DVD_Video CD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von peterziegler, 14. Februar 2003.

  1. peterziegler

    peterziegler New Member

    Als DVD- und Brennanfänger habe ich in iMovie einen kleinen Familienfestfilm zusammengestellt, dann auf einem externen Formac mittels der von Formac gelieferten Devideon-Software codiert und auf DVD-RW gebrannt - schon mit halbem Bildschirm katastrophal unscharfe Bildqualität!!! Brennen mit Toast wiederholt, Qualität des Films nicht besser. Liegt der Fehler beim Prinzip, bei der Codierungssoftware oder muss ich genauer auf die Einstellungen achten?
    Und Zusatz: Ein G4 Powerbook das sonst problemlos DVDs liest, hat die gebrannte DVD-RW kurzerhand wieder ausgespuckt. Grundsätzlich so mit DVD-RW oder auch hier Folge falscher Einstellungen?
    Gruss
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Formac......da wundert mich gar nichts.... :-(

    Bei DVD-RW gibt's im Vergleich zu DVD-R nichts besonders zu beachten. Das einzige Problem ist, dass einige Lauwerke keine DVD-RW lesen können. Die Brenngeschwindigkeit ist eh 1x (oder hast Du bereits einen A05 im Formac?), wäre es schneller, könntest Du die Brenngeschwindigkeit reduzieren.

    Ich kenne diese Devideon-Software nicht, aber ich kenne Formac. Von dieser Firma kommt softwaremässig nur Schrott.

    Ich würde Dir empfehlen, den iMovie-Film nach DV-Movie zu exportieren und diesen dann mit ffmpegX und Sizzle auf die DVD bringen. Den Lehrgang von macmercy kennst Du ja bestimmt, wenn nicht:
    http://mac.mercy.bei.t-online.de/index.htm

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen