Eingebaute USB-Karte

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von julka01at, 5. Dezember 2001.

  1. julka01at

    julka01at New Member

    Ich habe einen Performa 6400 mit eingebauter USB-Karte vom Hama. ZipLaufwerk und Scanner funktionieren, der Drucker Lexmark Z42 nicht. Bei der Hotline von Lexmark wurde mir gesagt, dass die Drucker keine eingebauten Karten unterstützen. Un jetzt meine Frage: kann ich dann keinen USB-Drucker benutzen, oder liegt es an der Frirma Lexmark.
    Und zweite Frage: wo kännte man Diskettenlaufwert für den Performa 6200 (manuell) auftreiben?
    Julia
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    es gibt auch usb diskettenlaufwerke...

    liegt vermutlich an lexmark, was ich aber nicht ganz verstehe da der drucker ja net weiß wo er dran hängt bzw. der software es egal sein müßte ob das system ihm einen original usb port oder einen dritthersteller usb port anbietet...?

    *grübbel*

    hast du die usb treiber von apple installiert?

    ra.ma.
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Höre zum ersten Mal, dass ausgerechnet ein Drucker an USB nicht läuft. Glaube ich nicht. Wie bereits gesagt, fehlt möglicherweise eine Erweiterung oder das inst. System ist USB-softwareseitig nicht ganz auf der Höhe der Zeit.

    Im Kontrollfeld <Erweiterungen ein/aus> (s. Apfelmenü <Kontrollfelder>) nachschauen, ob die entsprechenden Häkchen gesetzt sind.

    Keine Angst vor Kontrollfeldern! Man kann da nigggs kaputt machen, man erweitert bzw. verringert lediglich die Funktionalität des Rechners. Will heißen, ein Drucker, Scanner usw. geht oder geht nicht.

    Die HAMA-Karten haben meines Wissens den OPTI Chip drauf, was bedeutet, dass sie OHCI konform ist und damit z.B. auch anstandslos mit ISDN Adaptern zusammen arbeitet.

    Was das Disketten-Laufwerk des 6200ers betrifft, müsste schon gründliches Entstauben helfen. Die 6xxx Serie sind meist voller Staub und Flusen und kriegen dann kaum noch Luft. Auf dem Diskettenlaufwerk ist ein Abdeckblech aufgeclipst, das sich leicht abnehmen lässt. Will man den ganzen Rechner gründlich reinigen, müssen zuerst hinten alle Kunststoffteile entfernt und vorne die Blende (mit flachem Schraubenzieher clips nach oben drücken) werden. Dann kann man den Deckel von hinten nach vorne wegschieben.

    Viel Erfolg!
     
  4. julka01at

    julka01at New Member

    Bezüglich USB und Lexmarkdrucker - das war die ofizielle Antwort (habe auch schriftlich) der Firma Lexmark.

    Julia
     

Diese Seite empfehlen