DVD2oneX: 2,6 statt 4,4 GB

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mpb, 31. März 2004.

  1. mpb

    mpb New Member

    Moin,
    nach dem runterrechnen eines VIDEO_TS Ordners erhalte ich einen mit Ca. 2,6 GB statt der gewünschten 4,4GB.
    Einstellungen:
    DVD-R
    Nur Film
    Konstant
    eine Tonspur (German)
    DVD2oneX 1.3
    ???
    mpb
     
  2. DieterBo

    DieterBo New Member

    Da haben wir es schon.
    Nur Film bedeutet das nur der hauptfilm gerippt wird, das Zusatzmaterial bleibt unangetastet.
    Dann würde ich die Bitrate auf variable stellen und von der VDV würde ich die gesamte DVD runterrechnen.
    K.
     
  3. mpb

    mpb New Member

    hallo, danke für die plausible Erklärung.
    Habe nun die Variante „vollst. Kopie“ probiert (konstant) -
    da ging nun fast nix mehr: nach ca. drei Stunden waren es immer noch 0% und der VIDEO_TS Ordner war mal gerade 4,5MB klein...
    wasndasn?
    mpb
     
  4. DieterBo

    DieterBo New Member

    Das teil kannst Du nicht benutzen wenn sie kopiergeschützt ist.
    Dafür müßtest Du vorher DVDBackup benutzen um auf Deine Platte zu spielen dauert bei einem eMac 800 ca eine halbe Stunde.
    Und von dem Ordner aus bemühst du DVDoneX.
    Und immer schön an das Urheberrecht denken.
    K.
     
  5. Chriss

    Chriss New Member

    hmmm .... wie groß ist denn der Film selbst ursprünglich (in Min) ? Oder falls Du mit MacTheRipper gerippt hast, kannst auch direkt die Größe in GB ablesen. Wenn es Dir NUR um den Film geht, macht das Eindampfen der ganzen DVD wenig Sinn, insofern versteh ich den Tip von DieterBo hier nicht so ganz.
    Mit konstanter Bitrate bekomme ich IMMER eine Punktlandung, sprich 4,36-37 GB, bei variabel hab ich – ab und zu – kleinere Abweichungen. Gerade mal so wenig bzw. viel, daß die Datenmenge prompt nicht mehr auf eine DVD-R passt.

    Bei Deinem 2. Versuch stimmt irgendetwas überhaupt nicht, das hat nichts mit „variabel“ zu tun. Am besten vielleicht DVD2oneX noch mal komplett neu starten und Ordner auswählen und Optionen einstellen .....


    Nachtrag:
    na das kann natürlich auch sein, daß Du die DVD vorher gar nicht gerippt hast (?!), dann steigt er natürlich irgendwann bei DVD2oneX aus (z.B. bei 2,6 GB) ... !
     
  6. DieterBo

    DieterBo New Member

    Variable bedeutet das der Encoder es erlaubt Szenen mit vielen Datails eine höhere Bitrate zu genehmigen und anderen statischen Einstellungen zum Beispiel mit geringerer Bitrate zu rechnen.
    ist eine Frage der Qualität und die Endgröße der DVD läßt sich auch manuell einstellen ( bei mir immer 50MB darunter ) so das es mir noch nie passiert ist das der Ordner am Ende zu groß für eine DVD-R ist.
     
  7. Chriss

    Chriss New Member

    das iss mir schon klar, Dieter

    aber warum soll ich eine KOMPLETTE DVD runterrechnen, nur damit ich am Ende auf eine 4,37GB-Größe komme - wenn ich NUR den Film will ?!
     
  8. ittmnc

    ittmnc New Member

    Normalerweise nutzt DVD2oneX die kompletten 4.4 GB auch wenn Du nur den Film willst. Das ist doch Sinn der Sache. Die Qualität ist um einiges höher wenn nur der Film gerippt wird und man die Menüs weg lässt.
    gruß: Jochen
     
  9. Chriss

    Chriss New Member

    Jochen, das ist doch GENAU mein Reden bzw. Schreiben ... grmpf !
     
  10. DieterBo

    DieterBo New Member

    Die Frage lautete ja: warum der Ordner nur 2,2 GB gr0ß ist wenn er nur den Hauptfilm rausrechnet.
    Logisch Film ist halt nicht größer. Kann er aber auch variabel nehmen- Qualität besser.

    2. frage nach 3 Stunden tat sich immer noch nichts. DVD vieleicht kopiergeschützt. DVDoneX ist dafür nicht geeignet. Deshalb den Umweg über DVDBackup.

    3. Alle Postings lesen und danach fragen

    @ittmnc
    Normalerweise nutzt DVD2oneX die kompletten 4.4 GB auch wenn Du nur den Film willst. Das ist doch Sinn der Sache. Die Qualität ist um einiges höher wenn nur der Film gerippt wird und man die Menüs weg lässt.
    gruß: Jochen

    Qualität läßt sich nicht wundersam vermehren. Wenn der Hauptfilm nur eine Datengröße von 2,2GB hat wird das Programm nicht 4,4 daraus machen.
    Woher sollen denn die zusätzlichen GB kommen ???
    K.
     
  11. ittmnc

    ittmnc New Member

    Ich geh ja mal davon aus, dass Du Dir den Film zuerst mit Mactheripper oder ähnlichem auf die Platte gesaugt hast...?! Verstehen tu ich's auch nicht. Wie groß ist denn der Original Film?
     
  12. mpb

    mpb New Member

    Danke für die vielen Ideen!

    Also, der Film wurde vorher mittels „0SEx 0.0101b“ als Image auf die Platte geschrieben und dann per Toast gemountet.

    Ich versuche also den VIDEO_TS Ordner (ca 6,5 GB) dieser gemounteten Imagedatei einzudampfen.

    Geht dem oder geht dem net?

    mpb
     
  13. DieterBo

    DieterBo New Member

    Ach lasst mich doch alle in Ruhe...
     
  14. ittmnc

    ittmnc New Member

    @DieterBo: Das ist ja wohl klar, dass DVD2one aus 2.7 keine 4.4 macht. Ich ging davon aus, dass der Film größer als etwa 5GB ist. Alles was kleiner als 4.4GB ist kann man auch direkt mit Toast kopieren, wenn der Film denn keinen Kopierschutz hat.
     
  15. ittmnc

    ittmnc New Member

    Wenn Du den Video_TS Ordner in Deinem Image liegen hast und er größer als etwa 5GB ist, dann startest Du DVD2oneX und weißt dem Programm diesen Ordner zu. Den pappt es denn auf 4.4GB und erstellt einen leeren Audio_TS Ordner. Diese beiden Ordner ziehst Du auf Toast (DVD-Rom UDF) und brennst sie auf eine DVD. Toast dampft nix mehr ein sondern brennt nur.

    Gruß: Jochen
     
  16. Chriss

    Chriss New Member

    1. Die Frage lautete ja: warum der Ordner nur 2,2 GB gr0ß ist wenn er nur den Hauptfilm rausrechnet.
    Logisch Film ist halt nicht größer. Kann er aber auch variabel nehmen- Qualität besser.

    „Konstant“ ist die neuere und bessere Engine. Empfohlen für „nur-Filme“ und „sehr lange Filme“. Siehe Empfehlungen des Autors/Herstellers und versch. Tests. Variabel bringt hier gar nix bzw. keine zusätzlichen Vorteile


    2. frage nach 3 Stunden tat sich immer noch nichts. DVD vieleicht kopiergeschützt. DVDoneX ist dafür nicht geeignet. Deshalb den Umweg über DVDBackup.

    FALLS die DVD kopiergeschützt ist, dann ist es völlig wurschd, ob ich variabel oder konstant wähle (DAS war die Änderung zu Versuch 1). Dann steigt das Programm jeweils an DERSELBEN Stelle aus (= hier nach 2,6GB).
    Also dass unter 1) „der Film halt nicht größer“ ist und jetzt unter 2) plötzlich der Kopierschutz schuld sein könnte, ist ziemlich widersprüchlich


    3. Alle Postings lesen und danach fragen

    Dann fang mal am allerbesten selbst damit an !

    Nix für ungut .....
     
  17. mpb

    mpb New Member

    Genau das habe ich versucht mit dem Ergebnis ...
    ... siehe Posting 3
     
  18. Chriss

    Chriss New Member

    also ich würde dir vorschlagen:

    Rippe mal mit der Option "DVD Folders" statt DVD Image
    oder versuchs gleich mal mit anderen Rippern wie MTR 1.55 oder DVDBackup 1.3 - vielleicht kommst Du darüber weiter ...

    Waren denn die zuerst produzierten 2.6 GB abspielbar ?
    Geht es Dir jetzt um den (reinen) FlLm oder die GANZE DVD ?
     
  19. Chriss

    Chriss New Member

    ... also jetzt hab ich dieses Phänomen auch gerade:

    aus einem reinen 4,9 GB-Film macht DVD2oneX in allen Einstellungen (1. variabel 2. konstant 3. benutzerdefiniert – jeweils „nur Film“) immer 3,9 GB - 400 wertvolle MB verschenkt, grmpf
     
  20. DieterBo

    DieterBo New Member


    wenn du "benutzerdefiniert" 4,4 Gig angibst sollte er auch 4,4 rechnen.
    Vorrausgesetzt Film ist größer.
    Bei mir macht er es ohne Probleme
     

Diese Seite empfehlen