Ein Loblied auf Shareware

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von TomRadfahrer, 8. Mai 2005.

  1. TomRadfahrer

    TomRadfahrer New Member

    Seit heute nachmittag kennt meine Begeisterung für Shareware keine Grenzen mehr. In unserer kleinen Firma verwenden wir die Shareware MacHabu für die Buchhaltung. Ein großer Schreck heute morgen, als (nach dem Umstieg auf Tiger) wir Daten aus Filemaker nicht mehr in MacHabu importieren konnten.

    Zuerst schien MacHabu der Schuldige zu sein. Gleich eine Mail an die Leute von MacHabu geschickt. Dann die Überraschung: Ich bekam eine halbe Stunde später (am Sonntag !!!) eine erste Antwort. Zwei Mails und eine Stunde später kam die Diagnose von Herrn Richter (MacHabu): Unsere Importdatei enthielt vor jedem Buchstaben zusätzliche eine hexadezimale Null.

    Damit war der Schuldige gefunden: Filemaker liefert seit dem Umstieg auf Tiger 16bit UTIF Code anstelle von ASCII. Nach dieser Diagnose war dann die Abhilfe mit einem kleinen AppleSkript schnell gefunden und unsere Buchhaltung läuft wieder.

    Jedenfalls bin ich von der extrem schnellen Reaktion des MacHabu-Teams begeistert. Damit möchte ich natürlich nicht sagen, dass ich von einem Shareware-Autor immer eine halbstündige Reaktionszeit am Wochenende erwarte. Auch eine Reaktion innerhalb von drei oder vier Werktagen wäre immer noch sauschnell, zumal wir ja keinen Wartungsvertrag haben und das Ganze lediglich ein freiwilliger Support des Shareware-Autors ist.

    Ich vergleiche das Ganze mit dem (theoretischen) Versuch, bei einer Microsoft-Hotline ein ähnliches Problem zum Import in Excel zu lösen. Und da stelle ich eben fest, dass Share-Ware gerade im Support mehr bietet als Teuer-Ware.

    Ähnlich gute Erfahrungen (wenn auch nicht ganz so schnell und nicht ganz so perfekt) habe ich übrigens mit GarageSale gemacht.

    Deshalb: wir sollten hier im Forum viel öfter gute Shareware-Autoren loben. Kennt Ihr auch ein Beispiel? Dann her damit!
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Kann ich voll bestätigen. Bei Problemen kümmern sich beispielsweise Ed Hamrick von VueScan oder James Thomson von DragThing sofort darum. Und ganz persönlich: Kam sogar schon vor, dass Vorabversionen der Software an den User mit Schwierigkeiten verschickt wurden, bevor es ein offizielles Update gab. Thorsten Lemke (GraphicConverter) ist wohl auch flott.

    Und den guten Service für ein paar lausige Euro! Bei Adobe darf man ja froh sein, wenn innerhalb eines Jahres nur die gröbsten Probleme mit einem x.0.1-Update beseitigt werden, bevor wieder die neueste große Version eines Programmes erscheint, das dann für Monate seine neuen Bugs mit sich herumschleppt.
     

Diese Seite empfehlen