Einbau 2.5" HD aus Powerbook in G4 Desktop

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von cycless, 28. September 2004.

  1. cycless

    cycless New Member

    Hallo, ich muss irgendwie den Inhalt einer 2.5" IDE Festplatte aus einem defekten Powerbook in meinen G4 desktop transferieren.

    Ich habe deshalb ein externes Gehäuse MAP-H21X 2.5" mit USB/Firewire Schnittstelle erworben, die Platte eingebaut, Driver geladen u.s.w. aber es funktioniert weder über Firewire noch USB.

    Frage:
    Das Lämpchen am externen Gehäuse leuchtet sowohl bei FW als auch USB Verbindung aber ich höre kein Laufgeräusch.
    Müsste ich nicht zumindest ein Laufgeräusch der HD hören ?

    Ich ging dann zu mehreren Apple Läden, die mir keine andere Lösung anboten als für 350 Euro innerhalb 1 Woche den HD Inhalt auf DVD zu brennen.
    Immerhin war da einer so nett mir folgenden Tip zu geben:

    Lösung 2:
    Es gibt wohl einen Einbaukit für den 3.5" Steckplatz im G4 Desktop.
    Nur wo kann ich den mit Sicherheit richtigen beziehen ?
    Ich finde nur Kits für PC, die nicht kompatibel zu Mac sein sollen.

    Lösung 3:
    Die einfachste Lösung wäre offensichtlich eine Kabelverbindung zum Steckplatz im Desktop. Das sollen 2 Kabel sein, ein 2.5" auf 3.5" Kabel und zusätzlich ein Stromversorgungskabel. Diese Kabel soll es auch im PC Laden geben.
    Ist das machbar ? Und wenn, wo stecke ich an ... u.s.w.

    Ich habe keine Erfahrung in diesen Dingen und sehr grosse Angst meine Daten durch unsachgemässe Aktionen zu verlieren.
    Hat jemand Erfahrung in diesem Problemkreis, der mich unterstützen könnte ?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Hmm. Lösung 1 sollte eigentlich so klappen, wie Du es gemacht hast. Wenn die Platte in dem Gehäuse nicht anfährt ist das schon mal kein gutes Zeichen. Was ist denn am Powerbook kaputt? Evtl. die Platte? ;) Hast Du eine externe Stromversorgung für das Gehäuse. Laut Datenblatt braucht es das offenbar.
    Hast Du ansonsten schon mal versucht das Powerbook mit eingebauter Platte im FireWire Targetmodus hochzufahren. Damit erescheint der Rechner als externe Festplatte an dem Gerät wo er angeschlossen wird.
    Lösung 2 und 3 sind wohl dieselben Dinge. Es gibt Adapter, mit denen man eine 2,5'' Platte am normalen IDE Port anschließt. Die 2,5'' Platte hat ein paar Pins, über die die Stromversorgung geregelt wird. Da gibt es dann so billige Adapter, die auf einer Seite den kleinen Stecker mit den vielen Pins für die 2,5'' Platte haben und auf der anderen Seite den normalen IDE Stecker, den Du im G4 auf das Board stöpselst und einen normalen Stromanschluß, den Du ebenfalls anschließt. Einfach mal im Elektrofachhandel fragen.
     
  3. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Manchmal können es auch die kleinen Fehlerchen sein.
    Platte nochmal aus-und einbauen.
    FireWireKabel an beiden Gehäusen f e s t einstecken.
    Nun nochmal 'on the fly' warten, ob die HDD gemountet wird.
    Mal im ASP(SystemProfiler) gucken, ob ein FiWi-Gerät
    erkannt wurde.
    Evtl. sind für den FireWireController,der im FiWi-Gehäuse
    steckt, Mac-Treiber nötig.
    Oxford-Chipsatz sollte ohne driver erkannt werden.
    Gibt es keine Mac-Treiber für den Controller, muss evtl.
    ein anderes FiWi-Gehäuse her.
    Es kommt gelegentlich auch vor, dass die FireWirePorts am G3,G4 defekt sind.
    Dann müsste eine PCI-Fiwi-Karte rein(mit Mac-drivers).
    Wenn nach Ausschluss dieser Fehlerquellen immer noch nichts funzt,ist evtl. die Platte defekt.
    Laute Geräusche muss die Platte im Gehäuse nicht zwangsläufig machen.
    Der ASP gibt Aufschluss. ob eine Platte erkannt wird oder nicht.
     
  4. cycless

    cycless New Member

    Danke hofmeyer und javaklaus für eure Antworten.

    Die Disk ist eine IBM 4 GB aus einem 1998er G3 Wallstreet, das mir vom Tisch gefallen ist (Bildschirm und Stromstecker von der Platine gebrochen. Danach funktionierte das PB noch bis die Batterie leer war (ich konnte Dokumente öffnen u.s.w., aber nicht ausschalten).
    Die HD sollte, könnte, möchte demnach den Sturz überlebt haben ?

    Im Manual zum ext. Gehäuse ist von einem Master/Slave "Jumper" an der HD die Rede: Ich suche also einen Schalter (?) an der Platte, finde aber nix.
    Wie könnte der aussehen und wo sich befinden ?

    Die Led am ext. Gehäuse leuchtet in Firewire wie USB Betrieb, im Gehäuse kommt also Strom an. Es könnte trotzdem sein, dass die HD keinen Saft bekommt, da ich kein Laufgeräusch von der HD höre.
    Kann man irgendwie checken ob die HD Strom erhält ?
    Ich habe kein extra Netzteil für den USB Betrieb und im Firewire Modus sollte doch genug Power ankommen. Macht es Sinn für den USB-Versuch extra ein Netzteil zu kaufen ?

    Wenn ich den Stecker der Platte in den Gehäuseanschluss schiebe, bleiben rechts 4 etwas separate Pins unverbunden, die Buchse im Gehäuse ist also kleiner als der Stecker.
    Könnten diese 4 unverbundenen Pins was mit Stromversorgung zu tun haben ?

    Firewire Target: Ich bin leider "Amateur".
    Laut Manual soll das externe Gehäuse bei FiWi-Anschluss die Platte ohne Treiber erkennen. Es liegt aber auch eine CD mit FW-Treibern (für mein OS 9.2.2) bei.
    Ich habe den Treiber geladen, Systemerweiterungen gecheckt, alles mit FiWi an.
    Erfolglos. ASP zeigt keinen Anschluss an.
    Habe natürlich alle möglichen Varianten, Kabel, Ein-/Ausbau mehrfach versucht.

    Ich denke der erste Schritt wäre, dass ich ein Laufgeräusch der Platte (bei offenem Gehäuse) höre, wenn die Platte Strom bekommt ?
     
  5. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Wenn vier Pins an der Platte nicht verbunden sind dann bekommt die Platte auch keinen Strom. Komisch. Da ist irgendetwas nicht in Ordnung. Die 2,5'' Platte hat 44 Pins, 40 sind der normale IDE Anschluß, der auch in deinem großen Rechner drin steckt, die restlichen 4 Pins versorgen die Platte mit Strom. Wenn die nicht gesteckt sind, dann läuft die Platte natürlich nicht. Schau noch mal in der Anleitung nach, ob Du da nicht etwas übersehen hast.

    Friedhelm
     
  6. cycless

    cycless New Member

    Danke Friedhelm für die Antwort.

    An meiner 2.5" Platte finde ich ausser dem Pinstecker keine weiteren Kontakte.
    Der Stromanschluss ist also in den Pins enthalten ?

    Mein 2.5" HD Stecker hat von links nach rechts folgende Pingruppen:

    12x2 1 9x2 und dann separat 2x2.

    Diese 4 Pins bleiben an der Gehäusebuchse unbelegt, also blank.
    Sind diese Kontakte die Stromversorgung ?
    Wenn ja, würde die Platte natürlich keinen Strom erhalten.
    Gäbe es dann noch eine Lösung die Stromversorgung herzustellen ?
     
  7. Go610

    Go610 New Member

    Ließ dir das durch und du kannst deine vorletzte Frage noch einmal überdenken :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen