Ebay Fragen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chance, 28. November 2006.

  1. Chance

    Chance New Member

    Hallo Leute,

    ein paar Fragen eines Eby-Neulings:

    * Um bei ebay mitsteigern zu können, muß man sich ja registrieren bzw. anmelden. Das ist kostenlos, oder??

    * Wie sieht man, wieviel für ein Produkt aktuell geboten wurde und wann die Versteigerung zu Ende ist?

    * Erhält man bei Zuschlag, also wenn man ein Produkt ersteigert hat, eine Verständingung(email etc.) Kann man sich darauf verlassen? Kommt zum Kaufpreis noch was dazu??

    * Wenn d. Produkt(auf Wunsch des Verkäufers) abgeholt werden soll, besteht da eine Möglichkeit, sich das Produkt über ebay schicken zu lassen. Wer haftet für den sicheren Transport?

    Daaank euch!
    Grüße Chance
     
  2. Titanium

    Titanium New Member

  3. Sunshine

    Sunshine New Member

    Ja.

    Steht im Kopf jeder Auktion.

    Man erhält eine Email von eBay und in der Regel eine Email vom Verkäufer mit den benötigten Angaben. Grundsätzlich kann man sich auf die Verkäufer verlassen (aber es gibt auch schwarze Schafe). Zum Kaufpreis kommen normalerweise noch die Versandkosten (sollte in der Auktion beschrieben sein - sonst den Verkäufer vor dem Kauf kontaktieren).

    Man kann mit dem Verkäufer mit Sicherheit auch den Versand vereinbaren (wenn der Gegenstand nicht zu groß ist). Ansonsten kann man auch über eBay bzw. eine Partnerfirma den Versand regeln. Dafür fallen aber zusätzliche Kosten an, die vom Käufer zu tragen sind.

    Die Versicherung beim Versand hängt von der Versandart ab. Wenn man ein unversichertes Paket verschickt gibt es keinen Schutz für den Käufer. Bei versicherten Paketen haftet grds. das Transportunternehmen (die Höhe des Versicherungsschutzes ist abhängig vom Unternehmen). Man muss diesem aber im Zweifelsfall nachweisen, das der Schaden auf dem Transportweg zustande gekommen ist.
     
  4. Titanium

    Titanium New Member

    da muss aber einer langeweile haben um so genau zu antworten.
    trotz falschem forum und noch falschem board ;)
     
  5. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Eine Ware reist IMMER auf Risiko des Empfängers. Du als Empfänger bist dafür verantwortlich bei Empfang die Ware zu prüfen.

    Wird ein rohes Ei nur mit einer Briefmarke verschickt, mußt Du den Verkäufer haftbar machen. Die Transportunternhemen zahlen eh prinzipiell fast gar nicht, bei falscher Verpackung und bei VERSPÄTETER Meldung überhaupt nicht.

    ebay verschickt nichts, die sind Vermittler und sehen die Ware nicht.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wenn es der Wunsch des Verkäufers ist, dass der Artikel bei ihm abgeholt wird, dann kannst Du (wenn es Dir selbst zu weit ist) nur jemanden beauftragen, der es bei ihm abholt. Das kann auch eine Spedition oder ein Paketdienst sein, der diesen Service anbietet.

    Oder Du schickst dem Verkäufer eine eMail (*) und fragst ihn, ob er das mit dem "nur Abholen" wirklich so meint. Ich habe schon den einen oder anderen Artikel sehr günstig bekommen, weil der Verkäufer das Häkchen an "nur Abholung" versehentlich gesetzt hatte und andere Interessenten nicht nachgefragt haben...

    Grüße, Maximilian

    (*) Das geht ausschliesslich über den "Frage an den Verkäufer" Link, es sei denn, der Verkäufer hätte im Text einen eMail-Adresse angegeben, was bei gewerblichen Händlern die Regel ist.
     
  7. Sunshine

    Sunshine New Member

    Verdammt ... Ich dachte es fällt nicht auf ... :embar:
     
  8. Chance

    Chance New Member

    Sorry wegen dem falschen Brett UND Danke für die Antworten!!!

    Eine Frage bez. dem "aktuellen Angebot" hätte ich noch: wie "aktuell" ist denn das aktuelle Angebot, denn bei manchen Dingen ist der Preis sooo niedrig(auch gegen Ende der Auktion), daß ich nicht glauben kann, daß das der aktuelle Verkaufspreis sein soll!

    Grüße Chance
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Auch bei eBay bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Wenn sich ausser Dir gerade niemand für die Sachen interessiert, dann treibt auch niemand den Preis nach oben! Manchmal glaube ich selbst nicht, was ich im Lauf der Jahre bei eBay schon alles für einen Euro gekauft (und auch verkauft :frown: ) habe...

    Manche Leute benutzen aber auch sogenannte "Sniper" oder "Bietagenten", um für sie zu bieten. Das ist eine Software auf dem eigenen Rechner oder ein Dienst im Internet, der Dein Gebot entgegenimmt, es aber erst im allerletzten Moment an eBay weitergibt, in der Hoffnung, damit andere Interessenten über Deine Kaufabsicht zu täuschen bzw. im Unklaren zu lassen. Nach den Regeln von eBay Deutschland, und diese bilden die Vertragsgrundlage zwischen Anbieter und Käufer, ein Verstoss erfüllt juristisch den Tatbestand des Betruges, wenn es auch nur schwer nachzuweien sein dürfte, ist die Verwendung von "Snipern" nicht zulässig, weswegen diese meißtens den Umweg über eBay USA nehmen.
    Jedenfalls: Wenn Deine Mitbieter über Beitagenten arbeiten, dann bekommst Du deren Existenz erst im allerletzten Moment zu sehen.

    Ich gebe daher (mit (zu grossem!) Erfolg, wenn ich mir immer meine Frau anhören muss "Schon wieder ein Päckchen! Wir haben doch gar keinen Platz für das ganze Zeug!" :biggrin: ) immer gleich zu Anfang den Betrag ein, den mir die Sache wert ist, und kümmere mich dann nicht mehr um die Auktion.

    Ciao, Maximilian

    PS: Gerade eben, während ich diesen Beitrag geschrieben habe, hat der Briefträger die Ersatztastatur für mein Powerbook gebracht (der Sekundenkleber, mit dem ich eine Weile erfolgreich die abgefallenen Tastenkappen wieder befestigt hatte, hat inzwischen seine Wirkung verloren) - da reichen die Preise bei eBay - immer für gebrauchte Tastaturen! bis zu "Sofort-Kaufen"-Artikel für 69 Eruro. Meine habe ich für 7 Euro bekommen, jetzt bin ich schon sehr gespannt...
     
  10. Chance

    Chance New Member

    @maximilian

    Aha, so ist das also.

    Und bieten kann man nur einmal, wenn ich das richtig verstanden habe!?

    Grüße Chance
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nein, Du kannst Bieten, so oft Du willst - bis zur letzten Sekunde! EBay trägt von Deinem Gebot auch immer nur _den_ Betrag in die Gebotsliste ein, der genügt, um das derzeitige Höchstgebot zu überbieten. Wenn es also für die CD (um ein Beispiel zu nennen), die Du haben willst, noch keine Gebote gibt, dann wird eBay von den 5 Euro, die Du als Maximalgebot eingegeben hast, erstmal nur den Mindestbetrag von einem Euro "setzen". Bietet jemand anders später 2 Euro, erhöht eBay auotmatisch Dein Gebot auf 2,50, denn das ist noch innerhalb Deines Rahmens von 5 Euro. Wenn irgendwann Deine 5 Euro "geknackt" sind, steht es Dir selbstverständlich frei, auf 10 Euro zu erhöhen - oder auf 100 oder 1000 :p (letzteres bitte bei _meinen_ Artikeln!).
    Du brauchst aber keine Sorge haben: Wenn Dir ein Artikel 100 Euro wert ist, und Du diese sofort bietest, dann bekommst Du ihn am Ende trotzdem für einen Euro, wenn sonst niemand ausser Dir bietet. Dein Höchstgebot ist bei eBay ein gut gehütetes Geheimnis, noch haben es keine Hacker geschafft, an diese Informationen zu kommen.

    Grüße, Maximilian

    Nachtrag: Vor Jahren habe ich mal diesen Artikel zum Thema bei dooyooverfasst, der ist auch heute noch aktuell: http://mitglieder.dooyoo.de/internet-seiten/allgemeines-zu-ebay-de/733415/
     

Diese Seite empfehlen