Eizo L985EX, Apple Cinema Display 23" oder doch eher Sony SONY P232W ???....

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hm, 30. November 2003.

  1. hm

    hm New Member

    ...und unabhängig zunächst einmal vom Preis, irgendwie kann ich mich nicht Entscheiden, welches der drei hier genannten TFT-Displays ich ins Auge fassen sollte. (...primär für meinen G5/Dual übrigens)

    Für den EIZO spricht der >günstigste< Preis gegenüber den Mitbewerbern, zudem ist das Display schon gestestet und für gut befunden worden. Anschlüsse hat er auch genug. (Zwei reichen)

    Für das Apple-Display der unkomplizierte Anschluß, aber leider kein zweiter analoger Eingang (...hab noch einen G4 rumstehen). Vom Testergebniss dürfte er auch ok sein, wenngleich die Helligkeitsverteilung und die Schwarzdarstellung (gegenüber dem EIZO) nicht so berauschend sein soll.

    Der Sony ist für mich eine absolut unbekannte Grösse (..im wahrsten Sinne des Wortes). Sehr anschlußfreudig, aber über die Qualität im Vergleich zu den anderen beiden ist mir nichts bekannt, - euch vielleicht ?

    Primere >Anwendung< ist übrigens Photoshop......

    Wer weiß mehr ????

    Grüsse Heinz (...und einen schönen ersten Advent)
     
  2. aue

    aue New Member

    Ich würde mich für den Eizo entscheiden. Gerade wenn du mit Photoshop arbeitest, sollte eine maximale Farbverbindlichkeit für dich ausschlaggebend sein. Und die ist am besten mit dem Eizo gegeben. Für die Preisdifferenz zu dem Apple 23'' Cinema würde ich mir noch einen billigen 15'' TFT dazustellen, um die Paletten darauf zu positionieren.
    Ich arbeite noch mit Röhren, kann aber sein, dass ich mir auch bald TFTs zulege, und das wird nach dem jetzigen Stand der Eizo sein.
     
  3. Tambo

    Tambo New Member

    Für farbkritische Arbeiten soll der Eizo CG21 SEHR gut sein; 10 bit-kalibrierung, grösserer Winkel, gamma 2.2 -Kompensierung hardwaremässig implementiert....
     

Diese Seite empfehlen