Emailversenden nicht möglich - egal welches Programm

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mucuati, 6. Januar 2007.

  1. mucuati

    mucuati New Member

    Hallo,

    ich bin noch etwas neu hier, vor 4 Jahren habe ich mal zum Geldverdienen auf Mac gearbeitet, dann 4 Jahre auf Windows und jetzt zurück zu Mac. Der zweite Wechsel ist nicht ganz einfach, aber inzwischen komme ich mit meinem MacBook 2Ghz/OS X 10.4.8 ganz passabel zurecht.

    Weshalb ich mich nun an Euch wende: Ich kann keine Emails versenden. Weder aus Thunderbird, noch auch Mail. Empfang geht prima, alles super. Aber Senden ist nicht.
    Natürlich habe ich auch schon in diversen Foren gelesen, die Eingaben überprüft, die Ports gecheckt, die Server gepingt usw usf. Aber: Das Problem bleibt bestehen.
    Tunderbird baut keine Verbindung auf (bleibt stehen unter "verbinde mit ...") und nach einiger Wartezeit kommt: "SMTP ist nicht verfügbar oder lehnt Verbindung ab.
    Mail sagt einfach lapidar: "Die Mail kann über diesen Server nicht versendet werden. Bitte wählen Sie im unten stehenden Menü einen anderen aus". Ich befolge Tips ja gerne, wenn sie funktionieren.

    Aber: weder der GMX-Account, noch der Account von meinem V-Server, noch der Account von einem großen Server funktionieren. Abrufen überall kein Problem, aber schicken geht nicht. Habs auch schon mit SSL Verschlüsselung und sowas probiert, keine Hilfe.
    In einem englischen Forum wurde geschrieben, dass das etwas mit dem Update ab 10.4.7 auf sich hätte, keine Ahnung, aber runter bekomm ich das Update wahrscheinlich eh nicht mehr, oder?

    Ich wäre Euch für Eure Hilfe wirklich sehr dankbar, irgendwie ist es nicht mein eigener Computer, wenn ich mich zum Mailsschreiben und beantworten in den Webmailaccount einwählen muss... Und wo bleibt auf Dauer die lückenlose Konversation? :cry:

    Vielen Dank schonmal im Voraus,
    Grüße aus Montreal/Kanada,

    mucuati
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Was steht denn in der SMTP-Server-Einstellung zu dem Account? Der Punkt Identifizierung ist dabei wichtig!

    Alle Mail-Server verlangen mittlerweile eine Identifizierung, was ursprünglich im SMTP-Protokoll nicht vorgesehen war, weshalb in den Standard-Einstellungen immer auf <keine> steht. Da aber solche offene Server als Spam-Schleuder nicht mehr geduldet sind, gibt es verschiedene zusätzliche Verfahren/ Protokolle, um sich als rechtmäßiger Inhaber zu indentifizieren. In den meisten Fällen sollte <Kennwort> dort stehen. Damit ist das gleiche Passwort und Benutzername gemeint, den du für das Abrufen per POP3-Protokoll auch brauchst.
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Wenn Du eh schon X 10.4.8 drauf hast, wird dir das 10.4.7 wenig nützen. Vorausgesetzt, Du willst ein neues sauberes System aufspielen. System downgraden geht nicht.
     
  4. mucuati

    mucuati New Member

    Hi, vielen Dank für Eure Antworten. Ich fühl mich schonmal nicht mehr so allein gelassen mit dem Problem.

    @MacS:
    Die Identifizierung habe ich auf "Benutzername und Paswort" eingestellt. Sowieso habe ich die Einstellungen in Thunderbird exact denen auf meinem WindowsRechner angeglichen.
    Da aber auch Mail nicht sendet, denke ich, dass es irgendwas tiefer liegendes sein muss. Jedenfalls kann ich mir das nicht erklären.
    Hast Du noch eine andere Idee, die mir helfen könnte? Wäre super!

    @TomPo:
    Hab grad meine SystemCDs rausgekramt... Ich hab nur die Version 10.4.8, kann also gar nicht runter, selbst mit Neuinstallation nicht.

    Ich bin zum Studium in Kanada und hab deshalb nicht so einfach die Möglichkeit in einen Apple-Store zu gehen. Und die Hotline hat am Wochenende leider zu, d.h. ist sowieso die Frage, ob ich die erreichen kann unter 0800 xyz, geht meist aus dem Ausland nicht.

    Viele Grüße,

    mucuati
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Mach doch bitte mal Screenshots von den Account-Einstellungen und stell sie hier online. Natürlich solltest du paar Stellen schwärzen.
     
  6. lasseboo

    lasseboo New Member

    .

    hört sich ein wenig danach an, als sei ort 25 komplet gestört auf deiner verbindung Mac = WAN.


    gehe doch mal in Programme => Dienstprogramme => Terminal und gib folgendes ein:

    Code:
     telnet mail.gmx.net 25
    
    dann sollte es ungefähr so weitergehen:

    Code:
    Trying 213.165.64.21...
    Connected to mail.gmx.net.
    Escape character is '^]'.
    220 mail.gmx.net GMX Mailservices ESMTP {mp034}
    dann gibst du folgendes ein:

    Code:
    ehlo mail.ich.lokal
    Code:
    250-mail.gmx.net GMX Mailservices
    250-8BITMIME
    250-ENHANCEDSTATUSCODES
    250-SIZE
    250-AUTH=LOGIN CRAM-MD5 PLAIN
    250-AUTH CRAM-MD5 LOGIN PLAIN
    250 STARTTLS
    deine eingabe dann:

    Code:
    mail from: deine-adresse@gmx.xxx
    erscheinen sollte dann in etwa:

    Code:
    550 5.7.0 Need to authenticate via SMTP-AUTH-Login {mp034}
    und gib bescheid, ob wenigstens das funktioniert.


    .

    p.s.: MacS vorschlag lag mir auf der tastatur, aber wie so immer ... ;-)
     
  7. lasseboo

    lasseboo New Member

    .

    PPPPPPPPort 25, natürlich - irgendwie sind meine finger doch zu flink und zu dick ;-)


    und nach "ehlo mail.ich.lokal" ein <Enter> und die darauffolgenden meldungen abwarten, bevor es weitergeht - hatte ich übersehen, sorry!




    .
     
  8. mucuati

    mucuati New Member

    Hi Lassebo,
    wow, vielen Dank für die absolut ergebnisorientierte Antwort!! Das ist super gewesen!!!

    Hier das Ergebnis:

    Es liegt vermutlich tatsächlich am Port 25. Inzwischen habe ich sogar den Zugang zum Wireless Router im "Hotel" bekommen, da sind auch keine Portsperren eingestellt. Allerdings hab ich im Netz jede Menge darüber gelesen, dass viele ISPs ihre Ports sperren, um spam-mailer zu blocken und nur noch über den eigenen Account Mailverkehr zuzulassen.

    Ich werde mich mal an Videotron wenden (der hier zuständige Provider) und nachfragen, ob diesbezüglich Sperren eingerichtet sind...

    Ich melde mich sofort, sobald das Problem entweder erkannt oder gelöst ist.

    Vielen Dank für alle Eure Hilfen erstmal,
    habt noch ein ruhiges Wochenende,

    Euer mucuati
     
  9. Kar98

    Kar98 New Member

    Frage am besten gleich hier: http://www.dslreports.com/forum/videotron

    Mein ISP (keine Ahnung, wie der diese Woche heißt), sperrte auch Port 25 komplett, außer für deren eigenen POP-Server. Ein Anruf, und er wird ohne Diskussion entsperrt, und wers nicht merkt und anruft, der brauchts auch nicht und bleibt somit gesperrt.
     
  10. lasseboo

    lasseboo New Member

    .

    du könntest es folgendermassen versuchen herauszufinden:

    http://www.wieistmeineip.de

    dort die fett ausgegebene IP (bspw. 1.2.3.4) am Anfang der Seite nehmen, ins terminal gehen und eingeben:

    Code:
    host -a 1.2.3.4
    wenn das keine brauchbaren ergebnisse liefert, vielleicht noch einen DNS explizit dazugeben:

    Code:
    host -a 1.2.3.4 134.102.149.1
    ergebnis bei mir z.b.:

    Code:
    intel-mac-2:~/scripte lars$ host -a 1.2.3.4 134.102.149.1
    Trying "4.3.2.1.in-addr.arpa"
    Using domain server:
    Name: 134.102.149.1
    Address: 134.102.149.1#53
    Aliases: 
    
    ;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 60891
    ;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 3, ADDITIONAL: 3
    
    ;; QUESTION SECTION:
    ;4.3.2.1.in-addr.arpa.     IN      PTR
    
    ;; ANSWER SECTION:
    4.3.2.1.in-addr.arpa. 3592 IN      PTR     static-pool-41-14.mein-provider.de.
    
    ;; AUTHORITY SECTION:
    41.2.1.in-addr.arpa. 3592    IN      NS      ns-cust1.de.lambdanet.net.
    41.2.1.in-addr.arpa. 3592    IN      NS      ns0.mein-provider.de.
    41.2.1.in-addr.arpa. 3592    IN      NS      ns2.mein-provider.de.
    
    ;; ADDITIONAL SECTION:
    ns0.mein-provider.de.            26755   IN      A       1.2.9.32
    ns2.mein-provider.de.            26755   IN      A       1.2.8.1
    ns-cust1.de.lambdanet.net. 26754 IN     A       217.71.105.246
    
    Received 202 bytes from 134.102.149.1#53 in 121 ms
    was mir sagt, wie mein provider heisst (mein-provider.de) und welcher z.b. dessen nameserver ist.

    .
     

Diese Seite empfehlen