Elvis vs. JXL

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Manitou, 18. September 2002.

  1. Manitou

    Manitou New Member

    Der Song mit "Elvis vs. JXL" is ja eigentlich ganz cool.

    Mich kotzt aber an, dass JXL arroganterweise seinem Mix offenbar mehr Bedeutung beimisst als Elvis' schönem Gesang. Denn dieser ist doch sehr in den Hintergrund gerückt, kaum hörbar. Ich muss bei iTunes immer den "Vocal Booster" einschalten.

    Das wäre weder Moby noch Fatboy Slim so passiert.

    Viele Grüße,
    Manitou
     
  2. charly68

    charly68 Gast

    jede recover-version ist dreck !!!!!
     
  3. schnabbel

    schnabbel New Member

    Jede nicht !!!!!
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    pahhhhhhh erzähl !! ich kenne keine.
     
  5. schnabbel

    schnabbel New Member

    Es gibt da schon einige die nicht mit billigen, künstlichen und langweiligen Bum Bum Bässen auf Teufel komm raus vermarktet werden.
     
  6. wimmerl

    wimmerl New Member

    ' kennt - der weiß: Coverversionen können auch besser sein als die Originale ;-) Ist natürlich alles eine Frage des Geschmacks...
    MfG
    Wimmerl
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    ich hatte noch nie geschmack und schwimme gegen den strom :))
     
  8. cubeATfrankfurt

    cubeATfrankfurt New Member

    Das "Back for Good" - Cover von den Halmakenreuthern (original Take That).

    O.k., ich gebe zu: Schlechter werden konnte das auch nicht :)
     
  9. eman

    eman New Member

    >jede recover-version ist dreck !!!!!

    Es gibt solche und solche.
    "Tainted Love" von Gloria Jones z.B. wurde schön von Soft Cell gecovert und weniger schön von Marilyn Manson...
     
  10. Giadello

    Giadello New Member

    So unterschiedlich die Geschmäcker ... ich fand die Version von Miss ;-) Manson erträglicher ...
     
  11. maccie

    maccie New Member

    Yo, ganz meiner Meinung *nörgel*
     
  12. benz

    benz New Member

    Natürlich gibt es wunderbare Covers! Was mir aber stinkt, sind Covers von Covers, der Covers der 80er untermalt mit dem stupiden Bumbum-Beat von heute.

    Das Un-Cover des Jahrhunderts: WyCleaf Jean's Versuch an Pink Floyds "Brick in the wall". *würg*

    Gruss benz
     
  13. eman

    eman New Member

    @ Giadello
    Ouuuuh, that's shocking!!!! ;-)

    @ meinem Frisör
    Dass Orginale meist als besser empfunden werden, liegt vielleicht an dem natürlichen Umstand, dass man selten ein total beschissenes Lied hört und dann sagt: "Mein Gott ist das schlecht, das muss unbedingt gecovert werden, da kann man noch was raus holen!" ;-)
    Vielmehr handelt es sich bei Cover um Ehrerbietungen oder man möchte einfach den einstigen Erfolg nochmals auf sich umleiten...

    Bei Filmen wird es da schon schwieriger. Was war besser "Außer Atem" (mit Belmondo) oder "Atemlos" (mit Gere)?
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    doch die "my way" von sid vicious .
    ;)
     
  15. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  16. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    >>> WyCleaf Jean's Versuch an Pink Floyds "Brick in the wall". *würg*

    ... allerdings, du bringst es auf den punkt.
    was sich diese blöden RAPNEGER rausnehmen ist absolut die höhe.

    ich weiss es ist poloitisch unkorrekt .......... so soll es sein.

    gruss dani
     
  17. Giadello

    Giadello New Member

    Guter Gedanke.
    Wer war der bessere "Thomas Crown"? Brosnan oder McQueen? Auch hier setze ich mich gerne in die Nesseln: mir hat Brosnan um einiges besser gefallen.

    Wief la differenz!
     
  18. caMi

    caMi New Member

    N'Roll Gypsy/Outlaw" von Rose Tattoo; gecovert von Helen Schneider - und gar nicht so schlecht.
     

Diese Seite empfehlen