DVD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von fipz, 31. Januar 2002.

  1. fipz

    fipz New Member

    Wieviele Megas und Gigas können eigentlich auf eine DVD gebrannt werden.
     
  2. charly68

    charly68 Gast

    zu wenig *ggg* aber die 50 gb dvd ist ja in der mache .-)
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    einschichtige dvd und dvd-r : 4,7 GB
    zweischichtig: ca 9,4 GB
     
  4. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    4,7 GB ist nur ein Teil der Wahrheit...

    In Wirklichkeit sind es 4,3 GB, da das Dateisystem natürlich mit 1024 MB = 1 GB rechnet. Es sind lediglich 4,7 Milliarden Bytes, die auf so eine Scheibe passen, deswegen die "irreführende" Kapazitätsangabe.

    So, jetzt sind wir aber noch am Ende der Schwierigkeiten angelangt. Toast brennt zwar sowohl unter Mac-OS 9 als auch unter Mac-OS X ohne Probleme ein UDF-Volume (wenn man als Format "DVD" unter "Andere" auswählt), versucht man aber ein HFS+-Volume zu erstellen, macht Toast Mucken. Denn die 4,3 GB bläst Roxios Programm auf, da es intern mit einer anderen Blockgröße rechnet. Nett, wenn es dann eine fehlermeldung bringt, vonwegen dass auf dem eingelegten Rohling nur 4,7 Milliarden Bytes passen, mann aber zusätzlich noch Platz für 1,5 Milliarden Bytes benötigte...
     
  5. fipz

    fipz New Member

    Wieviele Megas und Gigas können eigentlich auf eine DVD gebrannt werden.
     
  6. charly68

    charly68 Gast

    zu wenig *ggg* aber die 50 gb dvd ist ja in der mache .-)
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    einschichtige dvd und dvd-r : 4,7 GB
    zweischichtig: ca 9,4 GB
     
  8. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    4,7 GB ist nur ein Teil der Wahrheit...

    In Wirklichkeit sind es 4,3 GB, da das Dateisystem natürlich mit 1024 MB = 1 GB rechnet. Es sind lediglich 4,7 Milliarden Bytes, die auf so eine Scheibe passen, deswegen die "irreführende" Kapazitätsangabe.

    So, jetzt sind wir aber noch am Ende der Schwierigkeiten angelangt. Toast brennt zwar sowohl unter Mac-OS 9 als auch unter Mac-OS X ohne Probleme ein UDF-Volume (wenn man als Format "DVD" unter "Andere" auswählt), versucht man aber ein HFS+-Volume zu erstellen, macht Toast Mucken. Denn die 4,3 GB bläst Roxios Programm auf, da es intern mit einer anderen Blockgröße rechnet. Nett, wenn es dann eine fehlermeldung bringt, vonwegen dass auf dem eingelegten Rohling nur 4,7 Milliarden Bytes passen, mann aber zusätzlich noch Platz für 1,5 Milliarden Bytes benötigte...
     

Diese Seite empfehlen