eBay-Betrug

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von PhyshBourne, 11. November 2007.

  1. PhyshBourne

    PhyshBourne New Member

    Ich hätte es eigentlich besser wissen können, aber ich hatte es doch versucht, bei eBay 'nen iMac als Ergänzung zu meinem MacBook zu ersteigern.
    Hätte ich besser bleiben lassen und hier im Markt 'was zu finden versuchen.
    Jetzt stehe ich ohne iMac da, aber hab' 'ne Menge Geld verloren.
    Wem es noch so ergangen ist, oder Erfahrungen hat, lade ich zu OutBay ein.
    Meinen Fall selbst habe ich hier geschildert.
    Bitte hütet euch auch vor den in dem ebay-Thread genannten Namen weiterer Anbieter, und begutachtet genau, wer wem welche Bewertungen gegeben hat bzw . wer wem was verkauft - es ist unglaublich, wenn man erst 'mal 'reingefallen ist, und weiß, wohin und wie man gucken soll, was da teilweise vorgespiegelt und betrogen wird...
     
  2. benqt

    benqt New Member

    War der Preis wenigstens realistisch oder muss ich komplett auf Mitleid verzichten? ;)
     
  3. PhyshBourne

    PhyshBourne New Member

    Brauchst nicht auf's MitLeid verzichten... ;)
    Alles andere steht im eBay-Thread ...
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Junge Junge ... bei den Bewertungen warst du echt mutig da mit zu bieten. :crazy:
     
  5. PhyshBourne

    PhyshBourne New Member

    Ich weiß.
    Ich war dumm.
    Einfach nur dumm.
    Hab' mich hinreißen lassen, obwohl ich sonst eher übervorsichtig bin.
    Aber die Erfahrungen mit meinem neuen MacBook haben mich so euphorisch werden lassen, daß irgend 'was bei mir ausgesetzt hat. :crazy:
    Dazu das Bietergefecht... eine teure Lektion...!!! :cry:
    Jetzt bin ich - abgesehen unterwegs - doch wieder auf die DOSe bzw. den Windows-Rechner angewiesen. :augenring
    Leider habe ich keinen Dukatenesel - wie wohl die wenigsten hier - und erst 'mal ist kein anderer Mac drin. :angry:
    Was mich am meisten ärgert, ist, daß der iMac ja weniger für mich privat war als vielmehr für die Gemeindearbeit gedacht war...
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAP...sspagename=VIP:feedback:2:de&iid=250179081681

    Kann man so sagen. Aber immerhin hat jemand anders noch 200 Euri mehr in den Sand gesetzt, fals das ein Trost ist :rolleyes:

    In diesem Fall sollte eine Strafanzeige aber schon Aussicht auf Erfolg haben, jedenfalls wenn die Anbieter nicht schon das Land verlassen haben (wobei sie mit den insgesamt ergaunerten 5000 Euri nicht wirklich weit kommen werden:
    http://cgi6.ebay.de/ws/eBayISAPI.dl...niela.lu&include=0&rows=50&sort=4&completed=1 )

    Naja, ich hab bei eBay vielleicht nicht die ganz tollen Superschnäppchen gemacht, dafür habe ich bei aktuell 991 Punkten in Summe auch noch keine 10 Euri eingebüßt :)

    Ciao, Maximilian
     
  7. benqt

    benqt New Member

    Schon übel was man da im ebay-Forum liest. Jedenfalls viel Glück in der Sache, auch wenn die Kohle vermutlich weg sein wird. Vielleicht mahnt dein Pech andere zu mehr Vorsicht, und vielleicht wird diese/r Betrüger/in ja wenigstens gefasst und haftbar gemacht.

    Gruß
    Markus
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Oh manno, ich kann’s kaum glauben. Derart blauäugig kann und darf man eigentlich nicht sein. Mich hat es ja auch schon bei eBay erwischt aber das waren kleine Summen und gemessen an den Schnäppchen die ich machte zu vernachlässigen.

    Aber Du bist schon genug gescholten worden. Beim nächsten Mal sicherst Du Dich ab, Tipps hast Du ja genug bekommen. Ich hoffe die Betrügerin (es kann durchaus auch ein Betrüger sein) wird erwischt, so dass Du wenigstens Genugtuung empfindest, wenn sie/er irgendwann verknackt wird. Zu ermitteln müsste sie sein. Ohne Ausweis konnte sie ja kein Konto eröffnen. Hast Du die Sache eigentlich eBay gemeldet? Ich habe das in der Vergangenheit schon mehrmals getan und innerhalb von wenigen Stunden waren alle Angebote eines Betrügers (ich hatte nicht bezahlt) gesperrt.
     
  9. PhyshBourne

    PhyshBourne New Member

    Das Verwirrende ist, daß eBay nichts tut...
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Komisch, bei mir kam eine automatische Mail, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, dann aber ging es recht schnell. Es ging damals um einen Karton-Verkäufer, der so tat, als ob er das Produkt verkauft.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja natürlich: http://pages.ebay.de/help/pay/payment.html#escrow

    Normalerweise genügt schon die bloße Anfrage per "Email an den Verkäufer" nach einer möglichen Kaufabwicklug über Treuhandservice, damit Betrüger ihre Angebote sofort zurückziehen. Ist mir schon ein paarmal so gegangen: "Können wir das Geschäft per Treuhandservice abwickeln?" Keine Antwort, dafür - schwupps - 10 Minuten später eine Email von eBay: "Artikel xyz wurde vom Verkäufer zurückgezogen".

    Aber auch bei den Treuhandservices muß man aufpassen, da haben sich in der Vergangenheit auch schon ein paar schwarze Schafe eingenistet. Unbedingt den Treuhandservice von eBay verwenden!

    Grüße, Maximilian
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Genau! Nicht den Treuhandservice aus der Mail des Versteigerers anklicken. Das sind manchmal gefälschte Webseiten.
     

Diese Seite empfehlen