Eine Frage der inneren Sicherheit...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Macfun, 30. Januar 2004.

  1. Macfun

    Macfun New Member

    >>SZENE: Das FBI setzt auf Macintosh. Nun, vermutlich nicht alle Abteilungen des FBI. Laut Dave Thomas jedoch, ehemaliger Chef der Abteilung im Bereich der Computerkriminalität im Hauptquartier des FBI, gestand gebenüber SecurityFocus, dass verschiedene Mitarbeiter des FBI Macs nutzen würden. Weitaus mehr Fans fände der Mac im Bereich der Computer-Sicherheitsabteilungen, dort würden zahlreiche Rechner mit dem Apfellogo benutzt. Der Grund läge, laut Thomas, darin, dass seit Mac OS X wesentlich mehr Programme auf einem Mac genutzt werden könnten. ob nun direkt programmiert für Mac OS X, UNIX oder Windows. Als interessante Möglichkeit nannte er auch das Terminal. Ausschlaggebend ist für ihn auch, dass der Mac, quasi gerade aufgestellt und angeschlossen, bereits sehr sicher sei. Einen Tipp ließ Dave Thomas während des Interviews noch durchsickern: "Wenn Sie ein richtig böse Mensch sind und Sie die Behörden frustrieren wollen, dann nutzen Sie einen Mac.". Diese Behörden hätten speziell entwickelte Programme, mit denen Sie beliebige Informationen von jeglichem Windowsrechner herunterziehen könnten, jedoch bereits UNIX Maschinen würden ihnen das Leben schwer machen. An Macs hingegen würden sich nahezu alle FBI Agents die Zähne ausbeißen.<<

    (Zitat von apfelgeruechte.de)
     

Diese Seite empfehlen