenträgers und speichern der Daten auf HD ohne Kopierschutz - aber in Originalgrösse." wäre es nach wie vor nicht verboten wenn bereits das Original medium keinen Kopierschutz aufweist.

    Zur Rippen Definition muss man allerdings sagen das diese Frage "wie lange braucht der Mac bla, bla" wohl nur von irgendwelchen DOSen Heinis kommt, die dann wiederum unter "rippen" nen kompletten Vorgang verstehen wie "ey isch hab hier korrekte DVD und mach daraus konkret geilen DivX Avi ... voll gerippt Alter". *lol
     
  13. QNX

    QNX New Member

    Ich denke er meinte mit "rippen" den Kopiervorgang auf HD + Umwandlung in SVCD oder soetwas

    QNX
     
  14. macmercy

    macmercy New Member

    Stimmt kawi...aber welche neue DVD kommt heute noch ohne Kopierschutz?

    De facto ist damit jede private Vervielfältigung illegal - leider. Das Problem dürfte allerdings sein: Wie kontrolliert die Industrie das? Antwort: Sie kann es nicht. Wenn sich jemand eine DVD ausleiht und sie kopiert, merkt es kein Schwein - illegal ist es trotzdem.

    Deswegen stürzen sich BSA und Filmindustrie auch auf die Internet-Anbieter und scannen die illegalen Seiten im Netz - das können sie einigermaßen abschätzen.

    Nur so nebenbei: Wer glaubt, er kommt davon, weil er nichts ins Netz stellt (d.h. anbietet), irrt. Zumindest, wenn er über Bittorrent oder andere P2P Netze saugt (Leecher), wird er damit automatisch auch zum Anbieter (Seeder) - und damit angreifbar durch die Justiz - er hat 'angeboten'.
     
  15. QNX

    QNX New Member

    In der Tat der DOSen "Experte" meinte wohl das DVD rein und nen DivX Film raus. Da ich mich mit dem Thema nicht so auskenne musste ich ihn heute ersteinmal fragen wie und was er mit "rippen" meinte.

    Natürlich ging es um die alte Frage
    MAC<--> PC
    Win<--> MacOS
    und das der Mac doch viel zu langsam sei. Auch der G5!

    Aber solche Diskussionen kennt ihr ja bestimmt.


    mfG

    :cool: QNX
     
  16. kawi

    kawi Revolution 666

    > In der Tat der DOSen "Experte" meinte wohl
    > das DVD rein und nen DivX Film raus.

    Ja, also sag ihm das mein 4 Jahre alter 400 Mhz Mac das in 7 Stunden macht. Direkt von DVD => DivX
    Frag ihn ob er eine 4 Jahre alte DOSe kennt die das auch schafft ... oder ob er überhaupt eine 4 Jahre alte DOSe kennt die heutzutage noch in Betrieb ist *lach.

    Aktuelle Macs sind dementsprechend schneller. Kannst du ja hochrechnen.
    Aber das kommt immer auf den codec und die anschließende Qualität an. Und da DOSen user bekanntlich anspruchslos sind nehmen sie eben den der das Teil in High Speed durchrotzt als Vergleichswert, egal ob man beim Endergebnis Augenkrebs bekommt oder nicht.

    > Natürlich ging es um die alte Frage
    > MAC<--> PC
    > Win<--> MacOS
    > Aber solche Diskussionen kennt ihr ja bestimmt.

    Zur Genüge. Und lass dir gesagt sein. Solche diskussionen bringen NICHTS. Ich äußere mich bei solchen Themen im Bekanntenkreis nicht mehr.
    Ich lehne mich zurück und lächele wissend. Schließlich rufen sie alle Nase lang bei MIR an wenn sie gerade mal wieder nen Dialer, Trojaner, Wurm oder Virus auf der Platte haben. Frage sie mal wieviel Zeit sie in den letzten Wochen damit verbracht haben ihre Kisten entweder sicher zu machen oder einen befallenen Rechner wieder hinzubiegen ...
    Nee frag lieber nicht. Lass sie einfach reden. das eskaliert sonst erfahrungsgemäß.

    Sag ihnen nur:
    das man mit nem Mac wenigstens nicht ständig unter Minderwertigkeits Komplexen leidet die man dadurch zu kaschieren versucht, indem man sich immer wieder vergleichen muss wer denn nun den schnelleren, größeren und hässlicheren hat


    > und das der Mac doch viel zu langsam sei. Auch der G5!

    Ich hoffe es sind nicht wirkliche "Freunde" von dir...
    Wenn ja solltest du dir ein anderes Umfeld suchen.
    Gib ihnen einfach recht. Dann hast du deine Ruhe, sie suchen sich das nächste Thema und wenn du das nächste mal am Mac sitzt wirst du lächelnd wissen das es ein paar Schwachmaten auf dieser Erde gibt die nie in diesen Genuß kommen .... und die warscheinlich gerade mit Norton System Works inkl Internet Security 2004 ihr super schnelles System um ca 30 % Performance auszubremsen ... nur damit sie mal unbesorgt surfen können
     
  17. QNX

    QNX New Member


    neeeee Studienkollegen sind das :D
    Die wissen eh alles besser! von wegen Windows usw. ...

    :cool: QNX
     
  18. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    bin da auf so eine idee gekommen. habe es aber noch nicht ausprobiert:

    1)dvd auf platte speichern mit osex oder dvdbackup
    2)vob datei mit ffmpegx rippen
    3)an das entstandene file den anhang .vob anhängen und im dialog bestätigen. das file wird nun vom vlc erkannt.
    4)dann das file mit dvd2onex noch einmal verkleinern.

    geht das?
     
  19. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    ah nein sorry, geht ja gar nicht. dvd2onex braucht ja einen video_ts folder...
    aber könnte man nicht nach osex oder dvdbackup mit dvd2onex verkleinern und dann die entstandenen vob files noch mit ffmpegx konvertieren?

    bin jetzt gerade noch an einem projekt. austin powers 3 rippen. habe dazu ein paar fragen:

    1) monstersball ist ein genau so langer film wie austin powers. dieser hat aber im terminal deutlich weniger zeit (wir sprechen hier von 4 std) gebraucht, obwohl ich in ffmpegx die gleichen einstellungen für beide film verwende?

    2) in ffmpegx ist bei video codec "mpeg 4 (.avi) mencoder" ausgewählt. wenn der film fertig gerippt ist, kann ich den dann einfach mit toast auf eine cd brennen (natürlich mit macmercys einstellungen im toast) und dann auf einem herkömmlichen fernsehr anschauen?

    3) wenn das file grösser ist als (die erlaubten) 700 mb, kann ich dann das file mit einem programm (freeware oder shareware, ist wurscht) splitten, damit ich es auf 2 cd`s bringe? bei monstersball hat das irgendwie nicht geklappt obwohl ich in ffmpegx bei cds 2 genommen habe!

    ich würde euch danken, wenn ihr mir ein wenig tipps geben könntet...

    gruss zack
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    Zu 2. Nein. MPEG4 avi ist ein avi und keine SVCD. Wenn dein DVD Player DivX und MPEG4 unterstützt schon aber das sind nur ein dutzend derzeit auf dem Markt befindliche Player.
    Also für nen herkömmlichen DVD Player am Fernseher benötigst du eine SVCD (und damit ein MPEG2) Einfach in den Presets "SVCD PAL" wählen und durchlaufen lassen

    zu 3. Du kannst direkt mit ffmpegX splitten !
     

Diese Seite empfehlen