Elgato EyeTv 610 Rotlicht: findet kaum/keine Kanäle

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von artiD, 19. November 2005.

  1. artiD

    artiD New Member

    Ich habe ein Elgato EyeTV 610 zum Anschluss an mein Powerbook 15 " mit Tiger 10.4.2 erworben und EyeTV-Software 1.8.3 von CD installiert.
    Obwohl mir Kabel Deutschland versichtert, dass ich ARD digital, ZDF digital und alle dritten Programme digital empfangen könne, ergibt der Sendersuchlauf des EyeTV 610 in fast allen Fällen keine Kanäle. Bei einem Versuch hatte ich einen Testkanal mit sehr schlechtem Empfang sowie eine Anzahl verschlüsselter PayTV-Programme angezeigt bekommen. Kabel habe ich bereits ausgetauscht, sowohl Antenne wie Firewire. Auch der Test ohne weiter angeschlossene Geräte brachte keinen Erfolg. Das Licht am Gerät wechselt auf Rot, sobald der Suchlauf beginnt und bleibt dann so. Das analoge Signal wird am Antennen-Ausgang korrekt ausgegeben.

    Ich entnehme den Forumsbeiträgen, dass grundsätzlich der Betrieb von EyeTV 610 am Powerbook möglich erfolgreich möglich ist.

    Muss ich davon ausgehen, dass das Gerät defekt ist?
    Oder benötige ich ein separates Netzteil (steht so nicht in der Betriebsanleitung, wird auch nicht mitgeliefert).
    Welche weiteren Fehlerquellen gibt es? Kann es sein, dass ein korrektes analoges Signal über das Kabel kommt, aber die digitale Information nicht?

    Besten Gruß

    artiG
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Probleme mit Receivern habe ich nur bei schlechtem Signal, das kommt bei Schüsseln öfter vor.

    Auch bei einem Kabelanschluß kann das Signal schlecht sein, da zB das Kabel zu lang/zu alt ist, oder zu oft verteilt, schlecht verstärkt..etc
    Da bricht der digitale Empfang ein, während man noch ein verrauschtes analoges Signal empfängt.

    Kannst Du die Signalqualität mal überprüfen ? Das 610 müßte doch sicher die Signalstärke anzeigen

    Digital ist im Kabel aber generell nicht viel los, oder ?
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Bei einem vorhandenen Kabelanschluss gehe ich mal davon aus, dass er auch einen TV hat. Wenn genau an diesem die Bildqualität bzw. der Empfang einwandfrei ist, dürfte das Problem nicht am Kabel, an der Verstärkung oder was auch immer liegen.

    @artiD
    hast Du auch in den EyeTV-Einstellungen -> Einrichtung -> den "Empfang" richtig ausgewählt. Sollte auf DVB-T respektive DVB-C PAL BG stehen. Sonst könnte es wie in deinem Fall vorkommen, dass keine oder nur sehr wenige Sender gefunden werden.
    Und nicht den "Vollständigen Suchlauf" (unter dem Sendersuche-Button) markieren. Bringt meist eh wenig bis gar nichts.
    Netzteilbetrieb ist meist nicht erforderlich, liegt m.W. auch keines bei. FW sollte genügend Power bereitstellen.
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    @tom


    er sprach von analogen Programmen. Dessen Empfang ist etwas anderes als den der Digitalen.
    Auch hängt es vom Empfänger ab, ich habe hier ein 70%iges Signal. Ein Receiver liefert ein störungsfreies Bild, der andere findet keinen, oder nur ganz wenige Kanäle.

    Sollte es also keine offensichtliche Fehleinstellung der Software sein, sollte man mit der Signalqualität anfangen.
     
  5. artiD

    artiD New Member

    Ich kann nur DVB-C PAL BG auswählen. Das kann also nicht das Problem sein.
     
  6. artiD

    artiD New Member

    Das Antennenkabel ist 10 m lang, neu und angeblich hochwertig 95dB Abschirmung. Der analoge Empfang über dieses Kabel und noch 3 weitere Meter ist gut.

    EyeTV hat nur zwei Kanäle (EuroNews, verschlüsselt, und S26 Test) gefunden. Beim Versuch, sie zu starten, lautet die Ausgabe: kein Signal. So kann ich auch keine Signalstärke prüfen.

    Habe das Gerät jetzt noch mal mit einem kurzen Kabel (1,5m) angeschlossen. Damit erhalte ich bei komplettem Suchlauf über 870 Frequenzen 42 Kanäle, nur einer ist frei empfangbar, d.h. kein PayTV, ein Testkanal. Dessen Signalstärke wird mit 24,7 % angegeben, bei Signalqualität tut sich nichts, scheint auf Null stehen zu bleiben.
    Ich hatte die Auskunft bekommen, dass erst ab 20 Meter Kabellänge die Signalqualität leidet.
    Da aber auch das 1,5m lange Kabel nur 24,7 Signalstärke liefert, was mir sehr wenig erscheint, ist nun die Frage: woran kann das liegen? Am EyeTV-Receiver, an der Hausverkabelung, am bereitgestellten Signal von Kabel Deutschland?
     
  7. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich hatte das Problem auch plötzlich mit dem EyeTV USB. Fand keine Kanäle mehr (na ja, einen doch: NeunLive :crazy: ), nachdem es monatelang problemlos funktioniert hat. An meinem iMac G3 war der Empfang aber kein Problem. Am gleichen Anschluß. Also lag es nicht am verwendeten Kabel. Der einzige Unterschied war, daß ich am iMac eine ältere eyeTV-Software verwendet habe (ich glaube die Version 1.5, da die die letzte für G3 war). Da ich das eyeTV mittlerweile verkauft habe, konnte ich keine weiteren Tests am Powerbook mehr durchführen. Eventuell lag es also an der verwendeten Software. Probier mal eine alte eyeTV-Software (bei Elgato runterladen), vielleicht geht es dann wieder.
     
  8. artiD

    artiD New Member

    Habe es mit EyeTV 1.6.7 probiert (1.5 unterstützt das EyeTV 610 nicht). Problem identisch: Signalstärke 24.7 %, Signalqualität 0% mit kurzen Blitzen zu irgendwelchen höheren Prozentzahlen bei einigen Kanälen.
     
  9. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Verkablung bis zu Deiner Dose ist evtl. ein Problem, wie lang Dein Kabel selber ist, spielt fast keine Rolle wenn im Haus schon ein schlechtes Signal ankommt und auch noch schlecht verteilt wird.

    Wenn Du 24% / 0% hast, kein Wunder.
    Bei mir streikt ein Empfänger schon bei 100% Signalstärke und nur 60% Signalqualität
     
  10. artiD

    artiD New Member

    Heißt das, ich muss von Kabel Deutschland oder einem anderen Unternehmen die Signalqualität bzw. die Hausverkabelung überprüfen lassen? Wobei im Mietshaus die Frage ist, wer das beauftragt.
     

Diese Seite empfehlen