eBay - erste Gehversuche

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von i-nail, 3. Februar 2002.

  1. i-nail

    i-nail New Member

    Hallo Leute,

    nachdem ich bei euch im Forum meine ersten Gehversuche in aktiver Internetnutzung gemacht habe bin ich jetzt die Tage etwas mutiger geworden und bin bei eBay mit nem Schnäppchen (gekauft über Sofortkaufen) eingestiegen. Mein zweiter Versuch bei einer Auktion ist kläglich gescheitert.
    Hat jemand Tipps für die richtige Taktik oder ist das ganze eher ein Glücksspiel?

    schönen Tach noch
    i-nail
     
  2. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ein wenig ist es Glücksspiel, aber ein paar Regeln würd ich schon beachten:

    Schau dir -gerade bei teuren Dingen- die Bewertung des Verkäufers an.

    Guck nach, wie teuer der Artikel, der dich interessiert im Handel ist...

    Setz dir ein Max.-Limit

    Versuche (egal ob Verkäufer oder Käufer) den Schriftverkehr zügig, aber freundlich abzuwickeln.

    So, mehr fällt mir jetzt nicht direkt ein, viel Glück, auf das du schneller im Klicken bist, als dein Mitbieter ;-)

    Gruß Patrick
     
  3. i-nail

    i-nail New Member

    Thanx Pat

    Teuer lässt mein Budget gar nicht erst zu ;-((
    Im Handel gibt´s das leider nicht mehr ( 7oer )

    Und das mit der Freundlichkeit sollte doch Standard sein ....oder geht´s dort auch so zu wie manchmal in der blutgetränkten Arena des Forums......? ;-)))

    Dachte halt mehr an die taktische Seite des ganzen.

    Danke
    i-nail

    Thanx Pat...........Thinkpad uups, ist mir so rausgerutscht *g*
     
  4. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Naja, dauernd den "Aktualisieren"-Button drücken um zu sehen, ob dich jemand überboten hat.

    In einem 2. Browserfenster alles zum bieten bereithalten.... :)

    Gruß Patrick
     
  5. i-nail

    i-nail New Member

    Hossa, freu und juppheidi :)))))))))

    Danke für den Tipp mit mehreren Seiten zu agieren !!!!!!
    Habe in der Minute des Endes und 3 Sek nach dem Konter eines Mitbieters zugeschlagen und war noch weit von meinem Limit entfernt. War richtig spannend.
    Jetzt muß ich wohl aufpassen, daß das nicht zur Sucht wird *ggg*

    Ciao
    Peter
     
  6. tbemac

    tbemac New Member

    siehe Tips von Patrik Peters.

    Ich beobachte Artikel die mich interessieren, und biete oft erst 15 Sekunden vor Schluß (mit meinem Maximalgebot, da er eh nur das einsetzt, was nötig ist..).
     
  7. i-nail

    i-nail New Member

    @themac & akiem

    Danke Jungs, das war das was ich mit Taktik gemeint habe. Mit einem vorbereiteten zweiten Fenster konnte ich dann nochmal kurzfristig eingreifen.
    Jetzt hab ich genug alte Receiver um bis zu meinem letzten Gang adäquat beschallt zu werden ;-), ausser da taucht noch einer auf *ggg*

    i-nail´s 11o´th
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Mehrere Fenster bereithalten ist ein guter Tipp. Ich habe noch in meinem Browser das Auto-Ausfüllen mit meinem ebay-Namen belegt (das Passwort nicht!). Wenn ich jetzt in einem HTML-Formular, also z.B. beim Bieten ein n tippe, dann steht dort sofort mein voller ebay-Name neukoelln1.

    oli2k
     
  9. i-nail

    i-nail New Member

    111 darauf einen..........................Tee?!

    *g*
    i-nail
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

  11. i-nail

    i-nail New Member

    Kann man das AutoAusfüllen für verschiedene Formulare benutzen oder geht da nur eine Einstellung? Und wann drückst du ´n´und warum?

    i-nail
     
  12. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Achso, mit Formular meine ich jegliche Eingabefelder auf Internetseiten. Wenn du bietest, dann musst du doch sofort zwei Felder ausfüllen: deinen ebay-Namen und dein Passwort. Den Namen zu tippen dauert ja recht lange. Daher füllt mein Browser ein Eingabefeld immer mit neukoelln1 auf, wenn ich ein n tippe. Aber eben nur in Eingabefeldern.

    Du kannst das Auto-Ausfüllen für alle Formulare verwenden, unabhängig von ebay.

    oli
     
  13. i-nail

    i-nail New Member

    Schankedööön :)))

    i-nail
     
  14. Manfred

    Manfred New Member

    Vorsicht, bei eBay sind teilweise "Verkäuferteams" am Werke, die dem Höchstbietenden die unteren Leitersprossen weghauen.
    Verkäufertipp: Auktionsschluss zu Uhrzeiten setzen, wo möglichst viele Leute Zeit für die Endrally haben.
     
  15. i-nail

    i-nail New Member

    Hi Manfred,

    was meinst du mit

    >die unteren Leitersprossen wegsägen<

    ?
    i-nail
     
  16. ughugh

    ughugh New Member

    ja, das würde mich auch mal interessieren.

    Endrally: Die scheint auch stark vom angebotenen Teil abhängig zu sein - und viele leute scheinen überwiegend in der Firma zu surfen. Als ich im September/Oktober auf der Suche nach einem iBook war, haben iBooks, die an einem Wochentag zur Arbeitszeit ausliefen im Schnitt 2200-2500 gebracht. iBooks die am Wochenende oder abends ausliefen aber nur 1800-1900 - keine Ahnung wieso.

    Ansonnsten:

    Höchstbieter, die sich erst in den letzen paar Sekunden zeigen haben das Prinziep ebay nicht verstanden -> Gierige, egoistische Arschlöcher.

    Limit setzten ist extrem wichtig - man läßt sich schnell mal zu einem "Ach, 3 Euro mehr riskier ich noch" hinreissen.

    Von der Idee, gleich immer mit dem persönlichen Höchstgebot (=Limit) einzusteigen, rate ich ab - es gibt immer wieder Leute, die sich selbst kein limit setzten, und aufs geradewohl bieten - ohne echtes Interesse - und die dadurch einfach nur den Preis hochtreiben. Oder aber - jeder der vorbeikommt und interesse an dem teil hat, bietet, lauft auf Dein Höchstgebot auf, und versucht es noch ein zweitesmal, läuft wieder auf - im Endeffeckt ist im Endspurt nur der Grundeinstieg (und damit auch der Endpreis) höher - wenn Du wirklich auf etwas scharf bist, solltest Du Dir noch eine marge zu Deinem persönlichen Limit bis zum Endspurt aufbewahren - war für mich zumindest die bessere Methode. Empfehlenswerter: Niedrig einsteigen (um sein Interesse zu zeigen), "Krumme" Höchstgebote abgeben - also nicht 5 Euro, 10 Euro usw - das bieten viele mit 5,50 oder 10,50 aus, ohne sich anzustrengen - besser 11 Euro oder 7 Euro - so läuft Mitbieter mit einem klassichen Übergebot einfach ins leere, und weiß trotzdem nicht, wieviel Du geboten hast.
     
  17. Manfred

    Manfred New Member

    @i-nail
    Jene zum Verkäuferteam gehörenden "Mitbieter", die sich an den Höchsbietenden heranrobben, damit dieser am Ende möglichst nahe des Limits kaufen muß. Wird der "Glückliche" mal versehentlich überboten, erscheint der Artikel wenig später wieder neu.
     
  18. Manfred

    Manfred New Member

    >Gierige, egoistische Arschlöcher<
    Deine treffliche Definition des stinknormalen Kapitalismus. Ich war jahrelang für die Katalogherstellung eines "realen" Auktionshauses zuständig. Kenne die Szene zur Genüge. Die Gelackmeierten sind hier übrigens oft genug die Verkäufer(Einlieferer).
     
  19. i-nail

    i-nail New Member

    Hallo Leute,

    nachdem ich bei euch im Forum meine ersten Gehversuche in aktiver Internetnutzung gemacht habe bin ich jetzt die Tage etwas mutiger geworden und bin bei eBay mit nem Schnäppchen (gekauft über Sofortkaufen) eingestiegen. Mein zweiter Versuch bei einer Auktion ist kläglich gescheitert.
    Hat jemand Tipps für die richtige Taktik oder ist das ganze eher ein Glücksspiel?

    schönen Tach noch
    i-nail
     
  20. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ein wenig ist es Glücksspiel, aber ein paar Regeln würd ich schon beachten:

    Schau dir -gerade bei teuren Dingen- die Bewertung des Verkäufers an.

    Guck nach, wie teuer der Artikel, der dich interessiert im Handel ist...

    Setz dir ein Max.-Limit

    Versuche (egal ob Verkäufer oder Käufer) den Schriftverkehr zügig, aber freundlich abzuwickeln.

    So, mehr fällt mir jetzt nicht direkt ein, viel Glück, auf das du schneller im Klicken bist, als dein Mitbieter ;-)

    Gruß Patrick
     

Diese Seite empfehlen