Eilt: Überzeugen eines potentiellen Switchers

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Robby, 7. März 2005.

  1. Robby

    Robby New Member

    Könnt ihr mir helfen?
    Ich habe einen Freund, der sich schon in den nächsten Tagen, sprich diese Woche, einen Computer anschaffen will.
    Dabei hat er sich den neuen ALDI-PC ausgeguckt. Im Moment besitzt er noch eine 600 MHz-Dose.
    Gerade auch weil er damit Musik "machen" will, habe ich ihm vorgeschlagen, sich einen Mac Mini zu kaufen.
    Aber die Mac-Skepsis ist wie immer recht groß. Er hat gesagt, er wolle Counterstrike auf seinem neuen Computer spielen können, ihn beeindrucken "300 GB Festplatte, 3,2 GHz " usw. und er meint, der ALDI-PC sei zukunftssicherer.
    Das alte Spiel eben: die äußeren Werte. :)
    Schon neulich, als wir vor unserem Auftritt mit unserer Band im LOGO in Hamburg zu Subway essen gehen wollten, habe ich versucht, ihn und ein paar Andere zu Gravis reinzuschleppen. Es ist mir auch gelungen und sie waren von GarageBand schon auf den ersten Blick beeindruckt, aber es hat halt, was diesen Kauf angeht, nichts genützt.

    Das Argument mit den Viren habe ich ihm genannt, von der Einfachheit der Bedienung erzählt, ich konnte ihm auch sagen, dass der Mac Mini gar nicht so teuer ist, wie er es von einem Mac dachte. Es brachte nichts.


    Wisst ihr nun weiter?
     
  2. wm54

    wm54 New Member

    meine meinung: niemand überzeugen, der nicht will, sonst bist du am schluss der dumme.

    man muss nur immer geschickt anfüttern ("bei mir muss man nur ..."), wer dann irgendwann von alleine kommt, für den macht switchen dann auch sinn.
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Naja, beim mini denke ich nicht, daß der in Garageband viel bringt. Das ganze Programm ist schon sehr leistungshungrig. Der mini ist ein netter Heimrechner, aber aufwändigere Garageband-Projekte würde ich auf einem leistungsfähigeren Mac vorziehen. Zudem hat er keinen Audioeingang, und eine gut klingende externe Soundkarte mit ein paar Eingänge kostet auch nochmal Platz.
     
  4. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    CS kannste auf dem Mac vergessen. Weil Valve keine Lust hat, ein Programm zu portieren für das es auf dem Mac bestimmt auch einige Käufer geben dürfte.
     
  5. styler

    styler New Member

    ich würde auch keinen "überreden"

    das geht nie gut aus..
     
  6. donald105

    donald105 New Member

    Das überzeugendste argument ist ein mac im selbstversuch.
    Ich habe zwar noch niemanden überzeugt (weil ich eh umzingelt bin von mac usern oder leuten, die ihre rechner nicht selber kaufen, sondern in der firma vorfinden), aber jedesmal wenn jemand neben mir saß und gesehen und gehört (nämlich nichts) hat, hieß es >Das sieht ja ganz einfach aus!< oder wie letztens wurde die ästhetik bewundert - und so schöne sachen wie exposé, oder eben bei meinem >dicken< die geschwindigkeit, mit der man dies und das erledigt.

    Das alles hilft nichts bei der fraktion der bekennenden schrauber und löter - und bei solchen kommt es wirklich teuer, wenn sie einen laufenden mac haben, frust schieben und sich zum basteln auch noch eine eisenbahn oder einen manta kaufen müssen.

    :cool: ;)

    Ach so - für spiele dürfte der mini tatsächlich etwas zu schmalbrüstig sein.
     
  7. Robby

    Robby New Member

    Klingt einleuchtend...

    Noch jemand?
     
  8. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    laß die Leute selber auf die Nase fallen, bei meinem Vater hat es 2 PC Generationen gedauert, jetzt kam er selber an.
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Diese Fraktion ist ebenfalls eine Minderheit unter den PC-Benutzern, denn die meisten Leute rüsten ihre Rechner kaum auf. Vielleicht mehr RAM, andere Grafikkarte und eine größere Platte. Aber die meisten Leute in meinem Bekanntenkreis haben so wenig Ahnung von der Technik, daß sie am besten schon deshalb zum Mac kommen sollten. :cool:
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    War bei meinem auch so, der hat jetzt ein Powerbook 15". habe ihm und dem Rest meiner Familie auch ernsthaft erklärt, daß ich es satt wäre, deren Windows-Probleme zu beseitigen. Und Schwupps: Auf einen Schlag direkt ein paar Mac-User mehr... :D
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    :D
    Ganz tragisch wird's, wenn einer keine ahnung hat und trotzdem schraubt.
    So ein exemplar kenne ich - was der ein geld ausgegeben hat, um am ende kernschrott stehen zu haben. Aber ein neuer oder ordentlicher gebrauchter mac war ihm zu teuer…
    :party:
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Weil ich es nicht unbedingt brauche, stellte ich gestern meinem Schwiegervater mein Powerbook zur Verfügung. Sein PC hat den Geist aufgegeben. Die Überzeugung muss vom Anwender selbst kommen, übberreden würde ich niemanden. Höchstens überzeugen.

    Ciao
    Napfekarl

    P.S.: Bin aber schon gespannt, ob er sich für den Mac entscheidet.
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Überreden sollte man niemanden.
    Wenn jemand einen Systemwechsel vollziehen will muß es von selbst kommen.
     
  14. Trystan

    Trystan New Member

    Ich muss gestehen ich kann mir so eine Situation überhaupt nicht vorstellen. Wenn ich einen Freund hätte, der einen Mac besitzt, würde ich vermutlich nichts anderes mehr tun wollen, als seinen Mac zu bewundern. Für mich waren Macs schon immer etwas besonderes, der Reiz des Unbekannten zog mich immer an. Ich hoffe jedoch demnächst auch zu den glücklichen Mac Usern gehören zu dürfen.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, wie es so schön heißt.
     
  15. donald105

    donald105 New Member

    Und der reiz des bekannten erst. ;)
    Das bewundern ist nämlich auf dauer öde. Echte freude kommt erst auf, wenn man ihn >juhsd<, am liebsten heftig. Da zeigen sie nämlich ihre wahren qualitäten.
    :D
     
  16. pixel

    pixel New Member

    Was Audiogeschichten angeht ist der Mac schon alleine wegen Logic, Core Audio und Audio Units erste Wahl. In diesem Bereich gibt es auch ein ausgezeichnetes Softwareangebot und zukunftsweisende Technologien. Alle wichtigen Firmen, wie Ableton, Native Instruments, Motu, Pro Tools, M-Audio, Steinberg usw., sind mit hervorragenden Produkten vertreten. Einige Produkte gibt es sogar erst für den Mac, bevor sie für Win erscheinen. Dein Freund sollte mal einige namenhafte Tonstudios besuchen. Rechner und Software, sind meist von der Firma Apple. Und die vielen leuchtenden Äpfel in den Konzerthallen und Clubs dieser Welt zeigen eindeutig, dass der Mac das Werkzeug für Audioprofis ist. Einfach mal die Profis fragen.

    Was den Mac Mini angeht, naja.... ich würde eher zum Dual Power Mac G5 greifen. Er bietet bessere Schnittstellen (2x DVI, Firewire 800, Gigabit Ethernet) und die Möglichkeit eine leistungsfähige Audiokarte und eine zweite sehr schnelle Festplatte einzubauen, von der besseren Performance mal ganz abgesehen. Der Mac Mini ist für »professionelle« Audiogeschichten wenig geeignet. Um ein paar Tracks in Garage Band zu produzieren reicht er aber sicher.

    Gruß,
    Pixel
     
  17. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Der wird mit dem Mac Mini nie zufrieden sein!
    Ich würde ihn nicht darauf hindrücken, wenn er nach einer Begutachtung bei Gravis noch nicht einmal interessiert ist, dann lass es lieber und erspare dir und ihm Enttäuschung und Ärger!
     
  18. ihans

    ihans New Member

    Nix Mini, der soll sich mal den PC kaufen, der wird nie zufrieden mit mac! Solche Kumpels habe ich auch, die sind noch viel schlimmer, wollen immer die Argumente von mir wissen, was denn SOOOO toll ist...ich sag nix mehr daz. geh in die bibo, setz mich hin, klapp das PB auf und bin in 5 sec im Netz, höre iTunes, wenn ich fertig bin klapp ich das Teil zu und hau ab, der Mac funktioniert einfach! ...das sehen die Kollegen auch immer-das auf und zu klappen findn sie immer sehr beeindruckend und auch das da nix stottert...
     
  19. Eduard

    Eduard New Member

    Ich hab einem Freund meinen alten G3 geliehen, der nun wirklich nicht mehr der Renner ist und noch mit 10.2.8 läuft, was der mit 400 MHZ alles gleichzeitig kann, hat ihn doch reichlich erstaunt. Aus dem Netz größere Sachen laden, eine CD brennen und gleichzeitig in Word schreiben und drucken, auf seinem nominell 4 x so schnellen PC unmöglich.
    Jetzt kauft er sich demnächst einen iMac G5, das Betriebssystem hat ihn überzeugt, nachdem sein Windows-Rechner mal wieder so voll gemüllt war vom Internet, daß nichts mehr ging.
     
  20. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Das beste Argument ist die Intelligenz des Switchers ;)

    Gruß
    Kalle
     

Diese Seite empfehlen