Einbau 20 GB - 5500 bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_evs, 4. März 2003.

  1. mac_evs

    mac_evs New Member

    Hallöle,

    nach Einbau einer 20 GB Platte und aufspielen von System 9.1 in meinen 5500 er bootet dieser nicht mehr. Es kommt immer die Meldung "Systemfehler (Bombe)".

    Hat es etwas mit der Größe der Partition (eine) zu tun? PRAM löschen funktioniert auch nicht.

    Für jede Hilfe bin ich dankbar.

    Gruß aus dem Rheinland
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Bei den G3s der ersten Generation mußte die Systempartition innerhalb der ersten 7,9 GB liegen.

    Kann sein das es bei Dir auch unter 8 GB sind oder gar unter 4 GB ?!

    Joern
     
  3. mac_evs

    mac_evs New Member

    Danke für die schnelle Antwort. Muß ich heute Abend direkt probieren.

    Gruß, Rolf
     
  4. sandretto

    sandretto Gast

    > Bei den G3s der ersten Generation mußte die Systempartition innerhalb der ersten 7,9 GB liegen

    G3 ?? Der PowerMac 5500 hat aber keinen G3 !! Der hat noch einen 603e drin.

    Ist die 20 Gigaplatte neu ? Zuerst mal die Platte komplett löschen, das heisst mit Leerdaten überschreiben, dauert lange, hat aber schon seine Berechtigung. Für weniger versierte User dann die "normale" Installation durchführen lassen, und nicht die angepasste, individuelle. Treiber der Platte evtl. aktualisieren!

    Gruss sandretto
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Das ist mir klar, bin nicht von Gestern, aber da der 5500 noch vor dem G3 am Markt war ist dort die Grenze vielleicht noch tiefer.
     
  6. mac_evs

    mac_evs New Member

    Hallöle,

    erst mal Danke für die rege Teilnahme.

    habe jetzt die Platte Neu "initialisiert", in 2 Partitionen (4 + 16 GB) unterteilt und bekomme immer noch Systemfehler 11. Der Festplattentreiber wird bei der Installation aktualisiert. Habe nach der Installation von OS 9.1 die Platte mit Norton Utilities untersucht und fehlerhafte Daten gefunden und gleich reparieren lassen.

    Die Platte ist eine aus einem G4/400.

    Gruss Rolf
     
  7. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    Hallo Rolf!

    Das Partitionieren und Installieren machst Du wahrscheinlich direkt auf dem Rechner - und bootest dazu direkt von der System-CD - stimmts?

    Ist das dann die einzige Platte im 5500er?

    D.H. das einzige, was nicht klappt ist das Booten von der Platte?

    Falls es wirklich die einzige Platte ist, hast Du diese dann auch auf "Master" gejumpert?

    Gruß, tarzaaan.
     
  8. mac_evs

    mac_evs New Member

    Hallo tarzaaan,

    ich kann jede Frage mit "JA" beantworten.

    Allerdings ist mir eins aufgefallen: Kurz nach dem "Willkommen Bildschirm" und das System versucht hochzufahren, flackert der Bildschirm kurz auf (ähnlich als ob ich noch einen Rechner an der gleichen Dose anmache) und dann kommt besagte Fehlermeldung "Systemfehler: 11"

    Weißt Du jetzt auch noch weiter???

    Gruß, Rolf
     
  9. mac_evs

    mac_evs New Member

    Hallo sandretto,

    die Platte ist aus einem G4/400

    mit meiner OS 9.1 System CD kann ich nicht formatieren (Feld steht nicht zur Auswahl), initialisieren und mit Leerdaten überschreiben geht sehr schnell (ungefähr 2 Minuten).

    Dann könnte es wahrscheinlich sein, daß meine System Cd defekt ist???

    Gruß, Rolf
     
  10. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    s dann immernochnicht klappt, fällt ja vielleicht noch jemand anderem 'was ein.

    Schönen Gruß und viel Erfolg,

    tarzaaan.
     
  11. PeterG

    PeterG New Member

    Kannst Du von CD booten und auf die Platte vom Finder aus zugreifen, z.B. Daten drauf kopieren und lesen? Also ganz normal damit arbeiten, außer davon zu booten?

    Fehler 11 heißt Miscallenous Hardware Error, tritt aber auch bei Softwarefehlern auf.
     
  12. mac_evs

    mac_evs New Member

    Hallo,

    ja ich boote im Augenblick nur von C und kann auch auf die Platte zugreifen. Du sagst "tritt auch bei Softwarefehlern auf.", ich habe nur das OS im Augenblick auf der Platte.

    Ich wollte jetzt mal mein IDE-Kabel kontrollieren und ein neues verbauen.

    Gruß, Rolf
     
  13. sandretto

    sandretto Gast

    >initialisieren und mit Leerdaten überschreiben geht sehr schnell (ungefähr 2 Minuten).

    Da stimmt was nicht, oder du meinst etwas anderes. Das initialisieren mit Option "Volumes mit Leerdaten überschreiben" einer 20 GB Platte, dauert bei einem 5500er mehrere Stunden!!! Die Option "Festplatte formatieren" dürfte deswegen deaktiviert sein, da die Platte schon Maclike formatiert ist.

    Zuerst überprüfe noch einmal alle Kabelverbindungen. Starte von der System-CD, unter Laufwerke konfigurieren hast du die Option "Speichermedium testen". Falls du defekte Blöcke auf der Festplatte hast, werden diese erkannt, und "deaktiviert". Allerdings lehrt die Erfahrung, dass die Platte früher oder später wieder defekte Blöcke "produziert".

    Lass die Finger von Norton!

    Gruss sandretto
     
  14. mac_evs

    mac_evs New Member

    Tja, was soll ich dazu sagen.

    Ich habe die alte Platte wieder eingebaut und jetzt kann ich noch nicht mal vom CD-ROM LW booten. Es zeigt sich kurz die Diskette und dann ein lächelnder Mac, der dann nicht mehr macht. Hat dies vielleicht etwas mit der Batterie zu tun?

    Klasse

    Gruß, Rolf
     
  15. mac_evs

    mac_evs New Member

    Tja, was soll ich dazu sagen.

    Ich habe die alte Platte wieder eingebaut und jetzt kann ich noch nicht mal vom CD-ROM LW booten. Es zeigt sich kurz die Diskette und dann ein lächelnder Mac, der dann nicht mehr macht. Hat dies vielleicht etwas mit der Batterie zu tun?

    Klasse

    Gruß, Rolf
     
  16. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    Hallo Rolf!

    Klingt ja gerade nicht so toll...

    Aber an der Batterie kann das nicht liegen - die ist eigentlich nur dazu da, die interne Uhr weiterlaufenzulassen und um den Speicher für einige wichtige Parameter aufrechtzuerhalten (das PRAM). Wenn's mit der Probleme gibt (jedenfalls ist das so bei meinem iMac) dann passiert einfach garnix wenn ich starten will...

    Erzähl trotzdem nochmal gerade, was Du genau gemacht hast mit den Kabeln und so - ist das jetzt wirklich haargenau der gleiche Zustand in Deinem Rechner, wie der BEVOR Du mit dem Plattentausch begonnen hast (...bei der auch noch alles einwandfrei lief)?

    Gruß, tarzaaan.
     
  17. mac_evs

    mac_evs New Member

    Richtig Orginalzustand ist wieder hergestellt. Allerdings habe ich das IDE-Kabel in Verdacht (sieht ein bischen zu sehr geknickt aus). Hätte vielleicht nach gewisser Zeit sowieso den Geist aufgegeben. Aber warum ich nicht mehr von CD-Rom starten kann?

    Gruß, Rolf
     
  18. tarzaaan

    tarzaaan New Member

    >Aber warum ich nicht mehr von CD-Rom starten kann?

    ...ist natürlich nicht so leicht, da aus der Entfernung genaueres zu sagen - ich kenne Deinen Rechnertyp praktisch auch nur aus dem "MacTracker"-Eintrag...

    ...häufig hängen Platte und CD-ROM am gleichen IDE-Port (bzw. dem gleichen Controller) - da kann ein defektes Kabel, das eigentlich zur Platte gehört, durchaus auch die Kommunikation mit dem CD-ROM stören.

    Vielleicht hast Du ja noch ein zweites passendes Kabel herumliegen, mit dem Du das testen könntest? Und vorsicht - nicht alle Kabel die mechanisch passen, müssen auch elektrisch gleich aufgebaut sein - mit den innen verlaufenden IDE-Kabeln kenne ich mich aber leider nicht sehr gut aus...

    Schönen Gruß, tarzaaan.
     
  19. mac_evs

    mac_evs New Member

    Wunder geschehen doch noch.

    Ich habe meinen Rechner komplett von seinem Gehäuse befreits, an den Kabeln gezuppt, ausgesaugt und jetzt läuft er wieder als wäre nie etwas gewesen. Er erkennt die Festplatte richtig, der Start hat sich beschleunigt, wunderbar.

    Vielen, vielen Dank für Deine rege Teilnahme. Vielleicht kann ich Dir ja auch mal helfen.

    Gruß, Rolf
     
  20. mac_evs

    mac_evs New Member

    Wunder geschehen doch noch.

    Ich habe meinen Rechner komplett von seinem Gehäuse befreits, an den Kabeln gezuppt, ausgesaugt und jetzt läuft er wieder als wäre nie etwas gewesen. Er erkennt die Festplatte richtig, der Start hat sich beschleunigt, wunderbar.

    Vielen, vielen Dank für Deine rege Teilnahme. Vielleicht kann ich Dir ja auch mal helfen.

    Gruß, Rolf
     

Diese Seite empfehlen