DVD+ruckeln

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maulwurf, 22. Januar 2009.

  1. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo,

    man kann ja im Netz viel suchen und bekommt viele Antworten..
    Leider nicht immer befriedigende...

    Ich nehme mit meinem Rechner Fernsehsendungen auf und brenne diese auf DVD.

    Dann habe ich beim Abspielen oft, daß der Film stehenbleibt und nach einigen bis mehreren Sekunden weiterspielt. Dann nicht an der Stelle an der der Film stockte, sondern später. Bsp: Film stockt bei 01:15:22 und spielt dann bei 01.15:27 weiter.

    Wie nehme ich auf und bearbeite ich das ganze...

    Analoges Kabelfernsehen geht auf auf Eye TV 250 Box und von dort direkt in den USB-Eingang meines iMac G5 2,0 Ghz mit 2 GB RAM und 90 GB freier HD.

    Software: OS 10.4.11 mit Eye TV 2.5 und iLife 06 und Toast Titanium 9

    In Eye TV wird so fein wie möglich "geschnitten".
    Dann Export nach iMovie, dort Feinschnitt und eventuell am Ende des Filmes Lautstärke absenken.

    Von dort bereitstellen an iDVD.

    In iDVD Thema auswählen, Hintergrundbilder einfügen und Musik fürs Menü ( meistens aus iMovie).

    Dann lasse ich das ganze Projekt codieren.
    Erst nach dem Codieren brenne ich das ganze Projet auf DVD--> in der Regel auf DVD+R DL Verbatim ( verschiedene andere "Namen" funktionieren nicht so gut.).

    2. Problem: manchmal ruckelt eine DVD nicht nur wie oben beschrieben, sondern es gibt noch von Anfang an beim abspielen eine Art Kometenschweifeffekt, also kein ruhiges Bild und keine gleichmäßigen Bewegungen.

    Dieses Phänomen taucht ( bisher) nur auf, wenn ich von iDVD brenne.

    Exportiere ich von Eyetv direkt an Toast tritt der "Kometenschweifeffekt" nicht auf.

    Ich brenne mit 2x Geschwindigkeit.

    Welche Lösungen gibt es, damit das flutscht.

    Vielne Dank für eure Mühen:)
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Treten diese stockende Effekte auch auf einen Stand-alone-DVD-Player auf?
     
  3. maulwurf

    maulwurf New Member

    Da denkt man alles aufgeschrieben zu haben und vergisst doch etwas...

    Nachdem ich eine DVD gebrannt habe, wird diese ohne Label o.ä. in einen DVD-Player von Philips gelegt.

    Dann "play " gedrückt. Die Schweiffeffekte treten, wenn, sofort auf= :angry:

    Ohne Schweiff.. --> schnelles Vorspulen. Läuft die DVD ohne "Haker " durch ist alles OK.

    Mittlerweile habe ich auch schon Player von Freunden und Verwandten benutzt( andere Gerätenamen/marken).

    Die Probleme treten dort genauso auf.
     
  4. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Ich vermute das es an iDVD liegt. Exportier den Film probeweise mal für Toast und brenn ihn dann.
    Wenn er dann ohne ruckeln läuft ist das Problem schon mal eingegrenzt.

    Gruß, Jörg
     
  5. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo,

    Du meinst also von iMovie and Toast.

    Das habe ich noch nicht ausprobiert und kann das erst heute Abend.

    Wo ist da die Funktion "bereitstellen für Toast"?
     
  6. dimoe

    dimoe New Member

    MacJoerg schreibt nichts von iMovie, darum bleibe doch einfach in EyeTV und dort kannst Du zu Toast exportieren (ob es auch einfach das Symbol Toast in der 2.5er Version gibt, weiß ich nicht).

    Ich mache es mir noch einfacher, ich öffne einfach Toast 9, lasse mir dort die Medienvorschau von EyeTV anzeigen, suche den passenden Film aus, ziehe ihn auf das Fenster der Video-DVD und lasse brennen.
    Das Menü sieht dann vielleicht nicht so schick aus, hat keine Musik, aber wenn der Film danach läuft, ist mir das lieber.

    Mit iDVD muß Deine EyeTV mpg-Datei umgewandelt werden zu DV (4-5 fache Datenmenge) damit Du es bearbeiten kannst, danach wird es wieder zu mpg in VOB-Ordnern zurückgerechnet: Qualitätsverluste sind beim konvertieren normal, von der Zeit gar nicht zu reden.
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Doch hat es. Ich persönlich exportiere den mit EyeTV aufgenommenen Film nach mpeg. In diesem Fall bleibt der Stream unverändert, es werden nur die Schnittmarken und EPG-Informationen entfernt. Die Werbepausen entferne ich mit MPEG Streamclip, da das damit genauer geht, als mit dem EyeTV-Tool. Dann braucht man den bearbeiteten Stream nur noch in das Toast-Fenster zu ziehen um zu brennen. Das Ganze funktioniert ohne Verluste durch das Umformatieren des Films.

    MACaerer
     
  8. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo,

    erstmal vielen Dank, daß ihr euch so gute Gedanken gemacht habt!!

    Der Tip zum Feinschneiden mit MPEG Streamclip hat seinen Charme.

    Ich vermisse jetzt die Lösung, wie ich dann Menüs à la iDVD machen kann.

    Und zur Klarstellung Eyetv 2.5 hat die Exportfunktion zu Toast.

    Wenn ich das mache habe ich keine "Schweiffeffekte".

    Woran kann das liegen, daß ich einen Film ( z.B. Tim im Sonnentempel) über Eyetv-iMovie-iDVD erstelle/brenne und alles ist gut und einen anderen Film ( z.B. Die Schattenmacht) dann Schweiffeffekte+ Ruckler hat.

    Dies kann man erst auf dem DVD Player am Fernsehgerät sehen ( wie unten beschrieben habe ich auch andere Geräte zum Testen genutz).

    Außerdem: warum "stockt" ein gebrannter ( auf DL DVD) Film. Dies stellt sich so da: 25 er Spindel Verbatim --> z.B. 2 Stück gebrannt=Ok
    Danach noch einen gebrannt und dieser stockt nach ungefähr 01:00:00- 01:?????



    Ich weiß: ich bin anstrengend:biggrin:

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das kann natürlich die unterschiedlichsten Ursachen haben. Ich kann mich allerdings erinnern, dass Ähnliches bei mir auch schon aufgetreten ist, bevor ich die von mir beschriebene Vorgehensweise angewandt habe. Bei mir lag die Ursache bereits am empfangenen Videosignal vom DBV-T-Sender, da diese nur näherungsweise einen richtigen mpeg-Stream senden. Das bearbeiten mit MPEG-Streamclip und das anschließende Exportieren nach mpeg2 behebt in der Regel diese Fehler.
    Allerdings hat das Ganze einen Haken. MPEG-Streamclip greift auf die QuickTime-Engine zu und kann somit nur die Formate bearbeiten, die auch QT kann. Mpeg2-Dateien gehören da leider nicht dazu. Um QT mpeg2-fähig zu machen, benötigst du den mp2-Codec für QT, den du für ca. 20€ von der Apple-Webseite runterladen und installieren kannst.

    MACaerer
     
  10. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hier noch einmal mein 1. Beitrag.

    Ich habe gar kein DVB (weder T noch C noch S). :)

    Und ich ich habe QT pro+MPEG 2 und Flip4mac (ohne Wasserzeichen-->ZDF:biggrin:)

    DVD+ruckeln
    Hallo,

    man kann ja im Netz viel suchen und bekommt viele Antworten..
    Leider nicht immer befriedigende...

    Ich nehme mit meinem Rechner Fernsehsendungen auf und brenne diese auf DVD.

    Dann habe ich beim Abspielen oft, daß der Film stehenbleibt und nach einigen bis mehreren Sekunden weiterspielt. Dann nicht an der Stelle an der der Film stockte, sondern später. Bsp: Film stockt bei 01:15:22 und spielt dann bei 01.15:27 weiter.

    Wie nehme ich auf und bearbeite ich das ganze...

    Analoges Kabelfernsehen geht auf auf Eye TV 250 Box und von dort direkt in den USB-Eingang meines iMac G5 2,0 Ghz mit 2 GB RAM und 90 GB freier HD.

    Software: OS 10.4.11 mit Eye TV 2.5 und iLife 06 und Toast Titanium 9

    In Eye TV wird so fein wie möglich "geschnitten".
    Dann Export nach iMovie, dort Feinschnitt und eventuell am Ende des Filmes Lautstärke absenken.

    Von dort bereitstellen an iDVD.

    In iDVD Thema auswählen, Hintergrundbilder einfügen und Musik fürs Menü ( meistens aus iMovie).

    Dann lasse ich das ganze Projekt codieren.
    Erst nach dem Codieren brenne ich das ganze Projet auf DVD--> in der Regel auf DVD+R DL Verbatim ( verschiedene andere "Namen" funktionieren nicht so gut.).

    2. Problem: manchmal ruckelt eine DVD nicht nur wie oben beschrieben, sondern es gibt noch von Anfang an beim abspielen eine Art Kometenschweifeffekt, also kein ruhiges Bild und keine gleichmäßigen Bewegungen.

    Dieses Phänomen taucht ( bisher) nur auf, wenn ich von iDVD brenne.

    Exportiere ich von Eyetv direkt an Toast tritt der "Kometenschweifeffekt" nicht auf.

    Ich brenne mit 2x Geschwindigkeit.

    Welche Lösungen gibt es, damit das flutscht.

    Vielne Dank für eure Mühen
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist natürlich etwas anderes. Ich kenne die EyeTV 250-Box nicht und weiß daher auch nicht welches digitale Video-Format die Box erzeugt. Da du es aber in iMove nachbearbeitest, kann es eigentlich nur das .dv-Format sein. Die Daten auf einer Video-DVD im UDF-Format sind die Videodaten mp2-kodiert. Das heißt, die Daten müssen vom .dv-Format ins mp2-Format kodiert werden. Da die Probleme nur mit iDVD auftreten liegt es wohl an dessen Kodierer. Soweit ich gesehen habe, hat die EyeTV-Box auch einen Hardware-Kodierer für mp2. Warum verwendest du den nicht? Dabei musst du dann allerdings auf iMove und iDVD verzichten.

    MACaerer
     
  12. dimoe

    dimoe New Member

    Hallo maulwurf,
    was soll denn jetzt die Wiederholung?
    Du hast doch eine Menge Infos erhalten!

    Dein Weg die DVD zu erzeugen ist sehr kompliziert:
    so viele Konvertierungen: eyeTV=mpg zu iMovie zu iDVD=DV zu DVD=VOB

    Der Tipp mit MPEG Streamclip würde helfen, Konvertierungs-Verluste zu minimieren

    Das ist überhaupt nichts anderes!

    Ich habe eine Eye TV 250 an meinem MacMini und einen Terratec Hybrid Stick (Analog+DVB-T).

    Das Speicherformat ist natürlich immer mpg, nur die Qualität des gelieferten Datenstroms unterscheidet sich!
    DVB-T wird ohne Umrechnung aufgenommen.
    Das analoge Signal wird vom Eye TV 250 und dem Mac-Prozessor zu einem digitalen Datenstrom = mpg.

    Beim Import zu DV wird komprimiertes Material (=mpg) aufgebauscht, damit iDVD damit etwas anfangen kann!
     
  13. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo,

    nochmal vielen Dank für eure Mühe.

    (An dimoe: ich habe die Wiederholung eingebaut, da ich den Eindruck hatte,
    daß mein erster Beitrag nicht genau gelesen worden ist.)

    Jetzt stellt sich das so für mich da:

    - bildgenaues Schneiden mit mpeg streamclip
    - brennen mit Toast ( keine Menüs á la iDVD :cry: )

    Mein Weg erschien mir als der einzig mögliche...

    Noch ein Hinweis für Leser, welche die Boxen von Elgato nicht kennen:

    - EYETV 250 = analog Fernsehen
    - EYETV 250 plus = analog Fernsehen + DVB-T



    Und natürlich der immer wiedergelesene Rat:

    RECHTE Reparieren!!

    Das hilft !!!!!:nicken:
     
  14. edwin

    edwin New Member

    Vielleicht hilft die Hilfe von Toast weiter, wie Du bei Toast zu einem Menü kommen kannst.


     

    Anhänge:

  15. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo edwin,

    da sage ich nur: "Huch"

    Da habe ich ja etwas(mehr) zum stöbern!!



    An alle: Da ja jeder hier ein Teil dazu gibt wird das Puzzle fertig!!:)
     
  16. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    Gestern ist ein iDVD Update veröffentlicht worden. Vielleicht wurde das beschriebene Problem gefixt.

    Gruß

    Volker
     
  17. maulwurf

    maulwurf New Member

    Hallo,

    das wäre gut.

    Ich schaue da später nach (Softwareaktualisierung).

    Hoffentlich auch für mich ( iLife 06, G5 ; 10.4.11 )
     

Diese Seite empfehlen