Einstellungen von "mail"???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 6699, 2. Februar 2002.

  1. 6699

    6699 New Member

    Hallo,

    bisher habe ich mit Netscape 4.5 gearbeitet, das Programm läuft eigentlich auch unter Classic noch recht gut.

    Nun will ich mich so langsam aber auf "mail" (und einen OS-X tauglichen Internet Browser, aber da weiß ich bisher nicht so recht, welchen) einstellen
    -und habe noch allerlei Probleme:

    - in "mail" hatte ich erst unter "Einstellungen/Accounts" dieses Apple-Angebot mit dem ....@mac.com testweise genutzt. Dabei war als Servertyp "mac.com"-Account ausgewählt. Zuletzt konnte ich über diese Einstellung aber keine mails mehr empfangen. Bei Apple stand irgend etwas von IMAP, deshalb habe ich mir einmal einen zusätzlichen Account mit IMAP gebastelt. Über den kommen nun tatsächlich mails an.
    Kann ich denn nun den alten Account mit dem Servertyp "mail.com" ohne Schaden löschen?

    - dann wählt sich "mail" immer wieder selbständig ins Internet ein. Das kann ich zwar dadurch unterbinden, dass ich in den Systemeinstellungen/Netzwerk/PPP untersage, dass sich die Internetverbindung bei Bedarf öffnet, aber das ist ja auch nicht gerade komfortabel.
    Nun habe ich Forumsbeiträge zu diesem Thema gesucht und die Sache so verstanden, dass man vielleicht auch den POP-Server auswählen kann. Kann mir jemand sagen, ob der Empfang auch mit der ...@mac.com - Adresse und dem POP-Sever möglich ist? Vor allem interessiert mich, ob damit die Sache mit dem ständigen Einwählen verschwindet?

    Danke für Eure Hilfe!

    (Ist doch alles nicht so einfach mit der Umstellung auf OS-X, vorher lief's halt einfach und man hat sich über viele Dinge einfach gar keine Gedanken gemacht)
     
  2. hakru

    hakru New Member

    Mail -> Einstellungen -> Accounts auf Mail prüfen -> auf "manuell" stellen. Dann sollte das automatische Abholen wegsein. Ob pop oder imap account hat darauf keinen Einfluss. Bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube bei IMAP ist User/password verschlüsselt, bei POP geht das im Klartext raus. Wenn du den alten POP nicht mehr brauchst, kannst du den löschen

    hakru
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die Auswahl nach POP u. IMAP ist immer abhängig vom Server.Wenn der Server das IMAP-Protokoll benutzt muß das Mailprog.entsprechend konfiguriert werden.Apple nutzt das IMAP-Protokoll.
     
  4. 6699

    6699 New Member

    Hallo hakru,

    vielen Dank für die Info, den alten Account habe ich gelöscht und die Sache läuft mit dem POP-Server. Nun habe ich 2 Accounts über POP eingerichtet, so dass ich mails über meine alte t-online-Adresse und über meine mac.com-Adresse erhalten kann. Beides läuft!

    Die Sache mit IMAP scheint doch etwas eigenartig zu sein. Unter POP stellt "mail" tatsächlich keine Verbindung her, wenn ich auf "manuell" stelle. Unter "Postfächer/persönliche Postfächer" erscheint jetzt auch eine Inbox, die vorher hier nicht vorhanden war. Die Inbox bei IMAP war weiter unten und wurde über die Modem-Verbindung hergestellt.

    Na ja, das scheint geschafft zu sein. Vielen Dank!
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nachtrag

    POP funktioniert tatsächlich ohne Kennwort.
     
  6. 6699

    6699 New Member

    Hallo gratefulmac,

    danke für die Info. Erstaunlicherweise läuft die Sache auch für die Apple-Adresse "ludwigfj@mac.com" problemlos über die POP-Einstellung. Möglicherweise unterstützt der Apple-Server beides.

    Da ich unter IMAP das Problem habe, dass mail sich immer wieder selbständig einwählt, obwohl ich manuell gewählt habe, bin ist erst einmal auf dem POP-Server geblieben.
     
  7. user

    user New Member

    nur mal so als Hinweis;
    nach meinem Wissen ist der Unterschied zwischen POP und IMAP der das bei POP die Mails vom Server zum Rechner runtergeladen werden und dann auf dem Server gelöscht werden. Bei IMAP hingegen werden sie Mails auf dem Server verwaltet. Das heist die Mails sind immer auf dem Server und ich bekomme nur eine Spiegelung des Servers auf meinem Rechner - und das geht halt nur mit offener Serververbindung. Vorteil bei IMAP - ich kann von verschiedenen Rechner auf die Mails zugreifen und bekomme immer alle angezeigt und nicht nur die neuen. Also etwas für Leute die zu Haus und auf der Arbeit mit zwei unterschiedlichen Rechnern genau die selben Mails lesen möchet.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die genauen Details vom POP-Protokol u. IMAP-Protokoll habe ich noch nicht gefunden.
    Zum IMAP am Rande;deshalb muß man nach dem löschen ja auch nochmal "E-Mails löschen"aus der Menüleiste aufrufen.Sonst liegen die Teile auf dem mac-acount rum und verstopfen die 5MB die jedem auf dem Server zugeteilt sind.

    Zum POP;dadurch,das kein Kennwort verlangt wird,hat man, wenn man den Account kennt, prima Zugriff und kann ales lesen.Ich habe gerade einen POP-Account auf dem Rechner meiner Frau eingerichtet und jetzt haben wir die Möglichkeit,auch von unterschiedlichen Rechnern die Mail zu lesen.

    Wir haben die Erfahrung gemacht,das der IMAP-Server den Apple nutzt öfters probleme hat mit der Kennung.

    "Kate"schreibt in einem anderen Thread,das der "Mail-Bug"von OS X mit 10.1.3 beseitigt werden soll.
    Hoffen wir es.
     
  9. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    heisst das, jeder kann meine Mail lesen???
     
  10. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das geht bei POP aber auch indem ich das Kästchen "E-Mails nach dem Empfang vom Server löschen" bei den "Account-Optionen" deaktiviert lasse.
     
  11. 6699

    6699 New Member

    Wenn bei IMAP die mails auf dem Server bleiben, erklärt das, warum sich "mail" bei diesem Protokoll immer wieder einwählt. Ich habe jetzt alles auf das POP-Protokoll umgestellt und dabei auch das Kästchen aktiviert, dass die gelesenen mails gelöscht werden.

    Was würde denn eigentlich passieren, wenn man die gelesenen mails nicht auf dem Server löscht, dann müsste doch eigentlich die mailbox nach einiger Zeit voll werden und es kommen keine mails mehr an???

    Kann mir vielleicht noch jemand sagen, ob es eine Möglichkeit gibt, das Adressbuch aus Netscape 4.5 nach "mail" zu bringen?
    Ich habe die Daten aus dem Adressbuch exportiert, der Rechner legt dabei auch eine Datei an. Diese Datei kann ich bei "importieren" aus "mail" heraus auswählen. Dabei werden meine Daten aber nicht korrekt importiert. Ich nehme an, die beiden Programme vertragen sich vom Datenformat her nicht.

    Hat jemand eine Möglichkeit gefunden, die Daten zu übertragen? Sonst würde ich das manuell machen.
     
  12. 6699

    6699 New Member

    Hallo,

    bisher habe ich mit Netscape 4.5 gearbeitet, das Programm läuft eigentlich auch unter Classic noch recht gut.

    Nun will ich mich so langsam aber auf "mail" (und einen OS-X tauglichen Internet Browser, aber da weiß ich bisher nicht so recht, welchen) einstellen
    -und habe noch allerlei Probleme:

    - in "mail" hatte ich erst unter "Einstellungen/Accounts" dieses Apple-Angebot mit dem ....@mac.com testweise genutzt. Dabei war als Servertyp "mac.com"-Account ausgewählt. Zuletzt konnte ich über diese Einstellung aber keine mails mehr empfangen. Bei Apple stand irgend etwas von IMAP, deshalb habe ich mir einmal einen zusätzlichen Account mit IMAP gebastelt. Über den kommen nun tatsächlich mails an.
    Kann ich denn nun den alten Account mit dem Servertyp "mail.com" ohne Schaden löschen?

    - dann wählt sich "mail" immer wieder selbständig ins Internet ein. Das kann ich zwar dadurch unterbinden, dass ich in den Systemeinstellungen/Netzwerk/PPP untersage, dass sich die Internetverbindung bei Bedarf öffnet, aber das ist ja auch nicht gerade komfortabel.
    Nun habe ich Forumsbeiträge zu diesem Thema gesucht und die Sache so verstanden, dass man vielleicht auch den POP-Server auswählen kann. Kann mir jemand sagen, ob der Empfang auch mit der ...@mac.com - Adresse und dem POP-Sever möglich ist? Vor allem interessiert mich, ob damit die Sache mit dem ständigen Einwählen verschwindet?

    Danke für Eure Hilfe!

    (Ist doch alles nicht so einfach mit der Umstellung auf OS-X, vorher lief's halt einfach und man hat sich über viele Dinge einfach gar keine Gedanken gemacht)
     
  13. hakru

    hakru New Member

    Mail -> Einstellungen -> Accounts auf Mail prüfen -> auf "manuell" stellen. Dann sollte das automatische Abholen wegsein. Ob pop oder imap account hat darauf keinen Einfluss. Bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube bei IMAP ist User/password verschlüsselt, bei POP geht das im Klartext raus. Wenn du den alten POP nicht mehr brauchst, kannst du den löschen

    hakru
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die Auswahl nach POP u. IMAP ist immer abhängig vom Server.Wenn der Server das IMAP-Protokoll benutzt muß das Mailprog.entsprechend konfiguriert werden.Apple nutzt das IMAP-Protokoll.
     
  15. 6699

    6699 New Member

    Hallo hakru,

    vielen Dank für die Info, den alten Account habe ich gelöscht und die Sache läuft mit dem POP-Server. Nun habe ich 2 Accounts über POP eingerichtet, so dass ich mails über meine alte t-online-Adresse und über meine mac.com-Adresse erhalten kann. Beides läuft!

    Die Sache mit IMAP scheint doch etwas eigenartig zu sein. Unter POP stellt "mail" tatsächlich keine Verbindung her, wenn ich auf "manuell" stelle. Unter "Postfächer/persönliche Postfächer" erscheint jetzt auch eine Inbox, die vorher hier nicht vorhanden war. Die Inbox bei IMAP war weiter unten und wurde über die Modem-Verbindung hergestellt.

    Na ja, das scheint geschafft zu sein. Vielen Dank!
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nachtrag

    POP funktioniert tatsächlich ohne Kennwort.
     
  17. 6699

    6699 New Member

    Hallo gratefulmac,

    danke für die Info. Erstaunlicherweise läuft die Sache auch für die Apple-Adresse "ludwigfj@mac.com" problemlos über die POP-Einstellung. Möglicherweise unterstützt der Apple-Server beides.

    Da ich unter IMAP das Problem habe, dass mail sich immer wieder selbständig einwählt, obwohl ich manuell gewählt habe, bin ist erst einmal auf dem POP-Server geblieben.
     
  18. user

    user New Member

    nur mal so als Hinweis;
    nach meinem Wissen ist der Unterschied zwischen POP und IMAP der das bei POP die Mails vom Server zum Rechner runtergeladen werden und dann auf dem Server gelöscht werden. Bei IMAP hingegen werden sie Mails auf dem Server verwaltet. Das heist die Mails sind immer auf dem Server und ich bekomme nur eine Spiegelung des Servers auf meinem Rechner - und das geht halt nur mit offener Serververbindung. Vorteil bei IMAP - ich kann von verschiedenen Rechner auf die Mails zugreifen und bekomme immer alle angezeigt und nicht nur die neuen. Also etwas für Leute die zu Haus und auf der Arbeit mit zwei unterschiedlichen Rechnern genau die selben Mails lesen möchet.
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die genauen Details vom POP-Protokol u. IMAP-Protokoll habe ich noch nicht gefunden.
    Zum IMAP am Rande;deshalb muß man nach dem löschen ja auch nochmal "E-Mails löschen"aus der Menüleiste aufrufen.Sonst liegen die Teile auf dem mac-acount rum und verstopfen die 5MB die jedem auf dem Server zugeteilt sind.

    Zum POP;dadurch,das kein Kennwort verlangt wird,hat man, wenn man den Account kennt, prima Zugriff und kann ales lesen.Ich habe gerade einen POP-Account auf dem Rechner meiner Frau eingerichtet und jetzt haben wir die Möglichkeit,auch von unterschiedlichen Rechnern die Mail zu lesen.

    Wir haben die Erfahrung gemacht,das der IMAP-Server den Apple nutzt öfters probleme hat mit der Kennung.

    "Kate"schreibt in einem anderen Thread,das der "Mail-Bug"von OS X mit 10.1.3 beseitigt werden soll.
    Hoffen wir es.
     
  20. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    heisst das, jeder kann meine Mail lesen???
     

Diese Seite empfehlen