E-Mail Anbieter mit vieeel Platz gesuch.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Morane, 28. Januar 2002.

  1. Morane

    Morane New Member

    Hi,

    ich suche schon seit einiger Zeit nach einem E-Mail Dienst der:
    1. nix kostet
    2. richtig dickes Postfach hat. (mind. 15 MB besser 50 MB ;) )
    3. der auch wirklich zuverlässig ist  und da ist auch schon das Problem...

    Hab zwar schon was gesucht / gefunden, würde mich aber über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen. Danke Euch.

    Morane
     
  2. Robstakel

    Robstakel New Member

    Die Konkurenz bietet einen großen Email-account an.

    Bei Macnews bekommst du eine Adresse@macnews.de mit 20mb Platz und Webmail funktion.

    Erfahrungen kann ich dazu aber auch keine berichten, da ich mit den 5mb vom mac-account meistens auskomm`.

    So denn,

    daS rObStaKeL
     
  3. mackevin

    mackevin Active Member

    Allerdings dürfen die eMails nicht größer sein, als 10 MB pro Sendung.

    Gruß
    mackevin
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Kann man aber gut mit Stuffit ergaenzen durch Segmentierung des Files *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  5. apoc7

    apoc7 New Member

    Um Akiem zuvor zu kommen:
    Wenn Du ein Auto kaufst, muß es dann auch groß, zuverlässig und umsonst sein?

    Nunja, ich empfehle Dir einen Domain-Anbieter (strato, 1&1, Telekom).
    Da haste den Platz UND die Zuverlässigkiet, auf die Du dann pochen kannst.

    Denn wer für einen Service zahlt, kann dann auch rechtlich darauf bestehen.
    Bei Umsonst-Diensten istd as so ne Sache...
     
  6. Morane

    Morane New Member

    Na ja stimmt schon. Umsonst & gut ist selten wirklich gut aber ich bin ja bereit zum Beispiel Werbung in welcher Form auch immer zu akzeptieren. Ich habe nur Probleme damit für einen Dienst direkt zu zahlen. Ganz einfach weil ich kein Geld hab ;-) Aber wenn es Anbieter gibt, die es schaffen Ihren Break Even Point zu erreichen und die gleichzeitig nix dafür von meinem Konto abbuchen, why not?
     
  7. HansHund

    HansHund New Member

    hallo!
    habe in puncto zuverlässigkeit mit dem zuvor bereits erwähnten macnews-account sehr gute erfahrungen gemacht. ist immer der rettende notnagel, wenn alles andere mal wieder nicht funzt.
    bis dann...
    hans
     
  8. Morane

    Morane New Member

    Hi,

    ich suche schon seit einiger Zeit nach einem E-Mail Dienst der:
    1. nix kostet
    2. richtig dickes Postfach hat. (mind. 15 MB besser 50 MB ;) )
    3. der auch wirklich zuverlässig ist  und da ist auch schon das Problem...

    Hab zwar schon was gesucht / gefunden, würde mich aber über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen. Danke Euch.

    Morane
     
  9. Robstakel

    Robstakel New Member

    Die Konkurenz bietet einen großen Email-account an.

    Bei Macnews bekommst du eine Adresse@macnews.de mit 20mb Platz und Webmail funktion.

    Erfahrungen kann ich dazu aber auch keine berichten, da ich mit den 5mb vom mac-account meistens auskomm`.

    So denn,

    daS rObStaKeL
     
  10. mackevin

    mackevin Active Member

    Allerdings dürfen die eMails nicht größer sein, als 10 MB pro Sendung.

    Gruß
    mackevin
     
  11. MacELCH

    MacELCH New Member

    Kann man aber gut mit Stuffit ergaenzen durch Segmentierung des Files *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  12. apoc7

    apoc7 New Member

    Um Akiem zuvor zu kommen:
    Wenn Du ein Auto kaufst, muß es dann auch groß, zuverlässig und umsonst sein?

    Nunja, ich empfehle Dir einen Domain-Anbieter (strato, 1&1, Telekom).
    Da haste den Platz UND die Zuverlässigkiet, auf die Du dann pochen kannst.

    Denn wer für einen Service zahlt, kann dann auch rechtlich darauf bestehen.
    Bei Umsonst-Diensten istd as so ne Sache...
     
  13. Morane

    Morane New Member

    Na ja stimmt schon. Umsonst & gut ist selten wirklich gut aber ich bin ja bereit zum Beispiel Werbung in welcher Form auch immer zu akzeptieren. Ich habe nur Probleme damit für einen Dienst direkt zu zahlen. Ganz einfach weil ich kein Geld hab ;-) Aber wenn es Anbieter gibt, die es schaffen Ihren Break Even Point zu erreichen und die gleichzeitig nix dafür von meinem Konto abbuchen, why not?
     
  14. HansHund

    HansHund New Member

    hallo!
    habe in puncto zuverlässigkeit mit dem zuvor bereits erwähnten macnews-account sehr gute erfahrungen gemacht. ist immer der rettende notnagel, wenn alles andere mal wieder nicht funzt.
    bis dann...
    hans
     
  15. Morane

    Morane New Member

    Hi,

    ich suche schon seit einiger Zeit nach einem E-Mail Dienst der:
    1. nix kostet
    2. richtig dickes Postfach hat. (mind. 15 MB besser 50 MB ;) )
    3. der auch wirklich zuverlässig ist  und da ist auch schon das Problem...

    Hab zwar schon was gesucht / gefunden, würde mich aber über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen. Danke Euch.

    Morane
     
  16. Robstakel

    Robstakel New Member

    Die Konkurenz bietet einen großen Email-account an.

    Bei Macnews bekommst du eine Adresse@macnews.de mit 20mb Platz und Webmail funktion.

    Erfahrungen kann ich dazu aber auch keine berichten, da ich mit den 5mb vom mac-account meistens auskomm`.

    So denn,

    daS rObStaKeL
     
  17. mackevin

    mackevin Active Member

    Allerdings dürfen die eMails nicht größer sein, als 10 MB pro Sendung.

    Gruß
    mackevin
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Kann man aber gut mit Stuffit ergaenzen durch Segmentierung des Files *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  19. apoc7

    apoc7 New Member

    Um Akiem zuvor zu kommen:
    Wenn Du ein Auto kaufst, muß es dann auch groß, zuverlässig und umsonst sein?

    Nunja, ich empfehle Dir einen Domain-Anbieter (strato, 1&1, Telekom).
    Da haste den Platz UND die Zuverlässigkiet, auf die Du dann pochen kannst.

    Denn wer für einen Service zahlt, kann dann auch rechtlich darauf bestehen.
    Bei Umsonst-Diensten istd as so ne Sache...
     
  20. Morane

    Morane New Member

    Na ja stimmt schon. Umsonst & gut ist selten wirklich gut aber ich bin ja bereit zum Beispiel Werbung in welcher Form auch immer zu akzeptieren. Ich habe nur Probleme damit für einen Dienst direkt zu zahlen. Ganz einfach weil ich kein Geld hab ;-) Aber wenn es Anbieter gibt, die es schaffen Ihren Break Even Point zu erreichen und die gleichzeitig nix dafür von meinem Konto abbuchen, why not?
     

Diese Seite empfehlen