Einschaltprobleme bei G4

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von blackchevy57, 2. August 2010.

  1. blackchevy57

    blackchevy57 New Member

    Wer kann mir helfen.

    Eine Freundin (die leider nicht so viel Ahnung von Macs hat) wollte mir eine große Datei mailen. Da dies zu lange dauerte weil offensichtlich die Datei viel zu groß war und sich die Übertragung (aus welchen Gründen auch immer) nicht stoppen ließ, zog sie während der Übertragung den Stromstecker, um den Mac "auf die harte Art" auszuschalten.

    Als sie ihn wieder anschalten wollte, ging es nicht mehr. Wenn sie die Startknopf drückt, geht das Licht direkt wieder aus. Nur so lange wie sie den Finger drauf hält, leuchtet das Licht. Aber richtig hochfahren lässt er sich nicht mehr......

    Kann es an der internen Batterie liegen, oder hat er hardwremäßig einen abbekommen?

    Ich wäre sehr froh, wenn ich ihr mit eurer Hilfe helfen könnte.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm die Symptome weisen tatsächlich auf eine leere Pufferbatterie hin. Andererseits wäre das ein komischer Zufall. Da aber eine neue Pufferbatterie nur ca. 15€ kostet würde den Austausch trotzdem vornehmen. Falls es das nicht war hält sich der finanzielle Verlust in Grenzen.

    MACaerer
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Nein, nicht die Pufferbatterie ist schuld! Der G4 rennt auch mit leerer Batterie!
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Alles was mit Ein- und Ausschalten sowie Ruhezustand zutun hat, wird durch die PowerManagementUnit (kurz PMU) gesteuert, einem separtem Controller-System auf dem Mainboard. Das muss zurückgesetzt werden!

    Dazu gibt es auf den Support-Seiten von Apple eine Anleitung. Berücksichtigt werden muss nämlich das genaue G4-Modell, denn es gab eine Reihe von G4s, daher kann ich jetzt nicht so viel sagen, wie es geht. Meist ist dazu neben dem Netzstecker ziehen auch noch eine Taste auf dem Mainboard zu drücken. Auch die Lage des Tasters ist in der Anleitung beschrieben und auch abhänging vom Modell. Also erst das genaue Modell identifizieren und dann die Anleitung befolgen. Übrigens, Apple warnt, man hat nur einen Versuch, danach ist vielfach Schluss!
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Sorry wenn ich da widersprechen muss, aber das kenne ich anders. Bei meinem PM G4 QS war bei leerer Pufferbatterie kein Starten mehr möglich. Die Symptome waren die gleichen wie vom TE beschrieben: Beim drücken auf den Startknopf ging die Lampe kurz an und dann wieder aus ohne eine weitere Reaktion.

    MACaerer
     
  6. MacS

    MacS Active Member

  7. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Den Mac mal 10 Minuten komplett vom Netz nehmen und dann noch mal versuchen.

    Danach PRAM etc löschen
     
  8. yew

    yew Active Member

    Hi
    ich würde als erstes den Rat von MacS befolgen und die PMU zurücksetzen.
    Das ist ein kleiner Knopf auf dem Mainboard des Rechners.

    Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es auf einmal eine leere Pufferbatterie sein sollte oder das Netzteil auf einmal versagt. Klar, möglich ist alles, aber erst in der logischen Reihenfolge vorgehen.

    Rechner hart ausgeschaltet>läßt sich nicht mehr starten>PMU zurücksetzen>dann weitere Maßnahmen ergreifen


    Gruß yew
    aus Jiang Shan
     

Diese Seite empfehlen