Ein paar (doofe ?) Fragen eines Windows Benutzers...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Meriana, 19. September 2007.

  1. Meriana

    Meriana New Member

    Seid gegrüsst


    Ich bin ein Windows User der nun endlich einen Mac besitzen möchte. Es gibt allerdings ein paar Dinge die funktionieren müssen. Auf die eine oder andere Weise...

    Angeschaft werden soll das bessere Modell der MAcBookPro mit 15" Bildschirm.

    Windows Vista wird eh installiert werden, ebenso wahrscheinlich Parallels.


    Ich muss auf ein Kolab-Mailsystem zugreiffen können, entweder nativ oder via Bootcamp. Unter Windows verwende ich den Toltec Connector.

    Gibts eine möglichkeit Outlook postfächer auf der Windows-Partition mit einem unter OSX lauffähigen Programm abzugleichen.

    Läuft Office 2007 via Parallels, da ich noch eine Lizenz besitze.

    Wie sieht es mit der zusammenarbeit mit Windows Mobile aus? (HTC Smartphone)

    Zum Schluss noch eine Frage zur Hardware: Wann ist mit einer neuen Revision des MacBooksPro zu rechnen?

    Danke im Voraus.

    Mfg

    Meriana

    Edit: Falsches Forum erwischt. Sorry!
     
  2. Kar98

    Kar98 New Member

     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Egal, es wird auch hier gefunden :) .

    Leider habe ich für Dich keine richtige Antwort, sondern kann nur folgendes sagen: Weil ich leider auch ab und zu solch spezielles Windows-Zeugs brauche, habe ich mir letzte Woche (als Zweitrechner sozusagen) ein gebrauchtes Windows-Notebook gekauft. Und das nach bald zwanzig Jahren Macintosh. Ist viel einfacher, nervenschonender und in Summe wahrscheinlich auch billiger, als das alles auf ein und demselben MacBook irgendwie parallel ans Laufen zu bekommen.

    Grüße, Maximilian
     
  4. Meriana

    Meriana New Member

    das mit windows mobile ist schon mal super....

    bleiben eigentlich nur noch 2 dinge:

    kann ich .pst dateien mit osx synchronisieren, für den fall, dass ich dochmal über das webinterface am kalender änderungen vornehmen muss. Ansonsten kann ich ja alles über mein Mobile erledigen.

    -wann ist der günstigste Zeitpunkt ein Gerät zu kaufen?

    @maximilian: Windows Dosen hab ich zu genüge rumstehen. Aber das notebook ist für unterwegs, da habe ich dann wohl keinen zugriff drauf ;)
     
  5. Meriana

    Meriana New Member

    so mir sind noch ein paar Dinge eingefallen:

    ich arbeite abends gern noch im Bett, oder schau so ne DVD, darum wollte ich wissen, wie es mit der wäremabfuhr vom MacBookPro 15" aussieht?

    Wie ist das Touchpad zum anwenden, hat es zwei Maustasten?

    Wann kommt die neue Version von OS X 10.5 raus?

    Lohnt es sich noch zu warten? Ev auch auf eine neue Hardware version?

    mfg

    Meri
     
  6. Dutchdavid

    Dutchdavid New Member

    Hallo Meri!
    Meines wissens nach, kann OSX direkt nichts mit .pst-Dateien anfangen.
    Es ist durchaus möglich, sein ehemaliges Outlook für OSX Mail zu portieren - allerdings nur über einen Umweg - zum beispiel o2mac von little machines, wenn ich mich da nicht vertue. Syncen ist allerdings ja wieder was völlig anderes....

    Eine ganz andere Frage: bis jetzt habe ich dich nur über Windows-Anwendungen gehört (gelesen) - wofür braucht Du dann einen Mac?
    Verstehe mich bitte nicht falsch - aber nur zum DVDs schauen?

    Übrigens: Die MBPs werden ziemlich warm... am besten immer auf einen festen untergrund stellen.

    Schönen Gruss,
    Dutchdavid
     
  7. Meriana

    Meriana New Member

    @Dutchdavid:
    also hautsächlich brauch ich halt den Webbrowser, sowie Adobe Prdukte. Damit sollts ja unter OS X keine Probleme geben... Ich brauch ein Laptop der leicht ist, aber doch ordentlich Power mit bringt, wenn sie denn mal benötigt wird. Und vorallem eines das Reibungslos läuft. Hab keine Zeit (und Lust) mehr mich mit irgendwelchen Treibern etc. rumzuschlagen. Ausserdem kann man die gut verkaufen, wenn man auf ein leistungsfähigeres Modell umsteigen will.

    Hm, wie war werden Sie, wenn ich nichts vom Schreibtisch brauche zum arbeiten, sitze ich meist in einem bequemen Stuhl und hab mein Laptop auf den Knien. (Funktioniert selbst mit meinem XPS 1710 sehr gut.)

    Sync Software soll es ja geben für Windows Mobile, also auch kein Problem.

    mfg

    Meri
     
  8. Batcomputer

    Batcomputer New Member

    Hm, aber ein Rechner ist meist nur so stabil wie sein Betriebssystem. Wenn du trotzdem Windows über das MacBook laufen lassen möchtest, wirst du mit den gleichen Problemen wie Treiber, etc. zu kämpfen haben, wie auf einem Windows-Rechner.

    Ansonsten muss ich Dutchdavid zustimmen: deine bisherigen Anforderungen erfüllt eigentlich fast nur ein Windows-System im vollen Umfang und voller Performance.

    Nur weil ein MacBook weitaus schöner aussieht und vielleicht etwas leichter ist, heißt es nicht, dass du damit auch glücklich wirst.
     
  9. Meriana

    Meriana New Member

    die windows programme brauch ich eigentlich nur sehr selten, eigentlich nur, wenn die Apple eigenen Programme nicht mehr ausreichen z.B wenn Pages oder Notes an seine grenzen stösst. Ansonsten hab ich ja schon vor, die Mac Software zu verwenden. Speichern als MSDokument soll ja ordentlich funktionieren.

    Da ich ja beruflich zum Teil den Rechner 14 h und mehr am Tag laufen lasse, muss er eigentlich entsprechend stabil laufen. Leider hat Vista & XP bis jetzt da meine Erwartungen nicht erfüllt. Windows würd ich ja nur ab und zu starten, wenn ich es brauche.

    Wichtig ist, dass ich bei Bedarf auf Office zurück greifen kann, wenn es nötig ist, wobei für den täglichen Gebrauch iWork föllig ausreicht. Die Zusammenarbeit mit meinem Mobiltelefon klapt auch.

    Meine bestehenden Outlookdaten in .pst Dateien soll ich ja auch importieren können.

    Bleibt nur das Problem, wenn ich mal was längeres über das Webinterface von Kolab tue, kann ich es nicht direkt abgleiche, aber das kommt selten vor.

    Wenn ich mal Windows hochfahren muss für was kurzes, ist es auch net schlimm, wenns nicht ganz so stabil läuft. Vista ist vorallem bei langem Betrieb nicht sehr stabil (meiner Erfahrung nach). Ausserdem ist ein gelegenenheits Windows nicht so vollgestopft mit Dingen und damit automatisch stabiler.

    Damit erfüllt ein MacBook meine Anforderungen denke ich zum grösstenteils auch.
     
  10. Batcomputer

    Batcomputer New Member

    Alles klar, dann will ich nichts gesagt haben ;)
     
  11. Meriana

    Meriana New Member

    :)

    ist ja nicht so, dass ich mir nen Mac zulegen würde, um weiterhin mit Windowssoftware zu arbeiten, sondern nur, dass sichergestellt sein muss, dass im Fall der Fälle einen Rückgriff Problemlos möglich ist. ;)

    Sobald Leopard da ist, wird gekauft :D
     
  12. Mathias

    Mathias New Member

    Wobei anzumerken ist, dass für den produktiven Betrieb ein neues System problematisch sein kann. Es ist möglich, dass gewisse Programme nicht mehr funktionieren, es kann sein, dass ein Drucker mangels angepasstem Treiber nicht mehr funktioniert etc. Wenn es darum geht, mit dem Mac zu arbeiten, würde ich noch bei 10.4 (in den neuesten Version) bleiben.
     
  13. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    HTC 3600 // bzw. Vodafone VPA Compact GPS lässt sich wunderbar via Missing Sync abgleichen.
    Auf der Website gibt's noch ne Liste der Unterstützten Geräte.
    Sind aber mehr, als dort eingetragen sind.
    http://www.markspace.com/de/

    Wenn du Parallels und MS Office benutzt, kannst du auch unter Windows syncen.

    MacKlausi
     
  14. Meriana

    Meriana New Member

    hab ich denk ich auch so vor...
    werd ihn wohl bald bestellen, sobald ich die finanzierung geklärt habe :)
     
  15. Snorrt

    Snorrt New Member

    Falls du eine gute Möglichkeit suchst, Mails, Kalender und Kontakte am PC UND Mac abzugleichen, kann ich dir nur ein Exchange-Postfach empfehlen. Eigentlich - seitdem ich es nutze - frage ich mich, wozu es den ganzen anderen Mist (POP, IMAP etc.) überhaupt gibt.

    Das Synchen findet dann auf dem Exchange-Server statt, völlig unabhängig vom System, von dem aus du zugreifst (sprich: es geht mit Outlook, Entourage usw.) und du hast immer den gleichen Datenbestand. Ich finde das sehr praktisch, gerade weil mir damit dieses ganze *.pst-Gelump-Update-Backup-Austausch-Geschiss erspart bleibt.
     
  16. MacS

    MacS Active Member

    Noch paar Worte zu Wärmeentwicklung und Stromverbrauch: da zwar BootCamp Treiber für die Mac-Hardware unter Windows mitbringt, so ist die Anpassung zumindest bis jetzt noch nicht komplett! Der Stromverbrauch und damit die Wärmeentwicklung unter Windows ist deutlich höher als unter MacOS.

    Ich rate dir, besser auch in Sachen Office die Mac-Version ins Auge zu fassen, sobald diese nativ auf dem Intel-Mac läuft. Die jetzige Version läuft ja nur emuliert unter Rosetta, weil es ein reines PPC-Programm ist.
     
  17. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Hast du es geschafft, das Apple Adressbuch mit dem Exchange Account zu Verbinden. Bei mir ging das bisher nicht.
     
  18. Mike-H

    Mike-H New Member

    Das kann man umgehen indem man auf die Bootcamp-Treiber verzichtet und sich passende Windows-Treiber sucht. Damit läßt sich die Leistung deutlich erhöhen, ohne Stromverbrauch und Wärmenetwicklung zu doll zu strapazieren.
    Bei meinem iMac um bis zu 50% Mehrleistung, ohne das der Strommesser in der Zuleitung auch nur ein Watt Verbrauch mehr anzeigt.
     
  19. Snorrt

    Snorrt New Member

    Nein, das Problem hatte ich noch nicht. Ich bin auch so ein (zuspät)Umsteiger von TrottelOS auf FunktioniertOS und hatte mein gesamtes Adressbuch immer in OL (auch zwecks Smartphone). Ein Dump reicht dir nicht, du willst es abgleichen, oder wie?

    Aber schau dir mal e2-Exchange an, ich habe läuten hören, dass dieses Tool Adressbücher mit Exchange abgleicht.
     
  20. Meriana

    Meriana New Member

    So, ich wollt mich nur noch für die Hilfe bedanken.

    Der Kauf ist nun beschlossen :) ein MacBook Pro 15" mit 2GB Ram wirds werden. :)
     

Diese Seite empfehlen