Eine Festplatte - zwei Systeme

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7, 6. Februar 2002.

  1. tom7

    tom7 New Member

    Hallo Leute,

    funktioniert sowas:
    Eine externe Festplatte, auf der -durch Partition getrennt-, sowohl Mac-, als auch Window-Daten abgespeichert werden können.

    Danke im voraus u. Gruss - tom
     
  2. tom7

    tom7 New Member

    Haaallooo - hört mich jemand...<grummmel, grummel>....
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Ja, das schon, nur kann ich nix zu Deiner Frage sagen... Aber warte ab, bis MacGhost Dein posting liest; der ist auf dergleichen spezialisiert!

    Singer
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Ich meine es muss gehen. Denn du kannst ja in Laufwerke konfigurieren einzelne Partitionen (DOS, UNIX etc.) in anderen Formaten anlegen.
    Warum sollen sie dann nicht beschrieben werden können?
     
  5. wuta1

    wuta1 New Member

    @ tom 7 . Das wird wohl nicht gehen , da die Mac -Architektur die Windows Befehle nicht versteht. Höchstens könntest Du eine Partition für VIRTUAL PC anlegen , Da müßte dann aber ebenfalls ein OS drauf sein . Man berichtige mich , falls ich Blödsinn geschrieben habe.
    klm-wu
     
  6. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Was man bräuchte ist ein Programm zum Einrichten von Partitionen, das beide File-System-Formate erkennt. Bei SuSe-Linux war mal ein ziemlich mächtiges dabei, aber ob es HFS bzw. HFS+ erkennt, weiß ich nicht mehr. Vielleicht geht's sogar mit PartitionMagic aus der Windows-Welt?
     
  7. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Formatier einfach als DOS-Platte, MacOS kann mit sowas seit längerem umgehen.

    Gruß Patrick
     
  8. tom7

    tom7 New Member

    Komme jetzt erst zum Lesen.
    Danke für die diversen Überlegungen u. Vorschläge!
    Meine Überlegung war, die Festplatte als reines Speichermedium zu verwenden, ähnlich einer Zip-Diskette. Da geht's ja auch - mit Einschränkung.

    Gruss - tom
     
  9. hapu

    hapu New Member

    Das mit Partition Magic kann ich verneinen - Ich habe das selbe Problem und bislang KEINE Lösung!
    Der Vorschlag weiter unten, eine FAT-Partition anzulegen, da auch der Mac damit umgehen kann, ist für mich ungenügend: Ich will von der externen HD den Mac booten!

    bAa
     
  10. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    Hi,

    mit dem Programm Laufwerke Konfigurieren
    kannst Du die Platte in mehrere Teilbereiche unterteilen und deren Größe
    individuel bestimmen.
    Das programm kann mehrere Formate.
    Ob es DOS kann weis ich nicht.
    Ein Versuch die Platte mit einem HFS(+)
    Teilbereich und dem rest leer oder UFS
    lohnt aber bestimmt.
    Gib der ApplePartition einen Namen.
    Versuch mal ob der restliche Teilbereich
    mit einem DOS(WIN) Formatierer benutzt werden kann.

    Gruß
    henning
    PS:
    Würde mich interessieren ob das geht.
     
  11. erwinbue

    erwinbue New Member

    Hallo
    ich habe die Diskussion gelesen. Kann mir jemand erklären warum das gemacht wird? Ich arbeite beruflich und privat mit Mac und Dos. Mit Office, File Maker und Photoshop. Zum Datentransfer beützen wir PC formatierte Datenträger.
    Gruss
    erwinbue
     
  12. tom7

    tom7 New Member

    Hallo Leute,

    funktioniert sowas:
    Eine externe Festplatte, auf der -durch Partition getrennt-, sowohl Mac-, als auch Window-Daten abgespeichert werden können.

    Danke im voraus u. Gruss - tom
     
  13. tom7

    tom7 New Member

    Haaallooo - hört mich jemand...<grummmel, grummel>....
     
  14. Singer

    Singer Active Member

    Ja, das schon, nur kann ich nix zu Deiner Frage sagen... Aber warte ab, bis MacGhost Dein posting liest; der ist auf dergleichen spezialisiert!

    Singer
     
  15. TomPo

    TomPo Active Member

    Ich meine es muss gehen. Denn du kannst ja in Laufwerke konfigurieren einzelne Partitionen (DOS, UNIX etc.) in anderen Formaten anlegen.
    Warum sollen sie dann nicht beschrieben werden können?
     
  16. wuta1

    wuta1 New Member

    @ tom 7 . Das wird wohl nicht gehen , da die Mac -Architektur die Windows Befehle nicht versteht. Höchstens könntest Du eine Partition für VIRTUAL PC anlegen , Da müßte dann aber ebenfalls ein OS drauf sein . Man berichtige mich , falls ich Blödsinn geschrieben habe.
    klm-wu
     
  17. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Was man bräuchte ist ein Programm zum Einrichten von Partitionen, das beide File-System-Formate erkennt. Bei SuSe-Linux war mal ein ziemlich mächtiges dabei, aber ob es HFS bzw. HFS+ erkennt, weiß ich nicht mehr. Vielleicht geht's sogar mit PartitionMagic aus der Windows-Welt?
     
  18. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Formatier einfach als DOS-Platte, MacOS kann mit sowas seit längerem umgehen.

    Gruß Patrick
     
  19. tom7

    tom7 New Member

    Komme jetzt erst zum Lesen.
    Danke für die diversen Überlegungen u. Vorschläge!
    Meine Überlegung war, die Festplatte als reines Speichermedium zu verwenden, ähnlich einer Zip-Diskette. Da geht's ja auch - mit Einschränkung.

    Gruss - tom
     
  20. hapu

    hapu New Member

    Das mit Partition Magic kann ich verneinen - Ich habe das selbe Problem und bislang KEINE Lösung!
    Der Vorschlag weiter unten, eine FAT-Partition anzulegen, da auch der Mac damit umgehen kann, ist für mich ungenügend: Ich will von der externen HD den Mac booten!

    bAa
     

Diese Seite empfehlen