Einige Fragen zum kompletten Umstieg auf Mac

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Svolli01, 29. August 2004.

  1. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Folge Situation ist bei mir zur Zeit gegeben:

    Mac G4/400/768/20, 17" CRT

    Centrino-Notebook 1,4/512/40

    Mit dem Mac arbeite ich, der PC ist für die privaten "Spielereien".

    Jetzt habe ich den Fall, dass ich Agenturbedingt auf OSX umsteigen muss
    und mein geliebter G4 dafür dann doch etwas zu langsam ist und ich daher
    einen neuen brauche.

    Für diese Anschaffung habe ich mir drei Varianten überlegt:

    1. Der G4 wird durch einen eMac ersetzt. (dann hat sich der Thread
    erledigt ;))
    2. G4 und PC werden durch ein 12" Powerbook und 17" TFT ersetzt.
    (Mobilität mit kleinem Gerät und viel Platz beim Arbeiten)
    3. G4 und PC werden durch ein 15" Powerbook ersetzt (große Arbeitsfläche
    auch unterwegs)


    Vor dem kompletten Umstieg muss ich allerdings noch ein paar wichtige
    Dinge klären:


    Software:

    1. E-Mail und Internet benutze ich zur Zeit Netscape. Welches gute
    Mail-Programm gibt es für den Mac wenn man Safari und nicht
    Netscape-Suite verwendet?

    2. Ich benutze ACD als Bildbetrachter. Kann iPhoto (oder ein anderes,
    welches?) Programm ebenfalls *verlustfreie* JPG-Rotation?

    3. Ich bin noch aus alten DOS-Zeiten ein Freund des Norton Commander und
    benutze jetzt den Windows Commander. Ich liebe meine zwei Fenster und
    die Hotkeys und hasse alle Ordnerstrukturen (egal ob sie nun Explorer
    oder Finder heißen). Gibt es ein Äquivalent unter OSX?

    3. Welche Software taugt zum Sichern von Video-DVDs? Zur Zeit benutze
    ich Nero Recode

    4. Gibt es eine vernünftige Personal Firewall?

    5. Gibt es ein Paket á la Steganos Security Suite (verschlüsselte
    Container anlegen, Passwort-Safe etc.)?

    6. Gibt es ein Backup-Tool á la Norton Ghost?

    7. Werkelt unter OSX ein FreBSD-, Linux oder ganz anderer Unix-Kernel?

    8. Kann ich Linux- (Konsolen- oder X-) Applikationen laufen lassen?

    9. Ich brauche einen guten ftp-Client.

    10. Gibt es eine Seamless Win-Emu á la WINE unter LINUX oder muss ich
    auf Virtual PC zurückgreifen? (Ich habe noch zwei, drei Apllikationen,
    die ich brauche.)

    11. Welche Formate (FAT16, FAT32, NTFS) kann OSX schreiben und lesen?


    Hard- und Software:

    1. Ich besitze einen iPaq PocketPC. kann ich diesen unter OSX
    syncronisieren und Soft installieren oder muss ich da dann auf VirtualPC
    zurückgreifen?

    2. Wenn VirtualPC unterstützt das W-Lan oder muss ich über USB
    synchronisieren?


    Hardware:

    Ganz wichtig ist mein Drucker:

    Das ist ein HP LaserJet 6MP (ja, ich weiß, eine alte Gurke, läuft aber
    top).

    Dieser ist an einen Printserver angeschlossen, da auch meine Frau darauf
    zugreifen muss. Printserver: DSL-Router WE.COME WPR400, auch bekannt als
    Digitus DN-7005. Die Treiber-Soft heißt am PC PRTMate.

    Ich habe auf der Digitus-Seite KEINEN Mac-Treibeer gefunden. Gibt es
    dennoch eine Möglichkeit den Drucker über den Router anzusprechen?

    Entweder einen Work-Around oder eine andere Lösung, die den Drucker im
    Netz für beide Rechner ansprechbar macht.

    Das ist ein K.O.-Kriterium, wenn ich den Drucker nicht von beiden
    Notebooks ansprechen kann, muss ich leider bei meinem PC bleiben.


    Ich weiß, das waren jetzt eine Menge Fragen, aber ich hoffe, Ihr könnt
    mir ein wenig helfen.

    Vielen Dank schon einmal!

    -s-
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    PB15" mit 1 GB RAM plus später eine externe FW800 Platte für Backups, alternativ das Superdrive Model (Backups auf DVD). Beleuchtung der Tastatur finde ich sehr praktisch, wenn man es nicht braucht kann man etwas Geld sparen.
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Software:

    1. E-Mail und Internet benutze ich zur Zeit Netscape. Welches gute
    Mail-Programm gibt es für den Mac wenn man Safari und nicht
    Netscape-Suite verwendet?

    Mozilla / Firefox (all in one Lösung, ich verwende Eudora und Mail, Safari hauptsächlich, für manche Websites habe ich Mozilla noch drauf IE wird nach einer Neuinstallation bei mir grundsätzlich gelöscht)

    2. Ich benutze ACD als Bildbetrachter. Kann iPhoto (oder ein anderes,
    welches?) Programm ebenfalls *verlustfreie* JPG-Rotation?

    iView Media Pro

    3. Ich bin noch aus alten DOS-Zeiten ein Freund des Norton Commander und
    benutze jetzt den Windows Commander. Ich liebe meine zwei Fenster und
    die Hotkeys und hasse alle Ordnerstrukturen (egal ob sie nun Explorer
    oder Finder heißen). Gibt es ein Äquivalent unter OSX?

    Kenne ich nicht und weiß nicht was Du meinst. Das Terminal ?

    3. Welche Software taugt zum Sichern von Video-DVDs? Zur Zeit benutze
    ich Nero Recode

    Da gibt es hier kompetentere Leute als ich. Ich glaube DVDBackup ist eins der vielen Möglichkeiten.


    4. Gibt es eine vernünftige Personal Firewall?

    Ist inklusive in OS X, kannst Du auch manuell so einstellen wie Du möchtest, allerdings dann nur mit Hilfsprogrammen oder aus dem Terminal raus.

    5. Gibt es ein Paket á la Steganos Security Suite (verschlüsselte
    Container anlegen, Passwort-Safe etc.)?

    Stuffit Deluxe oder jedes freie Crypto Tool das Du beispielsweise mit Fink installieren kannst.

    6. Gibt es ein Backup-Tool á la Norton Ghost?

    rsync ? Silverkeeper ? Retrospect (kostest was)

    7. Werkelt unter OSX ein FreBSD-, Linux oder ganz anderer Unix-Kernel?

    FreeBSD

    8. Kann ich Linux- (Konsolen- oder X-) Applikationen laufen lassen?

    Du mußt bei der OSX installation unter Optionen die X11 auswählen, ansonsten bei Apple als Standalone Installer runterladen (44 MB oder so). Alles wovon Du Source Code hast wirst Du vermutlich zum laufen bekommen unter X, die meisten Sachen findet man bei sourceforge.net oder unter Fink

    9. Ich brauche einen guten ftp-Client.

    im Terminal mit ftp, wenn es spartanisch sein darf, ansonsten per fink ein hübscheres FTP Programm installieren

    10. Gibt es eine Seamless Win-Emu á la WINE unter LINUX oder muss ich
    auf Virtual PC zurückgreifen? (Ich habe noch zwei, drei Apllikationen,
    die ich brauche.)

    Darwine ist die OSX Version von Wine, Crossover wäre auch noch möglich Wofür würdest Du den Windows brauchen ? Office Paket gibt es auch nativ unter Mac

    11. Welche Formate (FAT16, FAT32, NTFS) kann OSX schreiben und lesen?

    Lesen alle, schreiben kann es glaube ich nur nicht FAT16

    Hard- und Software:

    1. Ich besitze einen iPaq PocketPC. kann ich diesen unter OSX
    syncronisieren und Soft installieren oder muss ich da dann auf VirtualPC
    zurückgreifen?

    Keine Ahnung - weiß ich nicht.

    2. Wenn VirtualPC unterstützt das W-Lan oder muss ich über USB
    synchronisieren?

    Ich würde davon ausgehen, daß es nicht unterstützt, weiß es aber nicht.

    Hardware:

    Ganz wichtig ist mein Drucker:

    Das ist ein HP LaserJet 6MP (ja, ich weiß, eine alte Gurke, läuft aber
    top).

    CUPS hat altes Zeug drin.

    Dieser ist an einen Printserver angeschlossen, da auch meine Frau darauf
    zugreifen muss. Printserver: DSL-Router WE.COME WPR400, auch bekannt als
    Digitus DN-7005. Die Treiber-Soft heißt am PC PRTMate.

    Ich habe auf der Digitus-Seite KEINEN Mac-Treibeer gefunden. Gibt es
    dennoch eine Möglichkeit den Drucker über den Router anzusprechen?

    Wenn er eine IP hat kannst Du über IP Printing das ganze machen.

    Entweder einen Work-Around oder eine andere Lösung, die den Drucker im
    Netz für beide Rechner ansprechbar macht.

    Der Mac kann ihn mit Printersharing zur Verfügung stellen.

    Das ist ein K.O.-Kriterium, wenn ich den Drucker nicht von beiden
    Notebooks ansprechen kann, muss ich leider bei meinem PC bleiben.


    Ich weiß, das waren jetzt eine Menge Fragen, aber ich hoffe, Ihr könnt
    mir ein wenig helfen.

    Vielen Dank schon einmal!
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Sorry !


    WILLKOMMEN IM FORUM
     
  5. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Danke für das Willkommen. ;)

    Da wurden ja schon mal einige Fragen beantwortet. ;) Vielen, vielen Dank!

    Zu den Win-Apps: Das sind verschiedene Englisch-Dictionaries, die ich brauche. Von denen ist mir keine Mac-Version bekannt. Office ist klar, dass das nativ ist ;)

    Laut meinem Router hat der Drucker keine IP, dafür ja der Printserver-Treiber.

    Gibt es nicht irgendetwas nettes (von Asanté z.B.), das Ethernet auf Parallel biete und dem Drucker eine IP zuweist? Oder sonstige technische Lösungen?

    -s-
     
  6. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Mensch Elch, auf so ausführliche Fragen nur eine so knappe Antwort? :embar: Dann will ich mal:
    Mail, das integrierte Programm zu OS X, hat sich gemausert und ist zuverlässig und gut.
    ACDSee ist schon klasse, aber an iPhoto kann man sich sehr schnell gewöhnen. Ist Dir iPhoto zu rudimentär, so gibt's noch iView Media. Graphic Converter zum Bilder wandeln ist sowieso Pflicht.
    Nein. Den Windows Commander nutze ich auch gerne (im Geschäft, vor allem auch für ftp-Verbindungen, allerdings vermisse ich bei ihm Drag&Drop und er hat noch ein paar andere kleine Macken. Ich arbeite mit dem Finder genau so gerne. Würde sagen: gewöhnungssache.
    Dazu meldet sich sicher gleich jemand. Ich habe mal von ffmpegX gehört. Machst Du eigene DVDs? Dann wirst Du mit iDVD Deine Freude haben.
    Die eingebaute ipfw ist vernünftig, ersetzt aber, wie alle Personal Firewalls, keinen dedizierten Router mit Firewall-Funktionen oder gar einen separaten Server, der als Firewall fungiert.
    Wofür setzt Du das genau ein? Evtl. kann Dir geholfen werden, allerdings nicht mit einer Suite, sondern mit einzelnen Applikationen.
    Es gibt für jeden Bedarf Backup-Tools.
    FreeBSD
    Nicht direkt, es gibt aber Projekte (z. B. fink) die das Zeugs recompilieren und unter X11 lauffähig machen. Die meisten Applikationen wird es aber auch als OS X-Version geben.
    VirtualPC wird wohl in nächster Zukunft erste Wahl bleiben.
    Ja, genau die.
    iPaq wird standardmässig nicht von iSync unterstützt, aber vielleicht kennt hier jemand Tools von Drittherstellern? Wenn nicht VPC müsste gehen.
    WLAN sollte unter VPC keine Probleme machen.

    Zu Deiner Drucker-Frage kann ich nichts sagen...

    Ciao
    Napfekarl
     
  7. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Sorry, Elch. In der Zwischenzeit hast Du Dich ja redlich bemüht ;)
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Zumindest ist der Drucker nativ drin, sprich Du mußt nicht über CUPS gehen. Dann würde ich die Option Printer Sharing als die einfachste annehmen. Der Mac stellt den Drucker für Dein Netzwerk zur Verfügung. Mach ich hier auch so, kann von zwei Macs OSX einem OS9.1 und einer Suse Kiste auf ihn drucken und scannen.
     
  9. Svolli01

    Svolli01 New Member

     
  10. MacELCH

    MacELCH New Member

    *lol* napfi, das klingt irgendwie wie ein Echo, immerhin unterscheiden sich unsere Antworten nicht wesentlich. Mit VPC kenne ich mich nicht aus, da ich es nicht brauche.

    Zu meinem ersten Posting, ich dachte das Wesentliche sollte zunächst einmal separat vom Rest stehen. Das Du so lange getippt hast tut mir echt Leid, aber so kann er zumindest unterschiedliche Meinungen lesen.
     
  11. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Der Drucker soll eben nicht an einem Rechner hängen, sonst wäre das ja kein Problem.

    Ich bin aber mit dem Rechner in der Wohnung unterwegs und muss per W-Lan drucken können. Und das sowohl vom PC als auch vom Mac. Von PC-Only geht das wunderbar mit dem vorhandenen Server.

    Und für alle, die sich fragem wie ich das bisher am Mac gemacht habe: PDF geschrieben, per Mail an den PC, gedruckt. :rolleyes:

    Meine Frau wird mich aber hauen, wenn ich in Zukunft jedesmal an ihren Rechner zum drucken muss. :D

    Außerdem ist mir das auf Dauer auch zu umständlich.

    -s-
     
  12. MacELCH

    MacELCH New Member

    Dann ist Carbon Copy Cloner das richtige 1:1 Kopie, bootfähig, kann man im Prinzip auch als Backup Lösung einsetzten.
     
  13. MacELCH

    MacELCH New Member

    Schon mal was von Airport Express gehört ? Das ist Deine Lösung des Problems. Der Drucker wird an die USB Schnittstelle der Airport Express Station gehängt, Dein Powerbook ist sowieso mit Airport ausgestattet (bei uns heißt WLAN nicht WLAN, das klingt so langweilig, und ja auch der PC wird über diese WLAN mit dem Mac kommunizieren können, allerdings nur mit 11 MBit, der Mac wir auf 54 MBit laufen).
     
  14. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Hab mir das Teil eben schnell auf der Apple-Seite angeschaut. Klingt erstmal vielversprechend.

    Aber der HP hat nur Parallel-Interface.

    Und wie funktioniert das dann genau? Ich habe ja hier einen 11 MBit W-Lan-DSL-Router. Wird der ersetzt? Oder wie wird AP-Express angebunden?

    -s-
     
  15. MacELCH

    MacELCH New Member

    Die APE paßt sich an, wenn Du z.B. vom mac aus auf die APE gehst um beispielsweise was zu drucken oder Musik ins Badezimmer zu streamen (wo Deine APE in der Steckdose sitzt) dann wird mit 54 MBit übertragen, wenn ein langsamerer Teilnehmer mit der APE verbinden will, dann schaltet sie runter.

    Wieso hat Dein Drucker einen parallel Port und kein USB ? Egal, es gibt auch USB zu Parallel Adapter.

    Ich geh jetzt schlafen, also Napfi ubernehmen Sie !
     
  16. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Ähhh, ist das nicht ein Mach-Kernel?

    :rolleyes:

    Gruß,
    PM
     
  17. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Der Drucker geht jetzt. Ich Depp! Einfach unter der IP des Routers ansprechen. That's it. ;)

    aber zum APE: Wenn ich den hinter meine Steroanlage in die Steckdose stecke, das Ganze verbinde, dann kann ich über Aiport MP3s abspielen?

    -s-
     
  18. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

  19. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    ...und wenns was online sein soll:
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/10625

    Freeware und -zumindest per DSL- rattenschnell.
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    Exakt, Du hast es erkannt. Ich habe unsere Stereoanlage entweder am Ipod dran oder wenn wir Leute eingeladen haben, dann suche ich vorher die Musik aus unsere Bibliothek aus, häng die APE dran und laß es gut sein für den Abend. Sicherlich könnte ich mir eine zweite Base kaufen, das möchte ich aber dann doch nicht, da unsere Zimmer nicht so wahnsinnig groß sind zwei APEs zu rechtfertigen (man muß die Musik nur laut genug machen - zur Freude der Mitbewohner)

    Lese ich daß richtig, Du hast schon einen Mac ? Oder wie hast Du gerade das mit der IP des Routers getestet ?
     

Diese Seite empfehlen